„Verlassenes Haus und Felsen am Meer“ Zeichnung

„zerfallendes Haus am Wasser“ 20129-06-21, Bildausschnitt

Jeden Abend gehe ich in „meiner“ Bucht schwimmen. Seit vielen Jahren tue ich das, sobald der Sommer kommt. Immer sehe ich auch das verfallende Haus auf den Felsen. Fotografiert habe ich es schon oft, auch Ulli Gau hat ihm einen Beitrag gewidmet. Heute zeichnete ich es zum ersten Mal.

Ich zeichnete es mitsamt den Felsen, von denen wenig zuvor zwei kleine Mädchen mit roten Badeanzügen gesprungen waren. Auch den großen glatt abgespaltenen Felsen zeichnete ich, der wie ein dunkler Kubus aussieht.

„Haus und Felsen“ Zeichnung 2019-06-21

Dieser Würfel übt eine besondere Faszination auf mich aus. Ich frage mich immer, wer ihn wohl dorthin geworfen hat, und ob er Augen hat, und wenn ja, wie viele.

„der Würfel“ – digital bearbeitete Fassung 2019-06-21

Und noch ein wenig Märchenatmosphäre….

IMG_8574bb

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Leben, Meine Kunst, Natur, Umwelt, Vom Meere, Zeichnung, Zeichnung, Zwischen Himmel und Meer abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu „Verlassenes Haus und Felsen am Meer“ Zeichnung

  1. kopfundgestalt schreibt:

    Solch einen Kubus hatte ich mal in Fuerteventura am Strand gesehen. Er ruhte schräg auf einem Stein. Tonnenschwer.

    Gefällt 2 Personen

  2. Christiane schreibt:

    Faszinierend.

    Gefällt 1 Person

  3. Arno von Rosen schreibt:

    Ich kann mich an die letzten Beiträge darüber erinnern, und deine Zeichnung ist wie aus einem meiner Jugendbücher, wo es immer um Abenteuer ging. Wahrscheinlich ein Überbleibsel aus dem 2. Weltkrieg. Es ist schön, eine eigene Bucht zu haben, liebe Gerda!

    Gefällt 2 Personen

    • gerda kazakou schreibt:

      Danke, Arno. deine Assoziation finde ich witzig. dies ist ein so friedlicher Ort! Aber zu Abenteuern regt er schon auch an. Für mich ist esjetzt leider nicht mehr möglich, durch die Felsen und das Gestrüpp zu steigen, um nachzusehen, was sich dort sonst noch verbirgt. .

      Gefällt 1 Person

  4. Chrinolo schreibt:

    Ja, der Anblick fasziniert, märchenhaft 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.