Schlagwort-Archive: Freundin

Dora zum DrittenAchten : Selbstreflexion

„Du bist doch schon seit gestern zurück aus Deutschland. Warum erzählst du nicht endlich, was wir alles erlebt haben?“ nörgelt Dora. „Deine Leserinnen und Leser wollen endlich mal wieder was von uns hören“. Ich lächele nachsichtig. Wenn Dora wüsste, wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Architektur, Ökonomie, Dora, Erziehung, Fotografie, Kunst, Leben, Malerei, Meine Kunst, Mythologie, Philosophie, Reisen | Verschlagwortet mit , , , , , , | 21 Kommentare

Dora zum Ersten

Heute morgen schon gab mir Dora (*Anmerkung unten) die erste Lehrstunde. Ich hatte mich gegen zwei ins Bett gelegt und bis acht nicht schlafen können, überhaupt nicht. „Sind das deine versprochenen Gaben?“ frage ich Dora, als sie frisch geputzt im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Collage, Dora, Erziehung, Fotocollage, Fotografie, Kunst, Leben, Legearbeiten, Natur, Psyche, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 31 Kommentare

Kleine Fluchten: Der Hafen von Rafina (Fotografie)

In Athen sind nun unsere Tage ausgezählt. Morgen geht es zurück in die Mani, denn ab übermorgen ist hier wieder alles dicht. Lockdown. Am Samstag hätte ich auch die Autotour nicht mehr machen dürfen, die mich heute zum Hafen von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fotografie, Leben, Natur, Psyche, Reisen, Vom Meere | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 31 Kommentare

Eine kleine feine Reise (Archangelos, Elafonisos – Zeichnungen, Fotos)

Eine kleine feine Reise habe ich gemacht. Spontan und ohne mich hier abzumelden. Freilich nahm ich den Computer mit, für alle Fälle. Doch vor Ort gab es kein WLAN. Wohin es ging? Zum Dorf Archangelos („Erzengel“) in Lakonien. Dort besuchte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, events, Fotografie, Leben, Meine Kunst, Natur, Psyche, Reisen, Serie "Mensch und Umwelt", Zeichnung, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , , , , , , | 51 Kommentare

Es weihnachtet sehr

Heute blies es eiskalt von den Bergen, der Unrat wirbelte durch die engen Athener Altstadtstraßen, und E zog mich ins nächstbeste Cafe. Da seien die Kellnerinnen in Trachten und alles wahnsinnig toll dekoriert. Was stimmte. Vor der Tür stand schon … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, die schöne Welt des Scheins, Fotografie, Leben, Märchen, Tiere, Umwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 12 Kommentare