Vravron: Kopf eines Knaben (Skizze und Bearbeitungen, Fotos)

Außer den opferbringenden Mädchen habe ich denKopf eines Knaben gezeichnet und digital umgeformt. Wenngleich das Heiligtum der Artemis vor allem ein Internat für Mädchen in beginnender Pubertät war, um sie vor frühzeitigen Ehen zu schützen, wurden auch Jungen dort aufgenommen. Denn auch sie mussten vor sexuellem Missbrauch geschützt werden.

Meine schnelle Skizze mit Kuli und Bleistift und fünf „modernisierende“ Bearbeitungen:

Das Original ist natürlich unvergleichlich viel schöner. Aber nun….

Du wirst vielleicht sagen, dass meine Skizzen die Gesichter zu alt machen. Stimmt! Aber es ist eben auch besonders schwer, das Kindliche darzustellen. Selbst den antiken Bildhauern gelang es nicht immer. Auch das neugeborene Jesuskind sieht auf fast allen Darstellungen viel älter und manchmal sogar greisenhaft aus, genau wie dieser Kopf eines kleinen Kindes aus Vravron:

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alte Kulturen, elektronische Spielereien, Fotografie, Kunst zum Sonntag, Meine Kunst, Skulptur, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Vravron: Kopf eines Knaben (Skizze und Bearbeitungen, Fotos)

  1. finbarsgift schreibt:

    Deine „schnelle Skizze mit Kuli und Bleistift“ fasziniert mich am meisten … die digitalen Nachbearbeitungen finde ich etwas „überladen“.
    Hab einen schönen Tag!
    Liebe Morgengrüße vom Lu

    Gefällt 1 Person

  2. Erinnert zum Schluss an Käthe Kollwitz, und nun ist der Knabe zu opfern.

    Gefällt 1 Person

  3. Ulli schreibt:

    Durch deine Bearbeitungen wirkt das Gesicht noch älter, Ausnahme ist die erste. Jetzt grübel ich, ob härtere Konturen dazu führen können, dass ein Porträt „altert“.
    Ich wünsche dir eine schöne Woche, bleibt ihr noch ein bisschen in der Stadt?

    Gefällt 1 Person

    • gerda kazakou schreibt:

      danke, Ulli! Ich denke schon, dass die harten Konturen für Kinderköpfe ungeeignet sind. Aber mir gefallen sie dennoch ganz gut, besonders das vierte Foto, das mich irgendwie an Noldes schwarz-weiße Köpfe erinnert. – Ja, wir bleiben noch ein wenig.

      Gefällt 1 Person

  4. puzzleblume schreibt:

    Mir gefallen die Versionen 1 und 3, ich mag das Blau mit Grau beim Original, denn es wirkt wie nachvollziehbare Aufzeichnungen von Linien, denen die Augen immer ganz besonders intensiv folgen beim Betrachten eines Gesichts, während das dritte Bild der Skulpturenhaftigkeit und den Farben von in Parkanlagen aufgestellten alten Plastiken nahekommt, anstelle der Museums-Sauberkeit vom Foto.

    Zeichnungen machen Gesichter alt, vielleicht auch wegen der stets dunkleren Farben auf hellem Grund. dreht man eine solche Zeichung mit Linien und Schattierungen ins Negativ, oder zeichnet mit weissem Stift auf dunklem Grund, wirkt es viel weicher, finde ich, auch wenn das Gehirn dann gegen das „unnatürliche Schwarz“ bei einem hellhäutigen Menschen rebelliert und sich zunächst widersetzt, ihn zu erkennen.

    Gefällt 1 Person

  5. kowkla123 schreibt:

    echt toll, liebe Gerda, ich wünsche dir eine gute Woche mit vielen schönen Momenten

    Gefällt 1 Person

  6. derdilettant schreibt:

    Ich glaube, es gibt einen einfachen „Trick“, den Kopf in der Zeichnung jünger wirken zu lassen: so wenig Striche wie möglich (nötig), und diese rund und zart. Mir gefällt die Skizze aber ausgesprochen gut!

    Gefällt 1 Person

  7. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Wenn überhaupt hier eine Bearbetiung, liebe Gerda, dann wirklich nur die Nr. 4!
    Ansonsten liebe ich das Original zu sehr, um noch eine Bearbeitung zu brauchen

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.