Schlagwort-Archive: Freiheit

Formensprache: Bogen und Boot (Zeichnungen 2017)

Die Form des Bogens hat, wenn sie in der Natur als Gezweig, als Hügel, als Höhle auftaucht, etwas Beschützendes, Bergendes – aber zugleich auch Einengendes an sich. Im Bauwerk ist es ganz ähnlich: Gewölbe, Torbogen, Gruft geben Schutz, Sicherheit, aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Leben, Meine Kunst, Mythologie, Natur, Psyche, Zeichnung, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 16 Kommentare

Jürgens Schnipsel beginnen zu erzählen: Alt-Chinesisches

Nach den morgendlichen Fingerübungen fangen die Schnipsel tatsächlich an, mir Geschichten zu erzählen. Da das Ausgangsmaterial von Peter Maschke stammt, der gern und viel reiste (so schrieb mir Jürgen), wundert es mich nicht, dass es mich heute beim Legen nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, alte Kulturen, Commedia dell'Arte, Legearbeiten, Märchen, Meine Kunst, Psyche, Reisen, Therapie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 17 Kommentare

Kommt ein Baby geflogen ….

Als ich heute auf eine Frau wartete, entstand aus den gerade aktuellen Schnipseln ein Bild. Ach, was waren das doch für schöne Zeiten, als der Klapperstorch die Babys brachte! Meine heutige Besucherin hat kein Vertrauen mehr in den Klapperstorch, sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Leben, Legearbeiten, Märchen, Meine Kunst, Methode, Natur, Psyche, Therapie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 24 Kommentare

Griechisches Alphabet des freien Denkens: T wie ΤΑΞΗ/Ordnung, Klasse

Tau,  auszusprechen als tav, ist der 19. Buchstabe des griechischen Alphabets und der letzte des semitischen, weshalb ihm in der jüdischen und christlichen Tradition eine große Rolle zukommt. Aber nicht darüber möchte ich heute sprechen, sondern über das Wort τάξη … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Erziehung, Kunst, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Methode, Psyche, Tiere | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 13 Kommentare

Griechisches Alphabet des freien Denkens: Z wie ζει (er lebt)

Der sechste Buchstabe des griechischen Alphabets ist Zήτα. Wir hatten ihn gestern schon. Die ursprüngliche phönizische Bedeutung sei Schwert gewesen, die Schreibweise I. Um es nicht mit dem Vokal I zu verwechseln, sei dann die Senkrechte zur Diagonale geworden:   Z … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, die griechische Krise, events, griechische Helden, Krieg, Leben | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 17 Kommentare

E wie ΕΛΕΥΘΕΡΙΑ, unterwegs nach Eleusis.

ΕΛΕΥΘΕΡΙΑ – ΕΛΕΥΣΙΣ Freiheit – Eleusis Wir leben jetzt in der Vorweihnachtszeit, und es ist verführerisch, die Stimmung des Advent, was ja nichts anderes bedeutet als Ankunft, auf Eleusis zu beziehen. Denn Eleusis heißt, wie ich bereits ausführte: Ankunft: Eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, alte Kulturen, Kunst, Leben, Mythologie, Natur, Psyche | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Alphabet des freien Denkens: E wie Ελευθερία (Freiheit), deutsche Variante

Im ersten Anlauf schrieb ich vom pathetischen Freiheitsgedanken der Griechen: Nieder mit der Fremdherrschaft! Es lebe die Freiheit! Nun wende ich mich in einem Intermezzo, einem kleinen Zwischenspiel,  meinem deutschen Erbe zu. Da regiert das philosophische Denken, das da unterscheidet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Fotografie, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Psyche, Therapie | Verschlagwortet mit , , , , , , | 35 Kommentare

Alphabet des freien Denkens: E wie ΕΛΕΥΘΕΡΙΑ

Ελευθερία (Eleftherίa = Freiheit) ist das nächste Wort im griechischen Alphabet des freien Denkens. Es ist ein so schwergewichtiges, so zentrales Wort für das Griechentum und für die Menschheit insgesamt, dass ich es heute Abend nur antippen kann. Ich habe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Dichtung, Erziehung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 12 Kommentare

mein neuer Stift

Ich hab einen neuen Stift. Den habe ich mir auf dem Flughafen von Rom gekauft, kurz vor der Abreise. Es ist ein wilder rasanter Stift, den ich noch nicht eingeritten habe. Er rennt, wie er will, über das Papier. Gestern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Leben, Psyche, Reisen, Schrift, Zeichnung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 36 Kommentare

Segel – noch eingebunden

Weiße Wolken locken und Segel spiegeln sich im Blau eines Hafengewässers. Es will ausfahren, das Boot. Doch noch ist es mit dem Leben an Land innig verbunden. Es bereitet sich vor, langsam, geduldig. Dann, eines Tages, wird es hinaus segeln, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Kunst, Leben, Malerei, Psyche, Reisen, Zwischen Himmel und Meer | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 8 Kommentare