Hitze

An Tagen wie diesem, wenn die Hitze jeden frischen Gedanken verdunstet, bevor er sich herauskristallisieren kann, sehne ich mich manchmal nach dem grauen Meer meiner Kindheit.  Die Wolken hängen tief und vermischen sich mit dem Wasser, und in der weichen nebligen Atmosphäre torkeln die dunklen Masten der Boote.

Traum von der offenen See, b

Doch solche nostalgischen Anwandlungen vergehen mir rasch, sobald ein frischerer Abendwind die drückende Schwüle auflöst und mit sich davonträgt. Dann kann ich mich wieder an den klaren Konturen und den fröhlichen Farben des Südens erfreuen.

Boote original aBoote im Hafen

(Alle drei Bilder stammen aus dem Jahr 2008 und sind mit Akryllpigmenten, Wasser und Leim auf Leinwand gemalt)

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kunst, Leben, Malerei, Natur, Psyche, Träumen, Umwelt, Vom Meere, Zwischen Himmel und Meer abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Hitze

  1. kunstschaffende schreibt:

    Sehr schöne Bilder (Werke)! Das erste gefällt mir besonders gut! Das hat es mir angetan!

    ❤ Abendgrüsse Babsi

    Gefällt 1 Person

  2. Nadia Baumgart schreibt:

    Ich mag die geometrische Struktur Deiner Bilder. Geometrie, die jedoch nicht starr wirkt, sondern die Bilder wie Lebewesen atmen lässt. Gruß, Nadia

    Gefällt 2 Personen

  3. Ulli schreibt:

    Hitze … phttt, wir frieren heute, sei bloss froh, dort in deinem wunderbaren Südland!
    herzliche Abendgrüsse
    Ulli
    deine Bilder gefallen mir, sind mir aber heute zu kühl –🙂

    Gefällt 1 Person

  4. karfunkelfee schreibt:

    Das Erste das mir auffiel war das Dunkle Weiche des ersten Bildes im Gegensatz zu den schärferen Konturen der anderen beiden Bilder. Das erste Bild erscheint mir als Erinnerung an eine länger zurückliegende Zeit. Darum passt es zum Text. Ich erkenne die alte etwas verhangene Weichzeichnerin, Madama Melancholia in den grauen Nebeln. Die anderen beiden Bilder wirken frisch, fröhlich und klar. Sie wirken präsenter und gegenwärtiger, während sich das erste Bild wie meinem Blick entziehen will, so dass ich es fester zu halten wünsche. Doch ich lasse es los und entspanne die Augen in den frischen Farben der Gegenwart und meine, das südliche Licht beinah piniengelb riechen zu können.
    Ein lieber Gruß zu Dir an die südlichen Gestade von Stefanie

    Gefällt 2 Personen

  5. karfunkelfee schreibt:

    Liebe Gerda, ich schreibe wie ein schwärmender Backfisch weil mir Deine Werke so gut gefallen. Ich fühl mich dort sehr gern hinein, sie sind so schön subtil.
    Deinen Vorschlag lasse ich mir grad auf der Zunge zergehen wie wilden Honig auf Mandelbaiser…😋✨

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Backfisch! habe ich lange nicht gehört, das Wort. Ich sollte es Mme Graugans empfehlen. …Subtil gefällt mir auch, erinnert mich an das Yellow Submarine. .Mein Vorschlag steht! Jetzt fehlt nur noch die Ausstellung.😉

      Gefällt 1 Person

  6. bruni8wortbehagen schreibt:

    Backfisch *lach*, abrtr nicht übel in diesem Kontext.
    Nein, nicht hauen, liebe Fee, ich meine es liebevoll.

    Deine Bilder, liebe Gerda, mag ich wie immer, das kühlere hat was, die dunklen Masten zeigen mir die Landschaft an, in der sich meine jüngere Tochter eben befindet.
    Ich weiß nicht so genau, wieso mich dieses am meisten anspricht. Hattest Du in dieser Zeit Heimweh nach der Heimat, hat es aus diesem Grund mehr Seele als die anderen beiden, die doch auch schön sind? Aber es ist auch die Stille, die aus dem ersten spricht. Es redet mehr durch diese Stille, will etwas mitteilen, während sich die anderen beiden selbst genug sind.

    Liebe Grüße von Bruni

    Gefällt 1 Person

  7. Pingback: Montag, den 15. August 2016 | Kulturnews

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s