Leben hinter Schleiern

IMG_7908a

Eine riesengroße Burka umhüllt uns in den Sommernächten. Der letzte Blick auf die Welt – er fällt durch ein Netz. Und der erste am Morgen, kaum öffnen sich die Augen, sucht sich seinen Weg durch ein Gespinst  aus Linien ins Himmelsblau.

IMG_7910

Wie eine große schwingende Glocke hängt es über unserem Haupt.

IMG_7907

Da heißt es, das Netz gut zu vertäuen!

photo 53

Ein dichteres Netz schützt die Terrasse von der gleißenden Abendsonne.

5965

Das Netz fängt sie auf, als wäre sie ein dicker Fisch.

5878

Diese Netze haben mich schon so manches Mal zu Fotoserien verführt. Kein Wunder, da sie doch Jahr um Jahr die unbeschwertesten Momente meines Lebens begleiten.

photo 17 aa

 

photo 15 a

Genießen wir den Sommer, er neigt sich schon. Bald werden die Herbststürme uns ins Haus treiben und wir werden die Welt von drinnen betrachten – durch Netz und Eulenaugen.

5949

 

.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, die schöne Welt des Scheins, Fotografie, Leben, Psyche, Träumen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Leben hinter Schleiern

  1. Wunderschöne Bilder. Nur der Vergleich mit der Burka hinkt. Grüßle

    Gefällt 2 Personen

  2. Maren Wulf schreibt:

    Wow, was für stimmungsvolle Bilder!

    Gefällt 2 Personen

  3. Arabella schreibt:

    Niemals würde ich meine Sicht durch solch überflüssiges Gewand einschrenken lassen und wenn ich dafür sterben müsste.

    Gefällt 3 Personen

  4. kormoranflug schreibt:

    Jede Menge Netzwerk aber kein Fisch in Sicht.

    Gefällt mir

  5. kunstschaffende schreibt:

    Eine gelungene Konfrontation, durch Deine Fotos erst richtig Sichtbar! Ich bin bei Arabella, auch für mich undenkbar! Die Weitsichtigkeit ist mir lieber!

    ❤Grüße Babsi

    Gefällt 1 Person

  6. Ulli schreibt:

    Guten Abend, liebe Gerda, was für tolle Bilder und was für ein wunderbares Leben! Hach … schön! Dass es dich für Fotoserien inspiriert verstehe ich sehr gut, schau mal, wenn du magst, hier gibt es solcherlei von mir: https://cafeweltenall.wordpress.com/2013/07/18/sommermadchen-summergirl-oderor-bye-for-now/ Weder in diesem, noch im letzten Sommer habe ich das Netz aufgehängt, hier hat sich so einiges verändert und ich fühle mich nicht mehr so frei – leider, aber das ist eine andere Geschichte, bleibe ich bei dir und der Freude über diese Bilder von dir, mein Favorit ist das vorvorletzte, meine Farben😉
    da wünsche ich dir auch heute wieder eine angenehme Nacht unter dem Netz
    herzliche Abendgrüße
    Ulli

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      ich bin eben beim Sommermädchen gewesen und dank dir recht sehr für diese Einladung. Ich will so gern auch frühere Einträge lesen, aber ich komme kaum mit den laufenden durch, würde so gern hier und da verweilen.
      Hier ging die Sonne dramatisch unter, lange hielt sich ihr feuerroter Schein über dem schwarzvioletten Meer, in dem kleine weiße Wellen aufsprangen. Die Menschen saßen stumm und wie verzaubert in der Dämmerung, die sich schnell vertiefte, und schauten, manche schwammen noch in dem dunklen Gewoge (ich auch). Es kam mir vor wie eine deiner geheimnisvollen Collagen. Gute Nacht dir. Gerda

      Gefällt 2 Personen

      • Ulli schreibt:

        da hast du mir jetzt aber wieder ein schönes Gute-Nacht-Bild gemalt, liebe Gerda- danke
        ich finde ja mittlerweile die Neuerung von WP auf ältere, verwandte Artikel hinzuweisen, klasse, so entdecke ich mich selbst auch manchmal wieder neu …
        die Zeit, die Musse, das Leben jetzt … wir gehen weiter …

        Gefällt 2 Personen

  7. bruni8wortbehagen schreibt:

    Hinter Schleiern zu leben, würde uns schwerfallen.
    Zu sehr sind wir in anderer Weise geprägt…

    In Deinem Falle ist es ein sinnvolles Netz, das abhält, was krank macht und es so künstlerisch
    aufzubereiten halte ich für eine sehr gute Idee *lächel*
    Ein Leben mit Schleiern und doch sooo anders als eine Burka, die mich immer an Gefangenheit erinnert, während bei Dir das Freiheitliche dominiert.

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s