Monatsarchiv: April 2017

abc-etüden mit Paradeisern. „Herr Wesentlichster und seine Kinkerlitzchen“

Eine tomatenrote Schreibeinladung, wer kann da widerstehen? Danke Christiane, danke lz textstaub, danke lieber Pinselfisch Die Wörter sind ja diesmal aus der Peripherie des deutschen Sprachraums – hallo Wien, nicht böse sein! – und deshalb besonders pikant. Man kann sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Dichtung, Malerei, Meine Kunst, Psyche, Schrift | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 28 Kommentare

12-Monat-Bild: Mein Atelier im April

Ihr wisst es: Zeilenende rief zu einem Blick auf einen Gegenstand auf, der an jedem letzten Sonntag eines Monats zu präsentieren wäre. Und alle alle kamen. Ich aber pendele zwischen zwei Blicken, zwei Orten, zwei Gegebenheiten: Meinem Atelier in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, events, Fotografie, Kunst, Leben, Meine Kunst, Reisen, Therapie, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , | 22 Kommentare

Was ich im EMST sah: (1) Cecilia Vicuña und Chryssa

Da steh ich nun ich arme Eselin zwischen den leckeren Heuhaufen und frage mich: womit beginnen? So geht es halt, wenn man große Museen mit zeitgenössischer Kunst besucht: alles ist neu, alles ist bemerkenswert, manches gefällt, anderes ärgert einen, na … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, alte Kulturen, events, Kunst, Schrift, Skulptur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 15 Kommentare

Besuch im EMST – eine Einleitung zur documenta 14 in Athen

Das EMST ist das im Rahmen der Documenta 14 Athen endlich fürs Publikum geöffnete „Nationale Museum für Zeitgenössische Kunst“. Es war das Hauptgebäude der Brauerei FIX, wurde entkernt und mit einem breiten Trakt von Rolltreppen versehen. Da ich mir immer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Ökonomie, events, Fotografie, Kunst, Leben | Verschlagwortet mit , , , , , , | 6 Kommentare

… und die Arbeit unserer Hände

Das Motto der Ausstellung, die ich gestern besuchte, ist von Hanna Arendt inspiriert: „the labour of our bodies and the work of our hands“. Gezeigt wird die Arbeit von fünf jungen griechischen Künstlern, deren gemeinsames Merkmal die obsessive Wiederholung ist: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, die griechische Krise, events, Kunst, Methode | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 20 Kommentare

Conium is free (Skitsofrenis in Athen)

Heute war ich in einer Ausstellung im Athener Zentrum. Davon erzähle ich morgen, denn jetzt ist es zu spät dafür. Auf dem Weg zur U-Bahn traf ich einen alten Bekannten. Unverkennbar! Skitsofrenis, der geniale Sprayer aus Kalamata, hatte sich am … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, alte Kulturen, Ökonomie, die griechische Krise, Fotografie, Kunst, Leben | Verschlagwortet mit , , , , , , | 13 Kommentare

Ein Stiefel und sein Knecht

Angefangen hat es mit einem Legebild aus den gerade aktuellen Schnipseln…. das ich ein bisschen elektronisch bearbeitete, damit sie aussähen wie zwei Kerle im Puppentheater. Und weil der eine einem Herrn mit einem sehr großen Stiefel und der andere einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Commedia dell'Arte, Dichtung, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Methode, Psyche | Verschlagwortet mit , , , , , , | 10 Kommentare

Montag war Fototermin: Wo sind sie denn hin, die Wurzelmännchen?

Du kennst sie, die beschwippsten Wurzelmännchen. Ich stellte sie schon zweimal vor. Das erste Mal war am 24. Januar (hier), da sahen sie so aus: Das zweite Mal war zwei Monate später, am 28. März, als ich sie im Rahmen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Fotografie, Leben, Natur | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 16 Kommentare

abc-etüden: Der Ritter von Überlingen. Ein Poem

Hilfe! Die Wörter von Frau Käthe, Spende für die abc-etüden des Herrn textstaub und der Dame irgendwas-ist-immer  (https://365tageasatzaday.wordpress.com/2017/04/23/schreibeinladung-fuer-die-textwoche-17-17-wortspende-von-bittemito/) sind die reinste Kata-Strophe! Sie hocken mir im Hirn und brodeln, blödeln, brutzeln, blinzeln, wollen hinaus ins bunte Leben! Ich musste ihnen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Commedia dell'Arte, Dichtung, die schöne Welt des Scheins, Katastrophe, Legearbeiten, Meine Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 19 Kommentare

abc etüden: Wechselgesang.

Sehr gerne folge ich mal wieder Christianes Schreibeinladung https://365tageasatzaday.wordpress.com/2017/04/23/schreibeinladung-fuer-die-textwoche-17-17-wortspende-von-bittemito/ und habe zu den Käthe-Worten folgenden Wechselgesang erdichtet. Wechselgesang. Karl: Sieh nur und staune, süße Susanna Stolpernichtstein, sanft-sämige Safranstaubkussspuren säumen das Kuschelkissen und spreizen sich. Susanna: Kunst, kleiner Karl, du knuspriger … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Dichtung, die schöne Welt des Scheins, Malerei, Meine Kunst, Träumen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 17 Kommentare