Schlagwort-Archive: Nacht

Nächtliches (Montags ist Fototermin)

Der sehr helle Mond treibt zwischen zerrissenen Wolken. Es hat etwas geregnet, die Luft ist frisch und mild. Ich bin schlaflos, gehe ein wenig die Straße hoch. Die Straßenlaterne zeichnet, zusammen mit dem Mondlicht, Schatten auf den Asphalt.

Veröffentlicht unter Fotografie, Leben, Natur, Psyche | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Dora zum SiebzehntenDritten: Mit dem Mond

Heute Nacht um halb vier. Die Nacht ist kühl, ein merkwürdiger weicher Dunst liegt in der Atmophäre, die von einem fast vollen Mond durchlichtet wird.  Der Mond ist von einem  rötlich-gelben Hof umgeben, der außen von einem klaren farbigen Ring … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dora, Erziehung, Fotocollage, Fotografie, Leben, Natur, Psyche | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 5 Kommentare

Zimmerreise: W wie Wand (nächtliches Zeichnen)

Noch in Athen, konnte ich mal wieder nicht schlafen. Müde wanderten meine Augen über das Stück leere Wand gegenüber. Ein minimalistisches Bild zeichnen – warum nicht? Ich fischte meinen Skizzenblock aus dem für die Abreise gepackten Rucksack und zeichnete die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leben, Meine Kunst, Zeichnung, Zimmerreise | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 8 Kommentare

Zimmerreise: N wie Noch-Nicht-Nacht, Näherkommen

N ist ein sehr schöner Buchstabe – er führt direkt ins Nirvana. Bei Heides Zimmerreisen geht es freilich um konkrete Objekte – und dazu fiel mir nichts ein. Doch scheint mir,  dass eine Reise des Lichts über die Gegenstände dieser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Fotografie, Kunst, Leben, Malerei, Meine Kunst, Mythologie, Psyche, Reisen, Trnsformation, Zimmerreise | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 12 Kommentare

Juniverse 10.6.: Himmelblau (Farbenpracht)

  Juniverse 10.6. Farbenpracht Blendendes verschwendendes Sonnengelb Brummelndes bummelndes Hummelbraun Glosendes tosendes Klatschmohnrot Staunendes raunendes Himmelblau …… Alle Kinder der Nacht geboren durch das gleißende weiße Licht. Ursprung: Unbekannt.   Dies ist ein Beitrag zu Juniverse, das von https://www.silbenton.de/ gehosted … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dichtung, Malerei, Meine Kunst, Natur, Philosophie, schreiben | Verschlagwortet mit , , , , | 16 Kommentare

Die Harmonisierungsmaschine in Betrieb: Vom Tag zur Nacht (Impulswerkstatt)

Die Harmonisierungsmaschine in Betrieb Eine Spielerei mit poetischer und musikalischer Anleihe, anknüpfend an meinen gestrigen Eintrag zur Impulswerkstatt von Myriade. Ein leichtes Erzittern zuerst, dann beginnt sie sich zu drehen. Die Einzelformen verschwimmen, löschen sich gegenseitig aus. Nur der Fisch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dichtung, die schöne Welt des Scheins, elektronische Spielereien, Impulswerkstatt, Kunst, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Musik, Natur, Psyche, Trnsformation | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 26 Kommentare

4.-5.1.2021 Nächtliche Abenteuer – eine Fantasie (Legebild-Collage)

Will-i, das neugeborene Jahr 2021, ist nun schon vier Tage und eine halbe Nacht alt. Und so fand ich es an der Zeit, ihn mit auf den Nachtspaziergang zu nehmen. Mitternacht wars, ich wies ihm den Jäger Orion mit den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Collage, die schöne Welt des Scheins, Erziehung, Fotocollage, Leben, Märchen, Meine Kunst, Natur, Psyche, Reisen, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , , , , , | 9 Kommentare

Wenn die Nacht kommt: von gold bis weinfarben (Fotografien)

Um fünf Uhr nachmittags breche ich zu einem Spaziergang auf. Die Sonne steht schon recht tief, vergoldet alte Gemäuer,  Abhänge und Olivenbäume, vergoldet auch die merkwürdigen Sonnenvögel mit den roten Hälsen, die Puten. Hagebutten und die Scheinblüten der Bugainvillia prangen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Fotografie, Leben, Natur, Umwelt, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 28 Kommentare

Zweimal Zimmerpflanze vorm Fenster (tägliches Zeichnen)

Wenn ich sehr unruhig bin wie gerade jetzt (was vom EU-Flüchtlingslager Morea auf Lesbos nach den ersten Bränden noch übrig war, brennt nun auch, und das bei extremen Hitzegraden und Sturm. Es ist wie ein Fanal der Unmenschlichkeit. Mindestens 13 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Flüchtlinge, Krieg, Kunst, Leben, Psyche, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 30 Kommentare

Sehend, blind, im Hellen, im Dunkeln: Skizzieren, was auf dem Tisch ist.

Es ist Nacht. Auf dem Tisch stehen noch ein halbvolles Bierglas, eine Bierdose, eine leere Bierflasche, eine Plastikwasserflasche, eine leere Glasschale, alles hart beleuchtet von der Tischlampe. Hinzu kommen nun ein paar Stifte und mein kleiner Zeichenblock. Und auf gehts. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Alltag, Architektur, die schöne Welt des Scheins, Kunst, Leben, Meine Kunst, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 10 Kommentare