Monatsarchiv: April 2017

Griechische Kunst am Sonntag: Costas Louzis alias Skitsofrenis und Odysseas Elytis

An einer Wand in Kalamata, hinter geparkten Autos, entdeckte ich zwei „Graffitis“ – oder besser Wandgemälde. Ich war von der Qualität der Arbeit fasziniert. Und nicht nur davon. Denn die Bilder wurden von einem Vers des großen griechischen Dichters Odysseas … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Dichtung, die griechische Krise, Fotografie, Kunst zum Sonntag, Schrift, Umwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 19 Kommentare

Abschied

Mal wieder muss ich mich von der Mani und dem Meer, dem Garten und dem Atelier verabschieden. Was nehme ich mit? Unter dem matt durchscheinenden Japanpapier schimmern Erinnerungen an drei unvergleichlich schöne Frühlings-Wochen. Die mich allzeit begleitende Form des Segelboots … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, events, Leben, Meine Kunst, Psyche, Reisen, Vom Meere, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , | 13 Kommentare

Ein dicker Pott: Kohle und aufgeklebte Pappe

Finbars Delphin-Boot (hier), das ich per Fotoshop in ein konstruktivistisches Bild verwandelte (hier), hat mich weiter beschäftigt. Kein Wunder, denn Boote liebe ich, und so schön im Winkel aufeinander zulaufende Linien faszinieren mich. In diesem Sinne überzeichnete ich eine Kohlezeichnung. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, events, Fotografie, Meine Kunst, Methode, Psyche, Schrift, Vom Meere, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 15 Kommentare

Heute vor 50 Jahren: der Militärputsch in Griechenland

Heute vor fünfzig Jahren putschte sich eine Gruppe hoher griechischer Offiziere in Athen an die Macht. Sie handelten natürlich nicht allein und nicht ohne den entsprechenden historischen Kontext. Einiges findest du bei Wikipedia. (Hier) Ich habe keinerlei Lust, diese schäbigen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, die griechische Krise, events, Fotografie, Katastrophe, Leben | Verschlagwortet mit , , , , , | 10 Kommentare

Verwandlung eines Delphins

Lieber Finbar, ich hoffe, dies ist keine Verletzung deines copyrights, aber ich konnte einfach nicht widerstehen. Die Schrägen verführten mich, deinen witzigen Schnapp-Schuss (https://finbarsgift.wordpress.com/2017/04/20/88-2/) fotoshoppend in ein konstruktivistisches Schwarz-Weiß-Bild umzuwandeln. Brecht sagte, stehlen sei Künstlern erlaubt, ohne Diebstahl gäbe es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Fotografie, Kunst | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

Es stürmt

Es ist Abend, es ist kalt geworden und es stürmt. Der Himmel färbt sich intensiv orange. Ich renne zum Meer, um noch ein paar Fotos zu machen. Das Gestein verfärbt sich feuerrot, während der Himmel verblasst.

Veröffentlicht unter Allgemein, Fotografie, Leben, Natur, Vom Meere, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , , , | 32 Kommentare

Abstrakt mit Kohle, Wellpappe und Klebeband

20. April 2017 Mein Wunsch war, der (für mich) mit den Materialien Kohle, Pappe und Klebeband verbundenen Fragilität, Verletzlichkeit, Dürftigkeit reinen Ausdruck zu geben. Daher vermied ich diesmal  jede Assoziation mit einem konkreten Sujet.

Veröffentlicht unter Allgemein, Meine Kunst, Psyche, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , | 16 Kommentare

Familienausflug: Brav, brav!

Guten Morgen ohne Sorgen! Mit starker Hand hält der Papa den Nachwuchs am Zügel, damit niemand auf Abwege gerät und sich etwa gar in Frühlingsgefilden verliert. Gezeichnet mit Kohle auf Zeichenkarton, 50×70 cm.

Veröffentlicht unter Allgemein, Erziehung, Leben, Meine Kunst, Natur, Psyche, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , | 11 Kommentare

Wie herrlich leuchtet mir die Natur!

  Auch dies ein freies Aquarell aus dem Block von 1992, den ich dieser Tage in meinem Archiv fand. Als ich es anschaute und auch aus meinem Atelier hinausschaute in die wunderbar erblühte Natur, da fiel mir das begeisterte Gedicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Dichtung, Feiern, Leben, Malerei, Meine Kunst, Natur, Psyche, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , , , , | 13 Kommentare

Christianes Balladenmontag. Der Knabe im Moor

hier gehts lang   Annette von Droste-Hülshoff (1842) Der Knabe im Moor O schaurig ist’s, übers Moor zu gehn, Wenn es wimmelt vom Heiderauche, Sich wie Phantome die Dünste drehn Und die Ranke häkelt am Strauche, Unter jedem Tritte ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Dichtung, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Natur, Psyche | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 10 Kommentare