abc-etüde: Der Kater ist ein Magier. Collage aus drei Kater-Posts und ein paar Extra-Reimereien.

Auf den sprichwörtlich letzten Drücker komme ich noch mit ein paar Kater-Reimereien.  Danke, Christiane, für deine liebevoller Betreuung, danke Katharina von Katha kritzelt für dieWortspende! Die Wörter, um die herum wir uns dichtend und denkend bewegen sollen, sind – ihr seht es auf Christianes hübscher Einladungskarte – : Katzenauge, kurios und balancieren.

Bei diesen Wörtern fielen mir gleich drei Kater-Geschichten ein:

Am 6. August 2015 postete ich: Der Kater ist ein Magier. Das war zu Zeiten, als es bei uns in Griechenland im Wahlkampf hoch herging. Damals also dichtete ich (es war lange vor der Zeit der Etüden):

Der Kater ist ein Magier, Legebild August 2015

Auf Bällen balancieren

Vögel domestizieren

Pappfigurinen beleben

so dass sie das Tanzbein heben

Schildkröte tanzt und Delphin

leichtes Kunststück für ihn!

Nach seinem Takt und Peitschenknall

jongliert man auch den Nasenball.

O werter Herr Kater, wo lern ich die Kunst

und gewinne knallend des Publikums Gunst?

So hörte ich manchen Politiker fragen

in alten und in neueren Tagen.

Reim dich oder ich fress dich, sagte die Maus und biss den Faden ab.

Aber wo ist das Katzenauge? Na, in einer anderen Geschichte, nämlich im Märchen „Von einem der auszog, das Fürchten zu lernen“. Das, was da in der Dunkelheit glühte und unseren Helden erschrecken sollte, waren allerdings womöglich Kateraugen.

„Von Einem der auszog…“, Legearbeit Januar 2016, bearbeitet.

Und immer noch fehlt mir ein Wort. Aber da fällt mir eine andere kuriose Katergeschichte ein, im September 2015 gepostet. Es ist das Märchen vom Gestiefelten Kater. Auch darin geht es um den Wahlkampf.

Der Gestiefelte Kater: Das Duell. Legebild September 2015

Hier und heute aber möchte euch nur eine harmlose Kater-Reimerei zum Schmunzeln anbieten.

 

Der Kater ist ein Magier

Der Kater ist ein Magier

Das wusste ich schon lange,

Und wenn ich einen Kater seh,

Dann wird mir wirklich bange.

Er hebt die Pfote und im Nu

Muss jeder ihm zu Diensten sein

Er mauzt und aus ists mit der Ruh

Denn er will raus, vielleicht auch rein.

Wenn er sein Katzenauge rollt

Weil er mit seinem Frauchen grollt,

Dann wird mir echt ganz kurios.

Wie macht der Kater es denn bloß

Dass seine Augen funkeln

So sonnenhell im Dunkeln?

Der Kater, ach, der hat Manieren

Recht üble auch beim Balancieren

Auf dem Balkongeländer

Wie leicht den Tod doch fänd er

Wenn er die fünf Stockwerke

Hinabstürzt, jedoch merke:

Er weiß halt alles besser

Der flinke Mäusefresser.

Er tut, was ihm gefällt,

Denn ihm gehört die Welt.

Der gestiefelte Kater, Legebild September 2015, Detail

 

 

 

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Commedia dell'Arte, die schöne Welt des Scheins, Leben, Legearbeiten, Märchen, Meine Kunst, Politik, Tiere abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu abc-etüde: Der Kater ist ein Magier. Collage aus drei Kater-Posts und ein paar Extra-Reimereien.

  1. Karin schreibt:

    Ich meine gerade, Du würdest Capucchio kennen? -:))) zwar frißt der keine Mäuse, die gibt es zum Glück auf dem Dach nicht, aber er hat ja schon zwei Stürze aus dem 4. Stock nach unten überlebt und balanciert trotzdem eifrig weiter.
    Es grüßt Dich in die Nacht das Dosenöffnerfrauchen, Kater nimmt gerade ein kurzes Regenbad -:)))

    Gefällt 3 Personen

    • kopfundgestalt schreibt:

      0 Kommentare las ich, klickte das Kommentarfeld an und siehe da: Doch ein Kommentar!
      Simultanität der Ereignisse.
      @Gerda: Der Kater in“ Legearbeit Januar 2016″ ist ja zum Fürchten! Aber ich sah ihn doch schon mal oder?

      Gefällt 2 Personen

    • gerda kazakou schreibt:

      Meiner ist zweimal abgestürzt. Beim ersten Mal hat er sich den Unterkiefer gebrochen, beim zweiten Mal das Rückgrat, weil der Ast, der vom Balkon raus zum Baum führte, abbrach, und er klammerte sich an den Ast. Daher fiel er unglücklich. Ich versuchte zwei Wochen, ihn am Leben zu erhalten….

      Gefällt 3 Personen

      • Karin schreibt:

        Liebe Gerda, für mich grenzt es heute noch an ein Wunder, dass Capucchio gar nichts passiert ist, beim ersten Sturz war er ja erst drei Monate alt und hatte nur ein paar Prellungen.
        Mit Deinem Kater, das tut mir leid und dass Du ihn erlöst hast, war für ihn eine Gnade.
        Sei herzlich gegrüßt mit einem Miau und einem lieben Gruß vom gewitterdrohenden Dach, Karin

        Gefällt 2 Personen

  2. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 21.22.19 | Wortspende von Team dergl | Irgendwas ist immer

  3. Christiane schreibt:

    Schön, du bist gerade noch reingeschlüpft in die Erstausgabe der neuen Liste!
    Katzen wissen IMMER alles besser, das scheint in den Genen zu liegen, und also natürlich auch, dass ihnen die Welt gehört. 😉 Bedrückend dagegen ist die Geschichte des Absturzes von deinem. Zwei Wochen Hoffen und Bangen und Verzweifeln, oh weh …!
    Auch ich mag die alte Legearbeit mit den glühenden Augen.
    Liebe Grüße, auch von meinem Pfotenwinker
    Christiane

    Gefällt 4 Personen

  4. wechselweib schreibt:

    Ich finde es schön, dass du künstlerisch immer so ehrgeizig bist.

    Gefällt 2 Personen

  5. kowkla123 schreibt:

    ein hoch auf dich und den Kater, machen wir den Sonntag zu einem schönen Tag, Klaus

    Gefällt 1 Person

  6. finbarsgift schreibt:

    Fein fein fein … ich liiiebe deine Legearbeiten, egal wie alt.
    Und deine Humorpoesie sowieso!

    Gefällt 2 Personen

  7. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Ein toller Kerl, Dein Legekater, liebe Gerda.
    So wie er sich hier präsentiert, in seiner Siegerpose, scheint er uns zuzurufen
    Seht mich nur an, denn
    sie gehört mir, Eure Menschenwelt!

    und Du schreibst es ja schon selbst
    Er weiß halt alles besser
    Der flinke Mäusefresser.

    Doch fühlt er sich mal kränklich
    dann wird er ach so bänglich 🙂

    und verkriecht sich in Deinem schützenden Mutterschoß

    Die Magierin bist übrigend DU, denn gäb es Dich nicht, gäbs auch diesen Kater nicht

    Gefällt 1 Person

  8. gerda kazakou schreibt:

    Hab, dank, Bruni, für dein magisches Weiterreimen!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.