12-Monats-Bild im Mai. Von den Wurzelmännchen zum Atelier

Als ich Mitte Mai die Wurzelmännchen im Athener Stadtwald zuletzt besuchte, waren ihre bizarren dunklen Gestalten unter lichtgrünen Mäntelchen, verziert  von noch helleren Beerengehängen, verschwunden.

Inzwischen bin ich längst wieder in der Mani, und Zeilenendes liebenswerter Anregung folgend, fotografierte ich mein Atelier samt Umgebung heute, Montag den 29.5.2017.

Gestern ist ein heftiges Gewitter niedergegangen, und heute um elf war der Himmel noch schwer von Gewölk, das sich gerade jetzt lichtet. Der Regen hat viele Blüten des Granatapfelbaums vorm Atelierfenster auf die Erde gefegt, eine landete sogar im Wasserglas mit dem Pinsel.

Im Atelier selbst hat sich außer dem Bild auf dem zerbrochenen Cavaletto und der Position der Stühle nichts geändert. Auf dem Tisch vor dem Fenster mit der blauhaarigen Puppe: die letzte Legearbeit mit dem Vogelkind Tiu-Ti, für das Bilderbuch, das im Eichhörnchenverlag erscheinen soll. Ich habe es mit einer Plastikfolie abgedeckt, damit die Schnipsel nicht das gleiche Schicksal wie die Granatapfelblüten erleiden.

(Man kann die Fotos durch Anklicken vergrößern).

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotografie, Legearbeiten, Märchen, Meine Kunst, Natur, Reisen, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu 12-Monats-Bild im Mai. Von den Wurzelmännchen zum Atelier

  1. finbarsgift schreibt:

    Wie schön es dort aussieht!!
    Liebe Frühlingsgrüße vom Lu

    Gefällt 1 Person

  2. Ulli schreibt:

    Nun hat das Wurzelmännchen ein feines grünes Kleid mit Beeren, schön, dass du es umrundet hast!
    Und dein Atelier erscheint heute sehr aufgeräumt. Ich staune wie schön die Granatapfelblüten ausschauen. Danke dir für alle diese feinen Eindrücke
    herzlichst
    Ulli

    Gefällt 2 Personen

  3. kunstschaffende schreibt:

    Dein Atelier ist wie ein Dornröschen Ort, verwunschen schön!

    Gefällt 1 Person

  4. kopfundgestalt schreibt:

    Das wirkt alles sehr gediegen und einladend 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Pingback: 12 Monate – Zeilenendes Fotoprojekt. Die Bilder der anderen – Agnes Podczeck

  6. Zeilenende schreibt:

    Es strahlt immer noch eine einladende Kühle aus, dein Atelier … Keine Wärme … Eher so wie ein Weinkeller … Oder ein schattiger Wald … Aber … Wurzelmännchen mit Beerengehänge war mein Sprachbild des Tages. 🙂

    Gefällt 1 Person

  7. Pingback: 12 Monate Fensterblick 4 – Lebenszeichen – Zeilenendes Sammelsurium

  8. Pingback: 12-Monats-Bild: Mein Atelier Ende September | GERDA KAZAKOU

  9. Pingback: Heute war Fototermin: Mein Atelier und der Garten | GERDA KAZAKOU

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.