Schlagwort-Archive: Verwandlung

Kata-Strophen mit Knutschkugel (abc-etüde)

Habe ich mir die drei Wörter, aus denen wir unsere Kurzgeschichten basteln sollen, etwa selbst ausgedacht? Durchaus nicht. Sie stammen vom Erfinder und Meister dieser Textsorte: lz. Eingeladen hat Christiane. Na wunderbar. Dann bin ich auch nicht verantwortlich für den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Commedia dell'Arte, Dichtung, elektronische Spielereien, Katastrophe, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Natur, Psyche | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 33 Kommentare

„Baum, der davon träumt, eine Gitarre zu werden“

Anstatt wie sonst Früheres zu zerstören, indem ich es übermale oder zerschneide, habe ich diesmal den umgekehrten Weg gewählt: Ich legte ein früher mit Ölkreiden bemaltes Blatt senkrecht auf einen doppelt so großen weißen Karton und benutzte die euch nun … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Kunst, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Methode, Mythologie, Natur, Psyche, Umwelt, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 14 Kommentare

Elektronische Spielereien und Spiegelfechtereien

Heute morgen las ich bei Soso ihre Gedanken über „Echtheit“.  Was ist echt? Worin unterscheidet es sich von der Fälschung, dem Vorgespiegelten, Verlogenen? Eine Frage, die uns wohl alle bewegt. Es lohnt sich, ihre klugen Gedanken dazu zu lesen. Einen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Dichtung, die schöne Welt des Scheins, elektronische Spielereien, Fotografie, Kunst, Leben, Meine Kunst, Natur, Psyche, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 34 Kommentare

Verwandlung eines Delphins

Lieber Finbar, ich hoffe, dies ist keine Verletzung deines copyrights, aber ich konnte einfach nicht widerstehen. Die Schrägen verführten mich, deinen witzigen Schnapp-Schuss (https://finbarsgift.wordpress.com/2017/04/20/88-2/) fotoshoppend in ein konstruktivistisches Schwarz-Weiß-Bild umzuwandeln. Brecht sagte, stehlen sei Künstlern erlaubt, ohne Diebstahl gäbe es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Fotografie, Kunst | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

Griechisches Alphabet des freien Denkens: Y wie ΥΛΗ, Materie

Y ist ein ganz besonderer Buchstabe, denn der Weise Pythagoras hat ihn ins griechische Alphabet eingefügt. In seinem Namen findest du ihn, und du findest ihn in sehr vielen deutschen  Wörtern, die dir aus dem Griechischen gekommen sind. Anlautend wird … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, alte Kulturen, Dichtung, Mythologie, Psyche, Schrift | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 20 Kommentare

Der Aufstand der Dinge

Das Ding ist ein Stück bemaltes Papier,  ein Schnipsel von vielen, die  beim Zerschneiden alter Bilder entstanden. Ich halte es zwischen meinen Schattenhänden, prüfend. Wozu ist das Ding gut? Es kommt ganz drauf an, was ich damit anfangen will. Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Commedia dell'Arte, Leben, Legearbeiten, Methode | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

Fotografie und Magie – Delphi

Wenn die Mühen der Malerei überhand nehmen, flüchte ich mich gern in die Fotografie. Walter Benjamins Bedenken gegen die reproduzierbare Kunst in Ehren, aber das Foto hat unsere Welt schon lange erobert, und seit geraumer Zeit wurden auch Mittel entwickelt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, alte Kulturen, die schöne Welt des Scheins, Fotografie, Kunst, Malerei, Methode, Mythologie, Psyche | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 11 Kommentare

Aus dem Chaos geboren

Alles entsteht und sinkt zurück ins Chaos. Dazwischen entwickelt sich das menschliche Drama Am Anfang war das Chaos. Da sind rosa eingefärbte Pappen mit Spuren von schwarzem Aufdruck, vergilbtes Papier mit Restzeichnungen, Aquarellfarben auf halb durchsichtigem Pergament. Rosa und Blau,  … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Commedia dell'Arte, Dichtung, Methode | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare