Bildergeschichte mit Titel: Die Geburt der Aphrodite

Ich habe die Schnipsel der Bildergeschichte o.T. noch einmal durcheinander geworfen und ein neues Bild gelegt. Diesmal gebe ich einen Titel, den du aber nicht beachten musst. Auch meine Assoziationen sind keinesfalls verbindlich. Also schau erst mal, bevor du weiterliest, was dir evtl. zu dem Bild einfällt.

IMG_6875

So, und nun ein paar Anmerkungen zum Mythos: Aphrodite heißt: „die aus dem Schaum Emportauchende“. Der Schaum entstand, als Gott Kronos (Zeit) seinem Vater Uranos (Himmel) die Genitalien mit einer Sichel (Mond) abhaute. Der Zeitgott Kronos entmannte (entmachtete) den zeitlosen Uranos. Später wird Kronos seine Kinder verschlingen (wir kennen das alle: die Zeit verschlingt, was sie hervorbringt).

Das Zeugungsorgan  des Uranos fiel in den Okeanos (Ozean, großes Meer). Bei der Berührung mit dem Himmelssperma schäumte das Meer auf (Herrscher Poseidon), und aus dem Schaum herausgeboren wurde Aphrodite, Herrscherin über ein Reich, das sich nicht wie Himmel – Meer – Erde als physisches Element, sondern als unüberwindliche, gefährliche und süße Himmelsmacht darstellt: die Liebe.

IMG_6875aaa

Zu zwei Elementen des Bildes: Die runde Form mit den weißen Punkten, aus der Aphrodite entspringt, stammt aus einem Bild, das ich „misslungene Insemination“ nannte. Verschüttetes Sperma. Ich schnitt diesen Teil aus und benutzte das Element u.a. als Palette, Symbol für den Maler John in den Geschichten rund um Luise. Das liegende Portrait ist das gleiche wie das, was ich für den Maler John verwendete. (vergl. Juttas geschichtengenerator und die Geschichten hier im Blog, Stichworte Luise, John)

IMG_6877aaaa

Nun habe ich die Hälfte der Geschichte erzählt. Oder vielmehr den Hintergrund angedeutet, auf dem sich eine Vielzahl von Geschichten entwickeln können – ja, immer schon entwickelt haben und jeden Tag neu entwickeln: Die Macht der Aphrodite. die andere Hälfte wäre noch zu erzählen. Sie ist für jeden Menschen verschieden, vermute ich mal.

IMG_6877a

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Juttas Geschichtengenerator in Aktion, Kunst, Leben, Malerei, Methode, Mythologie, Natur, Psyche, Zwischen Himmel und Meer abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Bildergeschichte mit Titel: Die Geburt der Aphrodite

  1. Arabella schreibt:

    Wunderbar illustrierte Geschiche:-)

    Gefällt 2 Personen

  2. kunstschaffende schreibt:

    Sehr lehrreich, die griechische Mythologie by Gerda!

    Gefällt 2 Personen

  3. kunstschaffende schreibt:

    Ich sehe die Verführung der Patriarchen.

    Gefällt 1 Person

  4. juergenkuester schreibt:

    Immer wieder toll, welches bildgewaltige und auf die grundlegenden existentiellen Punkte konzentriertes Material diese griechische Sagen enthalten. Gruss Juergen

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s