Die Geburt der Welt aus dem Ei

Ein schöner heller Morgen pellt sich aus den Schalen der Nacht. Ein neuer Tag wird geboren. Die Vogelfamilie ist schon eine Weile wach. Die Köpfe sind geputzt, die Schnäbel gewetzt. Und da es weiter nichts zu tun gibt, baut sich das Vogelkind vor der Mama auf, die alles weiß, und stellt eine seiner endlosen Fragen.

IMG_5427Mama, fragt es heute, sag mir doch bitte: wie hat alles angefangen? 

Das will ich dir gern erzählen, antwortet gutmütig die Vogelmama. Sie hat die Geschichte schon hundertmal erzählt, aber was macht es, sie noch ein hunderteinmalst zu erzählen? Also hör gut zu und pass auf!

IMG_5426aa  IMG_5427v

Am Anfang waren Tui der Helle und Tiu die Dunkle. Die beiden liebten sich herzlich. Jeden Tag sangen sie Tui-tiu-tui-tiu-tuitt. Aber etwas fehlte. Und was war das? Tui-tiu-tui-tiu-tuitt – ach wären wir, ach wären wir, ach wären wir zu Dritt!

Als die Zeit reif war, legte Tiu ein wunderschönes blaues Ei. Tui war begeistert, drehte es, wendete es, setzte sich auch drauf – und plötzlich sprang es auf. Und was glaubst du, was da herausspazierte?

Ein Ziuzui – schreit das Kleine begeistert, denn es lispelt etwas. Ich!

Recht so, spricht die Mama. Ein Ziuzui kam herausspaziert. Und so hat alles angefangen.

Und wenn du hinaufschaust in den Himmel, dann siehst du Tiu die Dunkle und Tui den Hellen.

IMG_5427ab

Schau! Gerade jetzt leuchtet im Osten der Tui, und du bist aufgewacht und fröhlich, mein Kind. Und jeden Abend verschwindet im Westen die Tiu. Dann bist du müde und froh, bald schlafen zu gehen.  Aber bis dahin ist ja noch ein gutes Weilchen. Geh nun zum Papa und schwimm eine Runde. Ich muss mich um das neue Ei kümmern.

IMG_5427aaa

Doch Ziuzui ist mit dem Fragen noch gar nicht fertig. Mama, sag mir doch bitte, woher kommen denn Zui und Ziu?

Nun, spricht die Mama geduldig. Aus dem allerallerallerersten Ei sind sie gekommen. Aus dem ist alles gekommen, was es auf der Welt gibt: die Sonne, die Erde und alle Planeten, das Wasser, das Gras und all die anderen Vögel. Aber nun geh zum Papa und frag mir keine Löcher in den Kopf, mein Kleines.

Ei, Oktober , bb ab

Mama, liebe Mama, nur eine Frage noch, bitte! Woher kommt denn das allerallerallererste Ei?

O, mein Kleiner, das kommt vom Großen TUITIU. Von ihm kommen alle kleinen Zuizius und alle Sonnen und Sterne und der Tag und auch die Nacht. Aber nun geh zum Papa. Sonst kommt der Abend und du warst heute gar nicht schwimmen. 

IMG_5428

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Dichtung, Erziehung, Leben, Märchen, Natur, Psyche, Tiere abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Die Geburt der Welt aus dem Ei

  1. Myriade schreibt:

    Bezaubernd ! Wie du mit den Schnipseln diese ausdrucksstarken Figuren produzierst ……

    Gefällt 1 Person

  2. gkazakou schreibt:

    🙂

    Gefällt mir

  3. barbarabosshard schreibt:

    tolle haltungen der vogelfamilie, die mama gefällt mir besonders gut, ihr aufrechtes!

    Gefällt 1 Person

  4. ingrid schreibt:

    Die bunten, ausdrucksvollen Vögel, die Familiensituation, die Erwartung auf neues Leben aus dem Ei stimmen mich fröhlich.
    Ingrid sou.

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s