Archiv der Kategorie: die schöne Welt des Scheins

Der Ritter von der traurigen Gestalt

Während mein Hirn langsam verdunstet, sind Don Quichote und Sancho Panza wieder aufgetaucht. Sie kamen unter der glühenden Sonne dahergeritten, der eine auf dem Esel, der andere auf seiner Rosinante. Der tapfere Don Quichote rennt immer noch mit eingelegtem Speer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, alte Kulturen, Dichtung, die schöne Welt des Scheins, elektronische Spielereien, Legearbeiten, Malerei, Meine Kunst, Natur, Psyche, Träumen, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 29 Kommentare

abc-etüde. Kata-Strophen mit Tanzschwein

Liebe Christiane, bin ich eigentlich noch up to date? Oder viel zu spät? Bist du noch da oder schon im Urlaub? Wie dem auch sei, ich habe noch keine Kata-Strophen für die Wörter vom Cafe Weltenall gepostet und hole das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Commedia dell'Arte, Dichtung, die schöne Welt des Scheins, Feiern, Katastrophe, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Tiere | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 9 Kommentare

Sein und Schein in der Malerei

Jedes abstrakte Bild hat in sich die Potenz, Konkretes zu gebären. Drum sehen auch die meisten in abstrakten Figurationen  irgendeine Person, einen Gegenstand, eine Situation… Viele können sich erst dann mit dem abstrakten Bild anfreunden, wenn sie etwas gefunden haben, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, die schöne Welt des Scheins, Kunst, Leben, Malerei, Meine Kunst, Methode, Psyche, Träumen, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 26 Kommentare

Montags ist Fototermin: Madame Kolokytha sucht ein Zuhause.

Am Freitag bekam ich im Garten der Lyso eine hübsche Nero-Kolokytha geschenkt, übersetzbar etwa als Wasser-Kürbis. Am selben Tag hatte ich mich gefreut über die Blog-Beiträge von Marie und von KopfundGestalt. Die eine lud zu ihren Gartenplastiken ein, der andere … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, die schöne Welt des Scheins, events, Feiern, Fotografie, Leben, Märchen, Natur, Reisen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 33 Kommentare

abc-etüden: bittersüße Kata-Strophe

Wieder ruft Christiane zur abc-etüde, diesmal mit einer Wortspende von  … Hier eine poetische Kata-Strophe, die mir an diesem schönen Juni-Abend in den Sinn kam:   Bittersüß die letzten Strahlen Streicheln Sommerblüten sacht Ach, den alten Bunker brauchte Niemand mehr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Dichtung, die schöne Welt des Scheins, Leben, Malerei, Meine Kunst, Psyche | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 11 Kommentare

Ihr naht euch wieder, schwankende Gestalten

Ihr naht euch wieder, schwankende Gestalten, Die früh sich einst dem trüben Blick gezeigt. Versuch ich wohl, euch diesmal festzuhalten? …… … Was ich besitze, seh ich wie im Weiten, Und was verschwand, wird mir zu Wirklichkeiten. (J.W.Goethe, Faust I, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, alte Kulturen, Dichtung, die schöne Welt des Scheins, Kunst, Malerei, Meine Kunst, Psyche | Verschlagwortet mit , , , , , | 12 Kommentare

Kata-Strophen mit Meer, Mensch und Kind (eine abc-etüde)

Eine neues  Spiel ein neues Glück! Die abc etüden locken mit einer neuen Wortspende, diesmal von Jaecki Lindenau, und einem neuen Cover von lz.  Die Wörter sind fast zu glatt. Da muss ich mich schon anstrengen, um ihnen einen kata-strophischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Commedia dell'Arte, Dichtung, die schöne Welt des Scheins, Katastrophe, Malerei, Meine Kunst, Psyche, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 9 Kommentare

abc-etüden: Der Ritter von Überlingen. Ein Poem

Hilfe! Die Wörter von Frau Käthe, Spende für die abc-etüden des Herrn textstaub und der Dame irgendwas-ist-immer  (https://365tageasatzaday.wordpress.com/2017/04/23/schreibeinladung-fuer-die-textwoche-17-17-wortspende-von-bittemito/) sind die reinste Kata-Strophe! Sie hocken mir im Hirn und brodeln, blödeln, brutzeln, blinzeln, wollen hinaus ins bunte Leben! Ich musste ihnen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Commedia dell'Arte, Dichtung, die schöne Welt des Scheins, Katastrophe, Legearbeiten, Meine Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 19 Kommentare

abc etüden: Wechselgesang.

Sehr gerne folge ich mal wieder Christianes Schreibeinladung https://365tageasatzaday.wordpress.com/2017/04/23/schreibeinladung-fuer-die-textwoche-17-17-wortspende-von-bittemito/ und habe zu den Käthe-Worten folgenden Wechselgesang erdichtet. Wechselgesang. Karl: Sieh nur und staune, süße Susanna Stolpernichtstein, sanft-sämige Safranstaubkussspuren säumen das Kuschelkissen und spreizen sich. Susanna: Kunst, kleiner Karl, du knuspriger … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Dichtung, die schöne Welt des Scheins, Malerei, Meine Kunst, Träumen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 17 Kommentare

Griechische Kunst am Sonntag: Zoi Gaitanidou, Metaxourgio und documenta.

Ich kannte die junge Künstlerin Zoi Gaitanidou (Jg 1981) nicht, die Arbeiten in ihrer ersten Einzelausstellung zeigte. Die Galerie The Breeder,  in dem armen Athener Bezirk Metaxourgio (Seidenfabrikation) gelegen, ist für die sorgfältige Auswahl zeitgenössischer Künstler bekannt. Eine riesige Eisentür … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, die schöne Welt des Scheins, Kunst zum Sonntag, Leben | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 11 Kommentare