Archiv der Kategorie: Psyche

„Der Tod ist ein Meister aus Deutschland“. Serie von fünf Zeichnungen, 2019-07-14

Auf der Wachsdecke meines Balkontisches sind nicht nur Zeilen des Gedichts von Aragon „Les Lila et les Roses“ (der Flieder und die Rosen) zu lesen, das er 1940 unter dem Eindruck des deutschen Vormarsches in Flandern schrieb (den Hinweis auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Dichtung, Fotografie, Katastrophe, Krieg, Kunst zum Sonntag, Leben, Meine Kunst, Politik, Psyche, Weltpolitik am Sonntag, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 20 Kommentare

Rückbesinnung (Oktober 2017 – Juli 2019)

Heute habe ich nicht gezeichnet. Das ist insofern eine Meldung wert, als ich von Oktober 2017 bis heute so gut wie täglich gezeichnet habe. Vorausgegangen war ein großes HALT! Mein Atelier war überschwemmt und die Arbeiten des Jahres weitgehend unbrauchbar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Architektur, Katastrophe, Kunst, Leben, Malerei, Materialien, Meine Kunst, Natur, Psyche, Zeichnung, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 34 Kommentare

Nachts und am Morgen leben die Dinge verschieden (Wahlzettel-Skizzen)

Heute nacht, bei sehr vermindertem Licht, machte ich zwei weitere Wahlzettel-Skizzen auf dem Balkon. Ich fand nur einen blauen Kuli, der dem billigen Papier arg zusetzte (1. Skizze), wechselte daher zum weichen Bleistift (2. Skizze). Am Morgen setzte ich mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Leben, Meine Kunst, Natur, Psyche, Serie "Mensch und Umwelt", Umwelt, Zeichnung, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , | 9 Kommentare

Nächtliches Leben der Dinge (Wahlzettel-Skizzen)

Was tun, wenn einem tagsüber die Hitze das Hirn schmilzt und man nachts versucht, sich auf dem Balkon Kühlung zu verschaffen? die Wahlzettel holen, die bei den Natonalwahlen anfielen, und ihre Rückkseiten vollzeichnen. Besonders eindrucksvoll sind diese Zettel freillich nicht: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, elektronische Spielereien, Leben, Meine Kunst, Psyche, Serie "Mensch und Umwelt", Träumen, Umwelt, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , | 15 Kommentare

Alltag 9. Im Zickzack: Wellen, Politik und Eulentasse (Zeichnen + Bearbeiten, 4-7-2019)

Ulli Gaus Alltags-Projekt geht bereits in die 9. Runde. Ulli zählte Wellen, sah ihnen beim Brechen zu. Das tue ich auch, täglich, und es trägt ungemein dazu bei, einen inneren Rhythmus zu finden. Aber es reicht nicht. Ich muss auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, elektronische Spielereien, Leben, Meine Kunst, Natur, Politik, Psyche, Serie "Mensch und Umwelt", Tiere, Umwelt, Vom Meere, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 13 Kommentare

Im Spiegel und außerhalb des Spiegels (Serie „Mensch und Umwelt“, Zeichnung)

Während ich zeichne, denke ich gelegentlich nach über die Reduzierung der Komplexität der Ding- und Menschenwelt, die mich umgibt. Was ist mir wichtig? was fasse ich wie zusammen und warum? Welche Muster benutze ich? Eigene oder fremd induzierte? Jeder Mensch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Architektur, Kunst, Leben, Meine Kunst, Philosophie, Psyche, Serie "Mensch und Umwelt", Umwelt, Zeichnung, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 22 Kommentare

Froschkönig reblogged (aus Anlass der abc-etüden)

  Als ich die diesmaligen Wörter zu den Etüden sah (Froschkönig, helfen, trüb), freundlich gespendet von viola-et-cetera, fiel mir gleich ein älterer Betrag zum Froschkönig ein. Ich verlinke ihn mit Christianes Etüden-Seite, obgleich er nicht den Etüden-Regeln entspricht. Sozusagen als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Erziehung, Leben, Legearbeiten, Märchen, Meine Kunst, Natur, Psyche | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 14 Kommentare

Wenn das Licht zu schnell für die Zeichnerin ist (Skizze mit Kaffeebecher und Hocker)

Als ich mich heute zum Zeichnen hinsetzte, hatte ich eine Idee. Die Idee wurde durch den morgendlichen Anblick des Hockers geboren: Die Sonne, die heute ihren Ehrentag hat (Sommersonnenwende), schien prächtig durch das Fenster mit dem Eulengitter, und auf dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Architektur, die schöne Welt des Scheins, elektronische Spielereien, Fotografie, Leben, Meine Kunst, Natur, Psyche, Serie "Mensch und Umwelt", Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 6 Kommentare

abc-etüde: Wenn der Topf aber nun ein Loch hat (ungereimte Kata-Strophen)

Der letzte Tag für diese Etüdewoche mit den Wörtern, die Werner Karstens spendete: Abweichung, unabwendbar verengen. Nichts gegen die Wörter, lieber Werner! Aber wer liebt schon das Unabwendbare? Und das Verengen, das Atemnot erzeugt? Ist eine Abweichung nützlich, um die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Dichtung, die schöne Welt des Scheins, Katastrophe, Leben, Malerei, Meine Kunst, Mythologie, Psyche | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 34 Kommentare

Skizzieren von Menschen in ihrer Umwelt. Wie wirkt sich meine Befindlichkeit aus?

Heute setzte ich mich in ein Cafe, um auf meinen Mann zu warten und dabei eine Zeichnung für meine Serie „Menschen in ihrer Umwelt“ zu machen. Das Cafe war klein und nett, erstreckte sich über drei Stufen, ich suchte mir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Architektur, Leben, Meine Kunst, Psyche, Serie "Mensch und Umwelt", Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , | 17 Kommentare