Erziehung

Welch große Hoffnung setzen doch die Philosophen und sonstigen Nachdenklichen in die Erziehung! Aus dem Stande der Natur und der dunklen Instinkte soll sie die Kinder herausführen ins Licht der Vernunft und Tugend. Die Mütter hatten und haben weniger hohe Ziele. Ihnen genügt es meist, wenn die Kinder ihr Essen essen und ihre Hausaufgaben machen. Jedenfalls ist es so in den meisten griechischen Familien, die ich kenne. „Iss!“ sagt die Großmutter (γιαγιά) zum störrischen Kind, das die gesunde Mittelmeerkost, die die Oma so köstlich zu bereiten weiß, ablehnt. Junk food ist doch viel cooler. „Mach deine Hausaufgaben“ sagt die Mama, in Lockenwicklern und bemüht, ihren diversen Verpflichtungen nachzukommen, und hält dem widerstrebenden Knaben das Buch unter die Nase. Der aber hört den fröhlichen Lärm seiner Kumpane, die draußen Fußball spielen. Er wird sich von den Weibern nicht den Spaß verderben lassen. „Lass sie reden, lass sie schreien“, denkt er. „Irgendwann werden sie schon aufhören. Ich tue sowieso, was mir gefällt.“ Hier nun eine Illustration dessen, was ich „griechische Erziehung“ nenne. Als kleiner aktueller Kommentar dazu: Es dürfte für eine deutsche Kanzlerin nicht leicht sein, die so erzogenen Griechen dazu zu bringen, „ihre Hausaufgaben zu machen“. Und Hand aufs Herz: Wer findet es nicht angenehmer, im Licht der Sonne mit Freunden zu spielen, als im dumpfen Zimmer über Hausaufgaben zu brüten?

Hausaufgaben

Griechische Erziehung (c) Gerda Kazakou

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Erziehung

  1. Hella Jger-Mertin schreibt:

    Liebe Gerda, ich bekomme hier keine Bilder, was habe ich falsch gemacht? WordPress.com bietet mir einen account an, aber ich will ja kein eigenes Blog einrichten. Also sei so lieb, und schick mir Deinen Pegasus und Dein Erziehungsbildchen als Anhang wie früher. Liebe Grüße von Hella

    Am 20.05.15 23:37 schrieb „GERDA KAZAKOU“ unter

    Gefällt mir

  2. gkazakou schreibt:

    Klar, mache ich. Ich verstehe aber das Problem nicht. Vielleicht ist mein Blog in deinem Spam gelandet und zeigt daher keine Bilder an? Andere Nicht-Blogger haben kein Problem.

    Gefällt mir

  3. Hella Jger-Mertin schreibt:

    Danke, Gerda, jetzt habe ich mich durch alle Deine verschiedenen Adressen durchgeklickt und habe, ich weiß nicht wie, das Erziehungsbildchen bekommen, das ich im übrigen ja kenne. Jedenfalls landen Deine Sachen nicht im Spam. Ich will weiter sehen, ob sich dieser Vorgang nicht vereinfachen läßt. Hella Deine Kommentare sind natürlich sehr apart, das weißt Du ja.

    Am 20.05.15 23:37 schrieb „GERDA KAZAKOU“ unter

    Gefällt mir

  4. hermann schreibt:

    Hab noch was vergessen in meinem anderen Kommentar: Gibt es die lehrreichen Erklärungen, Geschichten von dir auch in griechischer Sprache?
    ich finde, dass sie für die Griechinnen und Griechen ebe so interessant sind und du ihnen deine Werke nicht vorenthalten solltest.
    Habe nen grkechischen Freund gefragt.

    Gefällt mir

    • gkazakou schreibt:

      Danke Hermann, für dein Interesse! Momentan mache ich es nur auf Deutsch, da ich die Welt ein bisschen aus der griechischen Perspektive beleuchten möchte – für meine deutschen Landsleute. Doch schließe ich nicht aus, das eine oder andere ins Griechische zu übertragen, denn auch umgekehrt wird ein Schuh draus: Deutsches Wahrnehmen und Deuten für Griechen.

      Gefällt mir

  5. Pingback: Erziehung reblogged | GERDA KAZAKOU

  6. muetzenfalterin schreibt:

    Hat dies auf Tausend Mutterbilder rebloggt und kommentierte:
    Ein Beitrag von Gerda Kazakou zu den Tausend Mutterbildern.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s