Archiv der Kategorie: Musik

Welttheater, 3. Akte, 15. Szene: Jennys und Wilhelms Gegenrede

Was zuletzt geschah: Hera brachte einen Korb und zwei Schwarzafrikaner mit – offenbar die Diebe. Sie lobt die Not, die erfinderisch macht und alte Tugenden wieder aufleben lässt. Insbesonder tadelt sie Menschen, die ernten wollen, ohne zu säen. Die Afrikaner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Ökonomie, Collage, Dichtung, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Musik, Welttheater | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 8 Kommentare

Dora interviewt die Kandidaten (14. Interview: Hedonie)

Heute befrage ich die Henodie“, kräht Dora. – „Hedonie heißt sie“, korrigiere ich. „Na und wenn!“, wischt Dora meinen Hinweis vom Tisch. „Meinetwegen kann sie auch Melodie oder Harmonie oder Kakophonie heißen. Hauptsache Musik.“ – „Wieso Musik? Mit Musik hat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Collage, Dichtung, Dora, Erziehung, Leben, Legearbeiten, Malerei, Meine Kunst, Musik, Natur, Psyche | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Zum Totengedenktag : „Bewölkter Sonntag“

Vassilis Tsitsanis   Συννεφιασμένη Κυριακή,                              Bewölkter Sonntagμοιάζεις με την καρδιά μου                           Du bist wie mein Herzπου έχει πάντα συννεφιά,                             das immer Wolken hat.Χριστέ και Παναγιά μου.                              O Christus und Heilige Jungfrau! που έχει πάντα συννεφιά,                             das immer Wolken hat.Χριστέ και … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Dichtung, events, Fotografie, Katastrophe, Krieg, Leben, Musik, Psyche | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Hand mit Bauer (tägliches Zeichnen)

„Im Märzen der Bauer die Rösslein einspannt….“ (*Kinderlied) Im Schachspiel gibt es sie noch beide: die Bauern und die Rösslein. Freilich sind es pro Spieler acht Bauern und nur zwei Pferdchen. Und sie ziehen auch nicht zum Pflügen aufs Feld. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Krieg, Leben, Meine Kunst, Musik, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 11 Kommentare

Dora zum ZwölftenElften: Theater (Impulswerkstatt Bild No 3)

Ein geschlossener Vorhang reicht, um die Fantasie anzuregen. Wenn zudem unter dem Vorhang  geheimnisvolles Licht hervorquillt, wie in deinem Foto No 3, liebe Myriade, beginnt der im Kopf eingebaute Theaterdirektor, einen Haufen Szenarien vorzuschlagen. Spannend muss es sein, sagt der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Collage, Dora, Erziehung, Fotocollage, griechische Helden, Impulswerkstatt, Meine Kunst, Musik, Träumen | Verschlagwortet mit , , , , , , | 11 Kommentare

Dora zum ViertenElften: Heiligt der Zweck die Mittel? (abc-etüde)

https://365tageasatzaday.wordpress.com/2022/10/30/schreibeinladung-fuer-die-textwochen-44-45-22-wortspende-von-fundevogelnest/ Heiligt der Zweck die Mittel? „Ich finde,“ kräht Dora, der ich mein gestriges Poem zur Erfindung der Lyra vorgelesen habe, „diesen Typen, wie heißt er doch gleich, ja, Merkur, den finde ich überhaupt nicht witzig. Die arme Schildkröte totzumachen!“   … Weiterlesen

Veröffentlicht unter abc etüden, Allgemein, Dora, Erziehung, Fotocollage, Kunst, Leben, Musik, Mythologie, Natur, Tiere | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 13 Kommentare

Die Erfindung der Lyra. Mytho-logische abc-etüde in gebundener Rede.

  Dies ist in Beitrag zu https://365tageasatzaday.wordpress.com/2022/10/30/schreibeinladung-fuer-die-textwochen-44-45-22-wortspende-von-fundevogelnest/   Gott Merkur, gerade geboren und den Windeln entflohen, ersinnt einen Weg, wie er dem größeren Bruder Apollon den Rang ablaufen könnte trotz des leider vorhandenen Rangunterschieds zwischen den Müttern der beiden.   … Weiterlesen

Veröffentlicht unter abc etüden, Allgemein, alte Kulturen, Fotografie, Leben, Musik, Mythologie, Natur, Technik | Verschlagwortet mit , , , , , | 20 Kommentare

Die Kraniche des Ibykus (Balladenmontag)

Christiane lud zum Balladenmontag. Ich schaffte es nicht, meinen gestern vorbereiteten Beitrag zu posten. Daher heute: Kraniche: Einige von euch sahen dieser Tage Kraniche, die sich sammeln, um in riesigen Scharen gen Süden zu fliegen. Mir wurde dieser Anblick nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, alte Kulturen, Autobiografisches, Dichtung, Erziehung, Fotografie, Geschichte, Leben, Musik, Mythologie, Natur, Reisen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Ein Weh-Gedicht zum Herbst (Impuls-Werkstatt-Rahmen)

Dies ist ein Beitrag zu Myriades Impulswerkstatt, zu dem von ihr vorgeschlagenen Erzähl-Rahmen. „Der Wind …. Die Musik hörte man von weitem“. https://laparoleaetedonneealhomme.wordpress.com/2022/09/02/einladung-zur-impulswerkstatt-september-oktober-2022/   Ein Weh-Gedicht Der Wind wenn er im Laube wühlet Es wilder durch die Lüfte wirbelt Es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Bebildertes Wort zum Sonntag, Dichtung, Impulswerkstatt, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Musik, Natur, Psyche | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

Dora zum AchtenZehnten: Lilienwunder

Vor drei Jahren, an einem Tag wie heute, schrieb ich: „Zu meiner großen Freude blühte gestern die Lilie auf, die sich in meinem Garten angesiedelt hat“. https://gerdakazakou.com/2019/10/05/die-taegliche-zeichnung-lilie-im-garten/ Im Jahr zuvor, im Oktober 2018, hatte ich sie erstmals bewundern dürfen. 2020 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, alte Kulturen, Ökonomie, Dichtung, Dora, Fotografie, Leben, Meine Kunst, Musik, Natur, Psyche, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 9 Kommentare