Schlagwort-Archive: Maske

Venezianische Nacht (Bleistiftzeichnung)

Venezianische Nacht. Eine recht nettes Stillleben, finde ich, als ich das Ergebnis meiner gestrigen Zeichenbemühungen betrachte: kupferne Schnabelkanne aus Arabien,  schwarze Maske mit roten Bändern aus Venedig, hölzerne Schlange, ein Pinienzweig mit Zapfen und als Hintergrunddeko ein hellgelbes Chiffontuch – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, alte Kulturen, Commedia dell'Arte, die schöne Welt des Scheins, Feiern, Leben, Materialien, Meine Kunst, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 10 Kommentare

„Weiser Afrikaner, mexikanische Katze, Eulenmaske und mehr“ (Bleistiftzeichnung)

Die Skulptur eines weisen Afrikaners hat mein Mann von einer Reise mitgebracht – sie ist kunstvoll aus dem Zahn eines Elefanten geschnitzt. Mit ruhiger Gelassenheit, fast meditativ, hält er die Welt im Gleichgewicht. Hinter ihm ein wildes Schwemmholz – übrigens … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, alte Kulturen, elektronische Spielereien, Kunst, Leben, Materialien, Meine Kunst, Natur, Philosophie, Psyche, Skulptur, Umwelt, Zeichnung, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 10 Kommentare

Person/Maske/Persönlichkeit und Inneres Kind

Wieder beschäftigen mich die Wörter  „sichtbar“ (verborgen) und „bekleidet“ (ursprünglich), die ich auf Peter Maschkes Material* entdeckte. Sichtbar ist die Bekleidung, die Maske. Im griechischen Wort für Maske (prosopeio), aber auch für Person und Gesicht (prosopo) steckt das altgriechische ops-ωψ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Erziehung, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Natur, Psyche, Schrift | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Die Puppe mit dem blauen Haar

Eines Tages, vor vielen vielen Jahren, kam sie zu mir. Es war finstere Nacht in einer finsteren Gegend von Athen …. Ich eilte, um die letzte U-Bahn zu bekommen, da sah ich sie zwischen geparkten Autos liegen. Seither wohnt sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, die schöne Welt des Scheins, Kunst zum Sonntag, Leben, Malerei, Märchen, Psyche | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 43 Kommentare

Auch im Schlaf sind wir Miterschaffer …

In der vergangenen Nacht hat sich ein schweres Unwetter über dem Gebirge ausgetobt. Die Wellen sind trübe von Erde, heruntergespült von plötzlich aufspringenden Flüssen. Ich stehe zögernd vor diesem bräunlichen Wogen. Soll ich’s wagen? Soll ich mein mondgelbes Gefährt hineinziehen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, alte Kulturen, die schöne Welt des Scheins, Fotografie, Kunst, Leben, Legearbeiten, Natur, Psyche, Reisen, Tiere, Träumen, Vom Meere, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 22 Kommentare

Das Kind mit der Maske

Wenn ich von Kalamata  Richtung Sparta ins Gebirge fahre, komme ich an einer langen Mauer vorbei, auf der junge Menschen ihren Widerstand gegen eine Müllhalde im Wald durch Bilder ausdrücken. Ich bin jedes Mal beeindruckt, denn die Bilder wechseln und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, die griechische Krise, Fotografie, Kunst zum Sonntag, Leben, Malerei, Psyche, Umwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Vom Sehen

Die abstrakte Malerei, so will es die Legende, beginnt mit einem Zaubertrick des Göttin Tyche (griechisch für „glücklicher Zufall“): Es geschah vor 105 Jahren, im Jahr 1910. Es ist Abend. Wassily Kandinsky öffnet die Tür zu seinem Atelier. Durch die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 2 Kommentare