Monatsarchiv: Mai 2015

Erziehung

Welch große Hoffnung setzen doch die Philosophen und sonstigen Nachdenklichen in die Erziehung! Aus dem Stande der Natur und der dunklen Instinkte soll sie die Kinder herausführen ins Licht der Vernunft und Tugend. Die Mütter hatten und haben weniger hohe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 9 Kommentare

Der Traum des Poeten

Pegasos, das geflügelte Pferd der Poeten, lässt sich nicht von jedem reiten.  Wenn aber ein Gedicht gelingt, ist das Glück vollständig. Friedrich Hölderlin An die Parzen …Doch ist mir einst das Heil´ge, das am Herzen mir liegt, das Gedicht, gelungen. Man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Dichtung, Mythologie | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Das Mondschaf

1905 wurden die Galgenlieder von Christian Morgenstern erstmals veröffentlicht. Das ist nun 110 Jahre her. Verstehen wir sie noch? Hier „Das Mondschaf“, das ich immer über alles liebte, als bildliche Interpretation. Folge den Pfeilen auf dem Bild, beginnend rechts oben. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Dichtung | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

Meine Technik, meine Philosophie (panta rhei)

Meine Technik, meine Philosophie (panta rhei).

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Der Mensch ist gar nicht gut

Der Mensch ist gar nicht gutDrum hau ihn auf den Hut.Hast du ihm auf den Hut gehaunDann wird er vielleicht gut.Denn für dieses LebenIst der Mensch nicht gut genugDarum haut ihm ebenRuhig auf den Hut! Dies ist die vierte, letzte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Dichtung, die griechische Krise | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

In der Presse

Die griechische Krise hat viele Gesichter. Eines davon ist das durch die Presse vermittelte. Zum Beispiel der Spruch von den faulen gierigen Griechen, die den deutschen Steuerzahler übertölpeln und auf seine Kosten feiern wollen. Hier aber, im Olivenland (ich lebe in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, die griechische Krise | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

kleiner Sisyphus

Der Mythos von Sisyphos ist sprichwörtlich für eine qualvolle aussichtslose Lebenssituation: Sisyphos ist in die unterste Unterwelt, den Tartaros, verbannt. Dort muss er in alle Ewigkeit einen schweren Felsbrocken einen Berg hinaufrollen. Jedes Mal, wenn er fast den Gipfel erreicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter die griechische Krise, Mythologie | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

moderne Argonauten

Flüchtlinge. Aus aktuellem Anlass. Das Drama der Flüchtlinge aus Kriegsgebieten hat mich immer wieder beschäftigt. Auf diesem Bild treibt sie ein zürnender Engel vor sich her. Finster ist das Gewölk.  Das Kreuz zeigt an, dass sie in christliches Gebiet gekommen sind. Ihr Schiff prallt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Flüchtlinge, Mythologie, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , | 8 Kommentare

eine ägyptische Katze …

Eine ägyptische Katze treibt den Nil hinunter. Die Freude am Zerstören und Wiedererschaffen von Bildern führt zu immer neuen Erfindungen und Gestaltungen. Die Bilder sind flüchtig und doch präzise wie im Traum. Dies ist entstanden im Dezember 2014. An Egyptian cat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, alte Kulturen, Methode, Träumen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Alte Kulturen: Metamorphosen

Meine ersten Legebilder entstanden Ende November 2014. Ich zerschnitt ein altes Aquarell, für das ich keine Verwendung mehr hatte, in unregelmäßige Teile und legte sie zu Bildern, die ich sogleich wieder zerstörte, um ein neues zu legen. So entstand die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter alte Kulturen | 1 Kommentar