Schlagwort-Archive: Werner Karstens

Der Landvermesser schreibt (abc-etüde)

Noch einmal lasse ich mich von Lyrifants Buchstaben und diesmal auch von ihren Sätzen führen, um im Verein mit Werner Karstens Wörtern für Christianes abc-etüden einen Text zu verfassen. Wenn du das Legebild aufmerksam betrachtest, wirst du ihre Satzfetzen entdecken. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter abc etüden, Dichtung, Katastrophe, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Politik, Psyche, Schrift | Verschlagwortet mit , , , , , , | 25 Kommentare

abc-etüde: Wenn der Topf aber nun ein Loch hat (ungereimte Kata-Strophen)

Der letzte Tag für diese Etüdewoche mit den Wörtern, die Werner Karstens spendete: Abweichung, unabwendbar verengen. Nichts gegen die Wörter, lieber Werner! Aber wer liebt schon das Unabwendbare? Und das Verengen, das Atemnot erzeugt? Ist eine Abweichung nützlich, um die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Dichtung, die schöne Welt des Scheins, Katastrophe, Leben, Malerei, Meine Kunst, Mythologie, Psyche | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 34 Kommentare