Monatsarchiv: Mai 2015

Life can be easy

Life can be easy Ja, das Leben kann auch leicht sein. Die Sonne gleicht dann einem Spiegelei und die Hunde machen Bekanntschaft. Die junge Frau fühlt sich jung und sympathisch, weil sie mit der komischen Alten ein Wörtchen wechselt und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Flüchtlinge, Leben | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Warten auf das Pfingstwunder

In Griechenland wartet man verzweifelt darauf, dass ein Vertrag zwischen der griechischen Regierung und der „Troika“ (Europäische Zentralbank, Eurogruppe und Internationaler Währungsfond) zustande kommt. Danach sollen sich die Schleusen der EZB, des IWF öffnen und Gold, Geld auf uns regnen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Ökonomie, die griechische Krise, Feiern | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 4 Kommentare

Die Übergabe der Braut

Der 29. Mai 1453 ist ein traumatischer Tag im Bewusstsein der Griechen. Der Sturm der osmanischen Truppen fegte das tausendjährige Byzanz hinweg. Konstantinopel starb, Istanbul wurde geboren. Zugleich wurde eine weiträumige Bewegung ausgelöst. Die christliche Kaufmannschaft, die den wichtigsten Vorposten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Heuschrecken und andere Schrecken

Bei Wikipedia kann man lesen „Der Begriff Heuschreckendebatte wurde im April und Mai 2005 geprägt. Auslöser war eine Äußerung des damaligen SPD-Vorsitzenden Franz Münterfering. Er verglich das Verhalten mancher „anonymer Investoren mit Heuschreckenplagen. „Heuschrecken“ gelten im deutschen politischen Sprachgebrauch seitdem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Ökonomie, die griechische Krise | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Viel Feind, viel Ehr‘

Karagiosis und Karaiskakis sind zwei griechische Helden, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Auf dem Bild lasse ich die beiden Rücken an Rücken gegen die Feinde Griechenlands kämpfen. Viel Feind, viel Ehr!   Das was mich wurmt, das was mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Commedia dell'Arte, die griechische Krise, griechische Helden | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Nyx, Tochter des Chaos

Chaos und Kosmos Der griechische Dichter Hesiod lebte etwa zur gleichen Zeit wie Homer (um 700 vor unserer Zeitrechnung), auf einer Farm am Helikon-Gebirge, in dem die Musen zu Haus waren. Es gibt dort zwei Quellen, die durch den Huftritt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, alte Kulturen, Dichtung, Methode, Mythologie | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

Aus dem Chaos geboren

Alles entsteht und sinkt zurück ins Chaos. Dazwischen entwickelt sich das menschliche Drama Am Anfang war das Chaos. Da sind rosa eingefärbte Pappen mit Spuren von schwarzem Aufdruck, vergilbtes Papier mit Restzeichnungen, Aquarellfarben auf halb durchsichtigem Pergament. Rosa und Blau,  … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Commedia dell'Arte, Dichtung, Methode | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Puppentheater

Puppenspieler oder Puppe? Das ist die Frage. Wenn die Figuren in der Hand lebendig werden und anfangen zu sprechen – dann bist du glücklich, bist König, der herrscht über ein Volk. Was aber, wenn du selbst als Figur in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Commedia dell'Arte, die griechische Krise | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Odysseus und der Zyklop

Polyphem, der Vielberühmte, war der Name des Zyklopen, den Odysseus überlistete, verhöhnte und schließlich seines Augenlichts beraubte. Die Geschichte ist allseits bekannt, seit Homer sie zuerst erzählte. Das war, so scheint es, im achten vorchristlichen Jahrhundert, also vor knapp dreitausend … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, alte Kulturen, Dichtung, die griechische Krise, Mythologie, Vom Meere | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Höhenflüge

Wer kennt nicht Wilhelm Buschs „fliegenden Frosch“? Wenn einer, der mit Mühe kaum / gekrochen ist auf einen Baum / schon meint, dass er ein Vogel wär / so irrt sich der. Mich begleitete der Vers bei vielen geistigen Flugversuchen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Dichtung, die griechische Krise | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare