Monatsarchiv: April 2021

Im Reich der Felsen und Oliven (tägliches Zeichnen und Fotografie)

Heute wanderte ich auf dem Felsenvorsprung oberhalb des kleinen Fischereihafens von Kitries. Gezeichnet habe ich dieses Gebiet schon manchmal, aber noch nie besucht. An der obersten Kante,  weit entfernt von traditionellen Ortschaften, haben sich Villen angesiedelt, vermutlich wurden sie an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter alte Kulturen, Architektur, Fotografie, Leben, Meine Kunst, Natur, Zeichnung, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 11 Kommentare

Montag ist Fototermin: Rosetten

„Die Bildung einer Grundrosette ermöglicht es den Pflanzen, ihre Stoffproduktion in der bodennahen, wärmeren Luftschicht durchzuführen. Diese Wuchsform ist häufig bei Pflanzen im Hochgebirge und im mediterranen Klima.“ Auch ohne diese mir eben bei Wiki angelesene Kenntnis ist mir der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Fotografie, Leben, Natur, Umwelt | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

Montag ist Fototermin: Blauregen

Hier gab es kürzlich Rotregen, als die Wolken die Menge an rötlichem Wüstenstaub nicht mehr halten konnten. Nun aber ist der Himmel wieder blitzeblau, und blau ist auch der Regen. Liebliche lichtgetränkte Tropfen hängen in Trauben tief hinab. Ich hebe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fotografie, Leben, Natur | Verschlagwortet mit , | 9 Kommentare

Theater, Mykenische Gräber, Römische Bäder (Ausflug nach Alt-Thouria)

Ein Ausflug mit jungen Menschen – bei Bestwetter und mit Besichtigung mir bisher unbekannter antiker Stätten – gibt es etwas Schöneres? Nur wenige Stunden war ich unterwegs, kam aber voll von schönen Eindrücken und neuen Informationen zurück. Wir fuhren in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter alte Kulturen, Architektur, Erziehung, Fotografie, Geschichte, Leben, Spuren | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 17 Kommentare

Der Geist von Weimar. Goethe, die Jugend und ein Amtsrichter.

Er ist aus dem Tiefschlaf erwacht, schüttelt sich, reibt sich den Schlaf aus den Augen und schaut sich verwundert um: der Geist von Weimar. Durch die Flure eilen Amtsträger, Maskenträger, Robenträger, Aktenträger. Aha, ein Gericht. Keins von den hohen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erziehung, events, Feiern, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Politik, Psyche, schreiben | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 31 Kommentare

abc-etüde. Sonnenhut-Kata-Strophen

https://365tageasatzaday.wordpress.com/2021/04/04/schreibeinladung-fuer-die-textwochen-14-15-21-wortspende-von-ludwig-zeidler-und-irgendwas-ist-immer/ Sonnenhut (ist übrigens auch eine (Heil-)pflanze, Echinacea) haltlos massieren. Echinacea, bekannt auch als Sonnenhut. In Apotheken gepriesen als Superfood Sei gut gegen Schnupfen und Husten Wie die alten Griechen schon wussten. Sollte sies kaufen? War ja nicht billig Aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter abc etüden, Allgemein, Ökonomie, Fotocollage, Katastrophe, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Therapie | Verschlagwortet mit , , , , , , | 12 Kommentare

Projekt ABC bei Wortman: G wie Genien und Geflügelte, in Genua und Griechenland

https://wortman.wordpress.com/2021/04/04/projekt-abc-g-wie-gefahr/ Genien sind Schutzgeister, die man an vielen Orten auf Wandgemälden oder als Skulpturen bewundern kann. Diese hier sind, um des G-Buchstabens willen, aus Genua. In welchem der vielen Palazzi der Stadt ich sie sah und fotografierte, weiß ich nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter ABC in Fotos, alte Kulturen, ausstellungen, Fotografie, Kunst, Mythologie, Psyche, Skulptur | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 8 Kommentare

Dreimal Aloe (Tägliches Zeichnen)

Die Aloe treibt ihre hohen Blütenstände hervor, fast scheint mir, ich könnte beim Wachsen zuschauen. Heute ist heiter-sonniges und angenehm kühles Wetter, da setze ich mich raus und betrachte sie: die beiden Aloe-Gewächse im Holzkasten vor der Mauer, ihre elegant … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Meine Kunst, Natur, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Auf Schmetterlingsjagd (2 Fotos)

Wo ist er denn, wo ist er denn, der kleine weiße Seelenvogel? Schwebt hierhin, flattert dorthin, und der schwerfällige Mensch kommt nicht hinterher, verwechselt ihn mit keinen weißen Blüten. Auch die sind freilich hübsch. Das Gesprengsel auf den Gräsern ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fotografie, kleine Beobachtungen, Leben, Natur, Psyche, Tiere | Verschlagwortet mit , , , | 8 Kommentare

Krieg und Coronoia (reblogged von G. Mersmann, plus Heym-Gedicht)

Ursprünglich veröffentlicht auf form7:
Was für ein Debakel! Nun formuliert der Präsident der Ukraine, Selenski, den Wunsch seines Landes nach NATO-Mitgliedschaft. Es mutet an wie ein grausiges Déjà-vu. So als hätte es den vergeblichen Versuch 2014 nicht gegeben,…

Veröffentlicht unter Allgemein | 12 Kommentare