12-Monats-Bild: Mein Atelier Ende September

Heute  gegen fünf Uhr habe ich – im Rahmen des schönen Fotoprojektes von Zeilenende – mein September-Atelier fotografiert. Große Veränderungen braucht ihr nicht zu erwarten: Ihr seht, was ich gerade tue (Bilder legen, zeichnen) und dass die Dinge manchmal schnell an die Wände geschoben werden, wenn BesucherInnen fürs systemische Aufstellen kommen. Auf dem Fensterbord hat sich neben Mme Kolokytha und der Knochenvase eine Kürbisvase mit drei Öffnungen eingestellt. – Damit die jahreszeitlichen Entwicklungen nicht ganz unter den Tisch fallen, habe ich auch das Umfeld einbezogen: der Hund ist wieder gesund, der Granatapfel, im Augustbild noch grün, ist nun rotbackig, manche Feigen sind erntereif. Am Himmel türmen sich seit gestern Wolken und lassen mich hoffen, dass bald Regen kommt.

Meine früheren Beiträge zu diesem Projekt findet ihr hier

https://gerdakazakou.com/2017/08/27/12-monatsbild-im-august-mein-atelier/

https://gerdakazakou.com/2017/07/30/12-monatsbild-mein-atelier-im-juli/

https://gerdakazakou.com/2017/06/26/12-monatsbild-mein-atelier-im-juni/

https://gerdakazakou.com/2017/05/29/12-monats-bild-im-mai-von-den-wurzelmaennchen-zum-atelier/

https://gerdakazakou.com/2017/04/30/12-monat-bild-mein-atelier-im-april/

https://gerdakazakou.com/2017/03/29/12-monatsbild-atelier-oder-wurzelmaennchen/

https://gerdakazakou.com/2017/02/26/38840/

Dort gibt es auch die Listen mit den anderen Projekt-Teilnehmern, die ich diesmal nicht zeigen kann. Schaut rein, es lohnt sich!

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotografie, Leben, Legearbeiten, Umwelt, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu 12-Monats-Bild: Mein Atelier Ende September

  1. kunstschaffende schreibt:

    In Deinem Atelier kann
    man sehen, dass Du viel arbeitest und Tito auf der Treppe zu sehen, ist super! Er sieht gut aus!💕💕😊😉👍

    Gefällt 1 Person

  2. Susanne Haun schreibt:

    Liebe Gerda, uns Außenstehenden fallende die Veränderungen im Atelier mehr auf als dir selber. Ich finde es schön, dass du die Umgebung einbeziehst, vielleich sollte ich das auch machen. Mal schauen…..
    Ich bin jetzt müde, wir haben gestern bzw heute meine Arbeiten aus Nettersheim abgeholt und waren erst heute morgen um halb vier wieder in Berlin.
    Gute Nacht, Susanne

    Gefällt 2 Personen

  3. Ulli schreibt:

    Das Schöne an dieser Serie ist, dass es wirklich immer wieder anders ist, ich glaube das wäre es schon nach 24 Stunden!
    Gerne habe ich auch die Flora und Fauna dabei gesehen, ich muss dann immer seufzen… 🙂
    Herzliches zur guten Nacht (heute habe ich endlich auch die Mondsichel gesehen)
    Ulli

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Ist ja grad nicht viel los mit der Flora, liebe Ulli. Kaum Blühendes und Grünendes. Die immergrünen Oliven, die Pinie, die Zypressen … das bleibt sich übers Jahr fast gleich. Nur dass die Ölbäume jetzt viele grüne Früchte haben, sehr klein noch wegen des fehlenden Regens. Heute Nacht hat es genieselt, der Boden wurde etwas feucht, mehr war nicht. Drüben auf der anderen Seite hats gegossen. Jetzt ist wieder Best-Badewetter: Blauer Himmel mit Schönwetterwolken.

      Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Monatsfoto: Mein Atelier am 25. September 2017 – Susanne Haun | Susanne Haun

  5. www.wortbehagen.de schreibt:

    Wie schön, Dein Septemberatelier, liebe Gerda, ob nun unverändert oder auch mit kleinen Veränderungen, interessant ist es immer und einen Einblick wert und wie gut, daß Tito wieder der alte ist, nur daß er jetzt viel vorsichtiger ist und die Lage peilt, bevor er weitergeht…
    Liebe Grüße von Bruni

    Gefällt 1 Person

  6. Pingback: 12 Monate (8) – Goldene Herbstzeit – Zeilenendes Sammelsurium

  7. Zeilenende schreibt:

    Gefühlt sieht es aufgeräumter aus. Trügt das oder bereitet sich da was Neues vor?

    Gefällt 1 Person

  8. Pingback: 12 Monate (8) – colours & darkness

  9. Pingback: 12 Monate (8) – Gipfel|treffen – Mein Name Sei MAMA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.