Archiv der Kategorie: Flüchtlinge

Welttheater, 3. Akt, 14. Szene: Dea ex machina*

Was zuletzt geschah: Die durch den Einbruch entstandene Situation entspannt sich: Danai und Clara bringen Kräuter und Beeren für einen Salat, Jenny und Wilhelm haben weggeworfene Konserven gefunden, Domna lädt erneut zur Tafel. Da betritt die Göttin Hera die Szene. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, alte Kulturen, Ökonomie, Collage, Dichtung, Erziehung, Flüchtlinge, Legearbeiten, Malerei, Meine Kunst, Natur, Psyche, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 5 Kommentare

Welttheater 3. Akt, 12. Szene: Symposion

Was zuletzt geschah: Die Gesellschaft ist in Wilhelms Lager-Bunker gelandet.  Jenny reagiert als einzige unbefangen. Die anderen fühlen, dass Wilhelms Prepper-Verhalten einer tiefsitzenden Angst geschuldet ist. Er hat kein Vertrauen ins Geben-Nehmen und muss daher sammeln, sich einigeln und ums … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Collage, Flüchtlinge, Katastrophe, Legearbeiten, Meine Kunst, Welttheater | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 17 Kommentare

Welttheater 3. Akt, 7, Szene: Tschinns Auftritt (fortgesetzt)

Was zuletzt geschah: Wir kehrten zurück zur stillen Bucht. Dort fand sich Tschinn mit seinem Biest Kairos ein. Er überlegt, wie er die Bucht wirtschaftlich nutzen kann. Seinen ersten Einfall – ein Hafen mit Spelunken- verwirft Kairos als nicht mehr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Collage, Flüchtlinge, Leben, Legearbeiten, Malerei, Natur, Politik, Welttheater | Verschlagwortet mit , , , , , , | 8 Kommentare

Welttheater 2. Akt, 8. Szene: Über die Spirits, das Göttliche und das Kind

Schau Domna, auch die Göttin ist zurück mir scheint, zum Guten neigt sich mein Geschick. Sie rief herbei die klugen Geister der Natur sehr mächtig, wenn auch winzig von Statur. Ho:  Hoho, ei do! ein grünes Blatt! Ro: Ich roll … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Collage, Dichtung, Erziehung, Flüchtlinge, Kunst, Leben, Legearbeiten, Malerei, Meine Kunst, Natur, Umwelt, Welttheater, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Welttheater 2. Akt, 6. Szene: Hinterfragen

Was zuletzt geschah: Hera hat ihren Monolog über die wahre Version der Danaidengeschichte beendet.  Jenny protestiert heftig und verkündet ihre Lebensdevise: sie will nicht für „weibliche“ Arbeiten eingespannt werden, sondern frei sein. . Moment mal, Hera, willst du uns etwa … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, alte Kulturen, Collage, Dichtung, Flüchtlinge, Leben, Legearbeiten, Malerei, Meine Kunst, Welttheater | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

Welttheater, Zweiter Akt, Fünfte Szene: Theophanie* der Hera

Zum besseren Verständnis des folgenden Textes: a) Wikipedia zu Danaiden „…töteten alle bis auf eine in der Brautnacht ihre jungen Ehemänner…Zur Strafe muss jede von ihnen im Tartaros Wasser in ein durchlöchertes Fass schöpfen, weshalb heute eine qualvolle, sinnlose Mühe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, alte Kulturen, Collage, Dichtung, Feiern, Flüchtlinge, Geschichte, Leben, Legearbeiten, Malerei, Meine Kunst, Mythologie, Natur, Welttheater | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 14 Kommentare

Welttheater, 3. Szene, zweiter Akt: Danais Geschichte.

Wir verließen unsere vier Akteure – Poetin Domna, Hilfesuchende Danai, Fragende Trud und Jenny theKid – am friedlichen Meeresstrand, rund um die Erzähltafel sitzend. Das Zauberwort war gefallen (geben, gib!). Die Szene endete mit dem Wechselgesang: Ich erzähl euch eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, alte Kulturen, Architektur, Collage, Dichtung, Flüchtlinge, Katastrophe, Leben, Legearbeiten, Malerei, Meine Kunst, Mythologie, Natur, Psyche, Vom Meere, Welttheater | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 17 Kommentare

Welttheater, 3. Szene. Das Zauberwort.

Auftritt Domna, die blinde Poetin: „Schläft ein Lied in allen Dingen,Die da träumen fort und fort,Und die Welt hebt an zu singen,Triffst du nur das Zauberwort.“   O wenn ichs wüsste, dieses Wort, dass hier an diesem trüben Ort die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Commedia dell'Arte, Dora, Erziehung, Feiern, Flüchtlinge | 15 Kommentare

Dora interviewt die Kandidaten (Drittes Interview: Hilfesuchende)

Dora ist nach den beiden ersten Interviews ziemlich geplättet. „Der Angstmacher“ wollte ihr weismachen, dass Mäuse ihr Leben am besten im Loch verbringen, und „die Wissenschaft“ probierte gleich mal aus, ob sie sich als Versuchskaninchen für die Züchtung des „Neuen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Collage, Dora, Flüchtlinge, Legearbeiten, Meine Kunst, Politik, Psyche, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Documenta und Krieg in Kassel (und tägliches Zeichnen)

Die Skizze mache ich in Kassel, als ich im Garten der Alten Brüderkirche sitze, leicht erschöpft von meinem fruchtlosen Documenta-Rundgang. Um mich herum herrscht heiteres Leben: Eine fein gekleidete, lässige Hochzeitsgesellschaft, Kinder, Kaffeetanten. Ein Kleinstkind besteht darauf, wieder und wieder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Architektur, ausstellungen, Ökonomie, events, Flüchtlinge, Fotografie, Geschichte, Krieg, Kunst, Leben, Meine Kunst, Reisen, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 44 Kommentare