Im Gartenlokal und mehr (Sommer naiv 3)

Sommer, Sonne, Ausgehzeit. Die Großmutter mit der Kleinen und das modische Paar suchen sich einen Platz unter dem blühenden Baum.

Diesmal habe ich mich (fast) auf Brunis Legematerial beschränkt.

Natürlich wollte ich meine Figuren nicht im Gartenlokal sterben lassen.  Es gibt dafür so viele andere schöne Plätze auf dieser Welt! Zum Beispiel beim alten Haus in der Bucht, wo man vom Felsen runterspringen oder seinen Tisch aufbauen kann, um elegant zu speisen….

Wie wärs mit der Bühne, bei elegantem Schmaus im Theatercafe oder mit romantischem Weitblick?

Auch als Illustration in einem Buch könnten sie enden. Vielleicht findet sich eine Geschichte dazu, oder es kommt ein Kind und schneidet sie aus.

Nicht schlecht machen sie sich auch als Papier auf Papier.

Am besten aber,  sie kehren an den Ort ihres Ursprungs zurück, entsprechend dem biblischen Befehl:  „Ihr sollt fröhlich leben, bis daß ihr wieder zu Schnipseln werdet, davon ihr  genommen seid. Denn ihr seid Schnipsel und sollt zu Schnipseln werden.

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Architektur, Collage, Commedia dell'Arte, die schöne Welt des Scheins, Fotocollage, Leben, Legearbeiten, Materialien, Meine Kunst, Zeichnung, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 22 Kommentare

Schifflein ahoi! (Sommer naiv 2)

Diesmal treffen sich Jürgens Schnipsel (Boot) mit Susanne B’s (Meer), Andreas (Meer, Himmel) und Brunis Schnipseln (Figuren, Masten, Sonne, Fischlein u.a. Schmückendes) zur sommerlichen Bootsfahrt. Schifflein ahoi!

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Collage, Fotocollage, Kunst, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Natur, Vom Meere | Verschlagwortet mit , , , , , , | 33 Kommentare

Sommer naiv (Legebild)

Nach dem komplexen gestrigen Bild eines, das dem Sommer gerecht wird: naiv den Freuden hingegeben.

Die Schnipsel stammen von Bruni und Andrea, dazu 2 von Susanne B und einer von mir.

Hier habe ich den Hintergrund blau eingefärbt:

Nun ist der kleine Kerl auf Wanderschaft gegangen, um auch anderen Wesen seinen Sommergruß zu entbieten.

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Commedia dell'Arte, Fotocollage, Kunst, Leben, Legearbeiten, Materialien, Natur, Psyche, Tiere, Umwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 18 Kommentare

Bühnenbild und Personnage (Legebilder)

Eine Bühne wollte ich bauen, um darauf Brunis Schnipsel auftreten zu lassen. Zu diesem Zweck nahm ich großformatige Schnittreste von Jürgen und Susanne B: Die von Jürgen sind unregelmäßig geschnittene schwarze Pappen mit ein bisschen Weiß und mit Schrift auf gelblichem Grund, die von Susanne einfarbige Rechtecke aus Seidenpapier oder Karton mit Bildmotiv. Hinzu nahm ich ein paar eigene Schnittreste.

Auf dieser Bühne ließ ich Brunis Schnipsel auftreten. Das wurde eine ziemlich bunte Angelegenheit. Nach vielem Hin und Her reduzierte ich das Ganze farblich, so dass die Bühne nun weitgehend im Schwarz-Weiß-Bereich liegt.

Die beiden Personengruppen in groß:

Die Bühne im Original und bearbeitet:

Die unbearbeitete End-Version:

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Commedia dell'Arte, Legearbeiten, Materialien, Meine Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 20 Kommentare

Buntes in die Welt beamen (Brunis Schnipsel auf Reisen)

Susanne B’s roter und Brunis bunte Schnipsel treten zusammen auf (Legebild 2020-06-24)

Als ich heute Nacht die drei Gestalten, die ich zuvor zusammen mit Freundin E gelegt hatte (siehe https://gerdakazakou.com/2020/06/23/gemeinsam-bilder-legen-brunis-schnipsel/), auf Reisen schickte, hatte ich Ule Rolffs Kommentar noch nicht gelesen:

„Damit wird deine Schnipselwelt in ein neues Farbuniversum beamen“.

Was genau ist „beamen“? Wiki: „… bewirken, dass jemand bis zur Unsichtbarkeit aufgelöst wird und an einen anderen [gewünschten] Ort gelangt, wo er wieder Gestalt annimmt“. Eine sehr anregende Vorstellung, die ich hiermit zu meiner eigenen mache. Danke, Ule!

Heute Nacht also beamten sich die drei modisch-bunten Typen in meine Welt: Sie erschienen am Segelhafen, in meiner Bucht, in einer Kunstausstellung (mit Susanne Bs Schnipseln), in unserem Wohnraum, gleich neben dem Kamin. 

Und noch an vielen anderen Orten. Überall verbreiteten sie  gute Laune. 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Collage, Commedia dell'Arte, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Psyche, Reisen, Umwelt | Verschlagwortet mit , , , , | 13 Kommentare

Gemeinsam Bilder legen (Brunis Schnipsel)

Heute Abend besuchte mich meine Freundin E, die eine Genossenschaft für die Integration von Menschen mit Behinderungen in Kalamata leitet. Wie wir so saßen und uns unterhielten, hatte ich Lust, ihr meine neuen Schnipsel zu zeigen. Ob sie Lust hätte, nebenbei mit mir ein Bild zu legen?
Und schon war eine neue Idee geboren: anstatt gemeinsam zu zeichnen, kann man ja auch zusammen Bilder legen. Das ist unterhaltsamer und auch ohne große Konzentration möglich, besonders wenn die Stücke so ansprechend sind wie die von Bruni. E legte Bauwerk und Garten links, ich drei Typen rechts.


E war sehr angetan von der Idee, solche Legebilder mit den von ihr betreuten jungen Menschen zu machen. Morgen will sie ihnen das Beispiel zeigen. Sie könnten ihre eigenen Materialien sammeln und nach Lust und Laune Schnipsel austauschen.  Und die besonders gelungenen Bilder könnten wir als Postkarten drucken und als Werbung verschicken. Mir gefällt die Idee.

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Erziehung, Kunst, Leben, Legearbeiten, Materialien, Meine Kunst | Verschlagwortet mit , , , | 17 Kommentare

Montag war Fototermin: Mein „Gemüsegarten“

Mein „Gemüsegarten“ besteht alles in allem aus fünf Blumentöpfen; zwei mit weißen Auberginen, einer mit kleinen Tomaten, ein Töpfchen mit Basilikum und eins mit Minze. Dann gibts noch zwei Töpfe mit kleinen Sonnenblumen und zwei mit einer blau blühenden Blume. Ich habe sie nach und nach vom Bauernmarkt nach Haus getragen, in einen Kasten mit Muttererde gesetzt und gieße sie regelmäßig. Die Pflanzen dankens mir. Und ich danke ihnen.

Ob aus mir doch noch eine Gärtnerin wird? Vermutlich nicht. Wenn man ständig zwischen zwei Wohnorten wechselt, ist das fast unmöglich. Aber mit Hilfe von Brunis Schnipseln kann ich meinen Garten bereichern……

Veröffentlicht unter Allgemein, Collage, die schöne Welt des Scheins, Fotografie, Leben, Meine Kunst, Natur, Umwelt | Verschlagwortet mit , , , | 26 Kommentare

Neue Schnipsel: Brunis Wundertüte

Einen Monat lang irrten sie herum, nun sind sie da, grad rechtzeitig zum Sommerbeginn: Brunis Sommervögel, eine Tüte voll kleiner Wunder! Samt und Seide, Wolle, Tuch und Glitzerpapier, gestickte, geklöppelte, bedruckte Winzteile, hauchzart das meiste – ein solcher Reichtum an Formen, Farben, Materialien, wie er mir noch aus keiner Tüte entgegenquoll.

Ich übertreibe? Vergleiche selbst: Hier zeige ich noch mal alle Schnipselspenden, mit denen ich bisher gearbeitet habe:

 

 

Und nun also die neue Sendung von Bruni Kranz:

Ich habe sie dann noch mal abschnittweise fotografiert:

Na, hab ich zu viel versprochen? Bruni hat mit solchen Materialien früher selbst allerliebste Collagen angefertigt, dies sind Restbestände aus jahrelanger Sammelei. Sie betreibt einen feinen Lyrik-Blog mit exquisiten Fotos: http://gravatar.com/bruni8wortbehagen, und http://wortbehagen.de/. Wenn du sie noch nicht kennst, schau doch mal bei ihr vorbei!

Und was war mein erster Einfall, als ich dies neue Material auf einer großen schwarzen Pappe ausgebreitet hatte? Eine orientalische Märchenstadt, bewohnt von exotischen Vögeln und Blumen.

Stadtbilder waren auch das erste, was ich mit Susanne B’s Schnipseln legte.  Beide sehr farbenfroh – aber wie verschieden sie doch sind!

 

 

Danke euch allen – Susanne H, Jürgen, Ulli, Ule, Andrea, Susanne B – für eure inspirierenden Gaben! Danke dir, liebe Bruni, dass du für mich dein Schatzkästlein geleert hast. Danke!

Und damit ihr, meine lieben LeserInnen, leichter den Weg zu Bruni findet: Hier ihr jüngstes Gedicht zum Sommerbeginn:

Sommerbeginn

Endlich entließen mich
meine verwirrenden Träume
mit den dusteren Schatten

Und die Welt wurde licht


Streifen von blinzelndem
Glanz sanft und hell die
Melodie die mir ein sonnen –
glänzender Morgen sang

 

Frischgeborene munter
hopsende rosige Wolken –
schäfchen purzelten
auf meiner Nase herum

 

Da wurde es höchste Zeit
mein Nest zu verlassen
denn   von   SOMMER
säuselte mir der frühe
Morgen in seinem Lied

Hier die orientalische Stadt mit blau eingefärbtem Himmel,wie es sich für Sommervögel schickt:IMG_3237ca

Und nun bin ich gespannt, liebe Bruni, was, außer orientalischen Städten, aus deinen Schnipseln noch werden will….

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Architektur, Dichtung, Erziehung, Leben, Legearbeiten, Märchen, Meine Kunst, Träumen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 28 Kommentare

Lilie (Tägliche Zeichung)

Unter dem Olivenbaum vorm Atelier ist am Donnerstag eine Lilie erblüht. Heute morgen zeigte ich sie als Foto in der Bildcollage, jetzt habe ich sie auch gezeichnet. Ihre beiden Blüten sind schon ein wenig mürbe, aber immer noch sehr schön.

IMG_3624Detail

P.s> Neues Experiment mit Fotoshop: Zeichnung und Foto halb durchsichtig übereinander. Diefarbe kommt vom Foto: rötlich ist die Blume auf dem Foto, bläulich der Schatten bei Farbverstärkung.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Leben, Meine Kunst, Natur, Umwelt, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , | 16 Kommentare

Guten Morgen, ihr Schönen!

Sei gegrüßt, schöner Sommer. Seid bedankt, Tito, Lilie, Hibiskus und Granatapfelbaum.

Liebevolle, farbenreiche, kummerlose Sommertage wünsche ich euch allen.

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Collage, Feiern, Fotocollage, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Natur, Psyche, Tiere, Umwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , | 29 Kommentare