Wo die Angst herrscht. Dürers Ritter-Tod-und-Teufel begegnen dem Blumennarr (Collage)

Ihr habt vielleicht schon gemerkt, dass ich mich gern von den Kommentare inspirieren lasse. Gestern entspann sich folgender Dialog zwischen Gerhard (KopfundGestalt) und mir:

Gerhard: Superfein, Gerda! Schick ihn rum auf die ganze Welt!! — Gerda. Ob er sich schicken lässt? Mir scheint, er ist auf eigenen Wegen. Aber pass auf, vielleicht kommt er ja mal bei dir um die Ecke! — Gerhard: Kann sein, aber es braucht ihn an bestimmten Stellen, da wo Leute viel Angst haben…—  Gerda: Da kann ich leider nicht weiterhelfen. Zumindest fällt mir momentan nicht ein, wie. Vielleicht mal überschlafen.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alte Kulturen, Collage, die griechische Krise, Fotocollage, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Raum-Zeit-Collagen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Wo die Angst herrscht. Dürers Ritter-Tod-und-Teufel begegnen dem Blumennarr (Collage)

  1. kopfundgestalt schreibt:

    Sinnige Collage! Mutig sich Dürers Mannen entgegengestellt. 🙂

    Mir gefiel gestern auch ein Video aus Neapel: Nachbarschaftssingen von den Balkonen, soooo schön! Auch das ein Mittel gegen Βασανίζομαι

    Gefällt 4 Personen

  2. Gisela Benseler schreibt:

    Gerda, das ist ja wieder großartig! Dieser Narr wird nun zum tapferen Helden (Heldin), der/die in Ruhe und Heiterkeit allem entgegengeht, was auch kommen mag. Wie sich das Blatt doch immer wieder wendet, und eine scheinbare Ausweglosigkeit unerwartet sehr heitere und menschlich warme, schöne Seiten zeigt! Da bist Du ja wieder auf einem guten Weg. Nur ich bin noch ein bißchen „versteckt“. Wer sieht mich eigentlich ?

    Gefällt 2 Personen

  3. Myriade schreibt:

    Positives aus Narrenmund hat ja Tradition. Da wird sich diesselbe Wirkung wohl auch mit Blumen erzielen lassen

    Gefällt 2 Personen

  4. bluebrightly schreibt:

    How refreshing! It’s exactly what we need, Gerda…and I love the 4th collage, where he’s reflected in the water. Thank you. 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Ule Rolff schreibt:

    Wenn der Narr nun doch so weit herumkommt – trifft er denn auch auf diejenigen, die Angst haben? Kann er ihnen helfen? Abgesehen von dem Lächeln, das er jedem zaubert, meine ich, aber das hilft ja auch schon sehr viel.

    Gefällt 2 Personen

  6. Ulli schreibt:

    wie ich das alles mag! 🙂

    Gefällt 1 Person

  7. puzzleblume schreibt:

    Was für eine schöne Bildfolge!

    Liken

  8. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    ja, das ist es, gleichmütig sieht er dieses grauslige Gespann kommen, Ritter und Tod und der Teufel durfte nicht fehlen. Braucht er denn Mut im Innern, oder reicht sein Gleichmut, weil er weiß, ihm kann keiner wirklich schaden, das was er fürchten müßte, gibt es nicht in seiner Narrenwelt .
    Jenseits von Gut und Böse und ich denke an den Tyll von Daniel Kehlmann

    Liken

Schreibe eine Antwort zu kopfundgestalt Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.