Schlagwort-Archive: Leinwand

Übermalen – oder lieber doch nicht?

Meinem Hund geht es überhaupt nicht gut, ergo geht es mir auch schlecht. Trotzdem wollte ich etwas im Atelier tun. Als erstes suchte ich eine bemalte Leinwand, die ich übermalen würde. Am liebsten Format 60 x 120. Die erste, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Leben, Malerei, Meine Kunst, Methode, Psyche, Tiere, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 33 Kommentare

Überbauung mit Durchblick

Übereinander gestapelte, aufgetürmte Gebilde, wie die Menschen sie halt lieben und schaffen. Einer mag gern den anderen übertrumpfen, und sei es auch nur in der Höhe seiner Behausung. Hier sind die Gebäude immerhin noch halbwegs durchlässig , sie gestatten Durchblick. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Malerei, Meine Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Wovon Boote wohl träumen?

Vielleicht von Sonnenuntergängen? Die Sonnenuntergänge sind dieser Tage so zauberschön, dass ich mir nicht vorstellen kann, es kämen auch andere Träume in Frage. Malen kann ich diese Träume natürlich nicht, genauso wenig wie die Sonnenuntergänge über dem Meer. Aber ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Leben, Malerei, Meine Kunst, Methode, Natur, Psyche, Träumen, Vom Meere, Zeichnung, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 18 Kommentare

Boots-Verhüllung, Boots-Enthüllung.

  Die Leinwand im Format 120 x 60 hat schon viele Bilder gesehen. Wieder und wieder habe ich sie benutzt, denn das extreme Format regt mich an. Das letzte Bild war sehr dunkel, einzig das „Boot“ im Zentrum trat ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Leben, Malerei, Meine Kunst, Methode, Psyche, Zeichnung, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 13 Kommentare

Aufbruchsstimmung

Ein eher trüb-melancholisches Bild, das ich begonnen und liegen gelassen hatte, musste heute dran glauben. Ich beklebte es mit gerissenen Stücken Pergamentpapier und weißem Zeichenpapier (von den Blindzeichnungen) und überging das Ganze mit Kohle: Aufbruchstimmung.   120 x 60 cm, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Leben, Malerei, Meine Kunst, Methode, Psyche, Zeichnung, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 9 Kommentare

brennende Fenster

Brennende Fenster, wenn die Abendsonne an ihnen verglüht.  Fenster wie Segel, du schaust hindurch und lässt dich treiben ins Blau des vergehenden Tages. Gestern suchte ich nach einer großen Leinwand, die ich bearbeiten könnte, und fand dies ganz vergessene Bild. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Malerei, Meine Kunst, Methode, Psyche, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 11 Kommentare

Blindzeichnen

Immer noch bin ich auf diesem Tripp. Ich zeichne blind, versuche dabei aber den Stil zu variieren. ZB machte ich gestern Kohlezeichnungen, bei denen ich erst mal einen Grund schaffte, indem ich die Kohle quer benutzte, und dann darüber zeichnete … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Meine Kunst, Methode, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 22 Kommentare

Saharasand über Meer und Land

Saharasand trieb dieser Tage über Meer und Land. Die Himmelsverfärbung zeigte ich euch gestern als Foto. Heute als Impression, 2014 mit Akryllpigmenten und Kleber auf Papieren auf Leinwand gemalt. Inzwischen hat sich der Himmel grau bezogen. Auch schön. Ich wünsche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Leben, Malerei, Meine Kunst, Natur, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , , , , , , | 22 Kommentare

Große und kleine Fische

Angesichts der Weltverhältnisse, über die ich lieber nichts sagen möchte, fiel mir dieses Bild ein.  Ich malte bzw machte es mit Wellpappe und Acryllpulver mit Leim auf Leinwand und dachte bei mir:  Wir hängen doch alle im selben Netz. Detail … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Ökonomie, Krieg, Kunst, Leben, Malerei, Meine Kunst, Psyche, Tiere, Vom Meere | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 14 Kommentare

Masken und Magie

Die Masken verstauben, die Magie ist heimatlos geworden. Doch beim leisesten Weckruf werden sie sich wieder beleben, die Masken, und werden tanzen mit ihren Trägern nach einem kaum noch verstandenen Rhythmus. „Monde, Masken und Magie“  heißt eine „Legende“ meiner Freundin … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, alte Kulturen, die schöne Welt des Scheins, Kunst, Leben, Malerei, Mythologie, Natur, Psyche | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 8 Kommentare