Archiv des Autors: gkazakou

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.

#Juniverse, 23.6. Der Landstreicher / Ein Lied ohne Noten

  Der Landstreicher streicht durch die Lande Im Frühling ists angenehm Er streift die Stadt nur am Rande Die Erde ist ihm bequem.   Der Landstreicher streicht durch die Felder Wenn hoch die Halme stehn Wenn Schatten spenden die Wälder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dichtung, Kinderzeichnung, Leben, Malerei, Meine Kunst, Natur, Psyche, Reisen, schreiben, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , | 10 Kommentare

Juniverse: 20.6. Brise

Hitze brütet auf den Bergen Hockt schwer auf dem Meer Ich weiß nicht, wo mich verbergen Ich leide gar sehr.   Da kommt ein kaum merklicher Hauch erst leise, dann stärker Er verwirbelt die Hitze wie Rauch Wächst sich aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dichtung, Kunst, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Natur, Politik, Psyche, schreiben, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 10 Kommentare

Schönheit. Das Komplizierte und das Einfache (kleine Beobachtungen)

Bei Joachim Schlichting las ich heute: „Ich machte mir Gedanken, wie es wohl zu dieser ästhetisch ansprechenden Gestalt gekommen sein mag, bis mir einfiel, dass man Schönheit gar nicht erklären muss – wohl auch deshalb, weil man es nicht kann. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fotografie, kleine Beobachtungen, Leben, Natur, Philosophie | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

#Juniverse: Sandkorn und Stern (Lob der Erde)

  Lob der Erde Die Erde ist kein Stern Der kalt und fern Am Himmel nächtens durch sein Licht Zu unsrer Seele spricht. Und sagt: „Du bist nur Staub Mit Verlaub. Ein Sandkorn ist die Erde Und du, du Wicht, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dichtung, Feiern, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Natur, schreiben, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , , , , , , | 16 Kommentare

Montag ist Fototermin. Eine Rose als Stütze

Aber ich liege in Vogelfedern, hoch ins Leere gewiegt. Mir schwindelt. Ich schlafe nicht ein. Meine Hand greift nach einem Halt und findet nur eine Rose als Stütze. (Hilde Domin) Nur? Ist es denn wenig, eine Rose zur Stütze zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Autobiografisches, Dichtung, elektronische Spielereien, Fotografie, Leben, Meine Kunst, Psyche, Reisen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 31 Kommentare

Zimmerreise: M wie Marmor

Marmor und Holz ist es, auf denen meine nackten Füße gehen. Holz, weicher und wärmer als Marmor, bedeckt die Böden im Wohnbereich und in den Schlafzimmern, Marmor hingegen, dessen Kühle bei sommerlichen Temperaturen höchst willkommen ist, bedeckt die Böden von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter alte Kulturen, Ökonomie, Kunst, Leben, Materialien, Natur, Serie "Mensch und Umwelt", Spuren, Umwelt, Zimmerreise | Verschlagwortet mit , , , , | 16 Kommentare

Juniverse 19.6.: Die Wasserrutsche im Wald

Weithin hallt Durch den Wald Juchzen und Schrein Komm spring schon rein! Die Wasserrutsche ist natürlich Und was man sieht ist höchst possierlich Da geben sich ein Stelldichein Im Sonnenschein Jung und alt Jeder halt. Für das Bild habe ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Collage, Dichtung, Leben, Legearbeiten, Malerei, Meine Kunst, Natur, schreiben | Verschlagwortet mit , , , , | 16 Kommentare

Juniverse 18.6.: Postkarten-Nostalgie

Mit der Post kamen sie Die bunt bedruckten, liebevoll ausgesuchten Mit Briefmarken aus fernen Ländern beklebten Lebenszeichen Von lieben Menschen Ihre Grüße, kurz nur und flüchtig hingeschrieben Auf einem Kaffeehaustisch oder Vielleicht beim Warten auf einen Bus, irgendwo, Ich las … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Dichtung, Fotografie, Geschichte, Leben, Malerei, Meine Kunst, Psyche, Reisen, schreiben, Schrift, Spuren | Verschlagwortet mit , , , , , , | 14 Kommentare

Juniverse17.6.: Fashionable mit Strohhut

  Was schaust du so mit finstrem Blick Und kritisierst der Menschheit Lauf? Setz dir nen lila Strohhut auf Ist er nicht totenschick? Dir vors Gesicht, sie macht was her, Die  Orchideen-Maske nimm Denn sie verbirgt auch deinen Grimm. Mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dichtung, elektronische Spielereien, Erziehung, Kunst, Leben, Meine Kunst, Psyche, schreiben, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , | 14 Kommentare

Juniverse 16.6.: Kleckerburg

„Schau mal den Kleinen, den Fritz, Wie er das kann, ei der Blitz! Ist er nicht tüchtig? Ich freu mich richtig Er baut mit Wasser und Sand Ohne Schaufel, mit bloßer Hand Ne Burg mit Brücken und Zinnen wird den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dichtung, elektronische Spielereien, Erziehung, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Psyche, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 8 Kommentare