Blick auf Akroyiali 3 (Bleistift-Kuli-Zeichnung, Licht-Schatten-Fotos, digitale Bearbeitung)

Mein täglicher Spaziergang führte mich heute erneut zur Felsenplatte, von wo aus ich einen weiten Blick über die Bucht von Kalamata, das Dorf Akroyiali und die Ausläufer des Taygetos-Gebirges habe.

Blick auf Akroyali 3, 2019-05-17 Bleistift und Kuli

Nach einem starken nächtlichen Gewitter roch die Luft eher herbstlich. Dunkle Wolken trieben über das Gebirge. Schatten- und Lichtpartien wechselten in schnellem Rhythmus und zeichneten mal einen Hang, dann wieder eine Schlucht deutlicher nach.

Diesmal wollte ich einen größeren Landschaftsausschnitt erfassen. Dadurch schrumpft das eigentlich doch gewaltige Gebirge zu einem Maulwurfshügel. Gebirge zu zeichnen ist, wie zuletzt auch der Herr Dilettant (in „pars pro toto“) anmerkte, keine einfache Sache. Man verfehlt fast immer den Eindruck von schwerer in die Höhe getriebener Masse, den sie auf die Sinne machen. Und das stattliche Dorf, in dem wir gern einkaufen oder unseren Kaffee trinken, ist nicht mehr als ein winziges Strichgewimmel.

Die Fotografie der Skizze unter verschiedenen Lichtbedingungen (Foto 1 und 2) und deren digitale Bearbeitung (Fotos 3-6) betonen das Wechsellicht, das heute in der Natur herrschte.

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, elektronische Spielereien, Leben, Meine Kunst, Natur, Zeichnung, Zwischen Himmel und Meer abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Blick auf Akroyiali 3 (Bleistift-Kuli-Zeichnung, Licht-Schatten-Fotos, digitale Bearbeitung)

  1. kopfundgestalt schreibt:

    Auf der Suche nach einem geeigneten Blancobüchlein bin ich heute auf Zeichnungen am Lago Maggiore gestossen, 2008.
    Zu schade, daß ich das nicht häufiger tue, ausser beim monatl. Aktzeichnen.
    Aber irgendwie kann ich vieles nicht „festhalten“, was ich tun möchte.

    Schöne Aufteilung des Gebirges!

    Gefällt 3 Personen

    • gerda kazakou schreibt:

      Ich habe mit dem Skizzieren ja auch erst kürzlich wieder begonnen, nachdem ich es allzu viele Jahre vernachlässigt hatte. Und ich muss sagen: es macht mir sehr viel Spaß. Es verbessert auch meine Aufmerksamkeit. Und was ich gezeichnet habe, vergesse ich nicht wieder, es ist jetzt inwendig und belebt. Ganz anders als beim Fotografieren. .

      Gefällt 2 Personen

  2. Ulli schreibt:

    Sehr bewegt, was für mich gang besonders beim 3. und 4. Bild rüberkommt, nebeneinander ergibt sich für mich der Wechel von vor und nach dem Gewitter …
    Bei uns hängt seit Tagen eine tiefe Wolkendecke über den Bergen, aber immer am Abend hellt es sich auf und malt die Sonne Konturen. Auf meinem heutigen Ausflug war es wieder so, leider habe ich die Veränderung nicht mehr fotografiert …
    Liebe Grüße
    Ulli

    Gefällt 2 Personen

  3. wechselweib schreibt:

    Das Bild mit dem Blau ist toll.

    Bin wach, ist Vollmond…

    Gefällt 1 Person

  4. bruni8wortbehagen schreibt:

    das stattliche Dorf, in dem wir gern einkaufen oder unseren Kaffee trinken, ist nicht mehr als ein winziges Strichgewimmel.*
    Ja, liebe Gerda. so ist es wohl und doh steckt in jedem Steichlein etwas, was Du kennst, was Du nun nicht mehr vergißt, das Dorf wächst Dir immer mehr ans Herz, wernn das überhaupt noch geht.
    Ich betrachte Deine Zeichnungen aus der Ferne und sehe die Menschen in Deinen Strichlein, weil Du sie hineinzeichnest und ich sie mir vorstellen kann, wenigstens so ein kleines bißchen, und ich genieße, was ich sehe und ich sehe Deine Kunst, die mir eine wundervolle Landschaft vor Augen führt.

    Gefällt 1 Person

    • gerda kazakou schreibt:

      Sehr fein wieder, dein Kommentar, danke, Bruni. Ja, ich lerne das Dorf aus der ferne, zeichnend, noch einmal neu kennen. Soo hatte ich es bisher nch nicht gesehen. Drum macht mir das Zeichnen neuerdings so viel Spaß. ich schaue anders.

      Liken

  5. puzzleblume schreibt:

    Mir gefallen die feingestrichten Zeichnungen sehr (oder wie man das nennen soll), aber die digital wie aquarellisiert wirkende Version unten links auch.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.