Abc-Etüden: Der jodelnde Schwan (Kata-Strophen)

Schon wieder eine neue Etüden-Woche! Ludwig Zeidler hat erneut die Einladungskarten gestaltet, Christiane hat die Einladung ausgesprochen, und Petra Schuseil vom wesentlichwerdenblog.wordpress.com hat die Wörter gespendet:  Stilblüte, banal und jodeln. Du meine Güte! Jodeln! Das kann ich doch gar nicht. Stilblüten hingegen kann ich jederzeit. Und banal: kein Problem. Doch jodeln? Jodeln?

 

Kata-Strophen vom jodelnden Schwan

Eine Erfolgsstory

Heinz wär so gern Poet geworden,

doch wie wird man Poet?

Ich müsst die Sprache erst ermorden,

so dacht er früh und spät.

Zerstückeln, neu zusammendrechseln

Und das Gewohnte ganz auswechseln.

„Fritz und Franz sie jodeln

Während die Sümpfe brodeln“.

Ach was, das ist doch reichlich schal,

das ist romantisch und banal,

das ist doch nichts als Sumpfgewächse

Stilblüten und Herumgekleckse.

Solch Reime werden nicht geliebt

Weil es sie ja schon ewig gibt.

Ich muss was Originelles finden

Den Lesern den dicken Bären aufbinden!

Und so schrieb er sein „Poem vom jodelnden Schwan“,

Der trug ein Hütchen, hatte ne Lederhose an.

Gleich meldeten sich die Film-Produzenten

Und wollten zum Schwan nun auch noch Enten

Mit Röckchen und Stöckchen und Lacksandalen

Und einem Sack voll von Liebesskandalen.

Sie hängten sich an Heinz wie die Kletten

Er konnt sich kaum vor ihnen retten.

„Der jodelnde Schwan“ erschien bald in Serien

Mal beim Bergsteigen, dann in den Ferien

Auf Sylt, An der Alster, Im Westerwald

Mit Entchen und Gänschen und immer verknallt.

Der Schwan der war es schließlich leid

Er wurde Wind und flog sehr weit

Doch Heinz ist ein berühmter Mann

Der sich jetzt alles leisten kann.

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Commedia dell'Arte, Dichtung, elektronische Spielereien, Katastrophe, Legearbeiten, Meine Kunst, Tiere abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu Abc-Etüden: Der jodelnde Schwan (Kata-Strophen)

  1. Arno von Rosen schreibt:

    Danke für die sehr unterhaltsamen Zeilen liebe Gerda 🙂

    Gefällt 2 Personen

  2. kopfundgestalt schreibt:

    oje, immer verknallt! Buh, darauf erstmal ein Helles!

    Gefällt 1 Person

  3. Myriade schreibt:

    Vergnüglich 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Elke H. Speidel schreibt:

    Herrlich gelöst, wie immer erfrischend und originell!

    Gefällt 2 Personen

  5. Christiane schreibt:

    Eine sehr banale Etüde. Und sehr vergnüglich. Und sehr kunstvoll. Und sehr aus dem Leben gegriffen. 😉
    Kopfschüttelnd und amüsiert
    Christiane 😉

    Gefällt 3 Personen

  6. Ulli schreibt:

    Fein, fein, deine Etüde, liebe Gerda, wieder einmal 😉
    und die Bilder dazu mag ich sehr, ich höre förmlich den Schwan jodeln und sehe wie er Wind wurde.
    herzlichst
    Ulli

    Gefällt 3 Personen

  7. www.wortbehagen.de schreibt:

    *lach*, hatte ich es mir doch gedacht, daß Deine Fantasie voll auf das Jodeln abfährt 🙂 *hihi*
    Aber jodeln und brodeln, das muß einem erst mal einfallen. wärs mir eingefallen, liebe Gerda, hätt ich sicherlich geschrieben, Fritz und Franz die jodeln während ihre Socken brodeln 🙂

    Eine Story vom jodelnden Schwan, dem nun alles egal.
    Er trennte sich von seiner Liebsten und besten aller Schwanenfrauen
    um dem Liebesleben mutvoll in die Augen zu schauen …

    Ich liebe Deine köstliche höchst banale JodelSchwan-Story, liebe Gerda, und Deine Bilder sind irre passend und wundervoll!

    Gefällt 3 Personen

  8. Karin schreibt:

    Warum kommt mir jetzt Herr Seehofer in den Sinn .?😊

    Gefällt 1 Person

  9. Karin schreibt:

    was mit ihm passiert, was er uns serviert, mein lieber Schwan und das alles in Lederhosen und Hütchen usw.usf. im Moment ist er ja eher ein sterbender Schwan im Politikgeschehen, ansonsten wünsche ich ihm ein langes jodelndes Leben in Bayern.-:)))

    Gefällt 3 Personen

  10. Petra Schuseil schreibt:

    Liebe Gerda,
    Prosa!!! Wunderbar geschrieben.
    Herzlicher Gruß vom Zürichsee, wo sich die Schwäne schnäbeln und putzen …
    Petra

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s