große Palmstammschuppe, Schwemmholz, Borkenstück und weiße Keramikvase mit Kunstblume (Bleistiftzeichnung)

Das Stück Schwemmholz, das ich gestern zeichnete, ist wieder im Bild, aber nun sieht es aus wie ein kleines davon kriechendes Krokodil. Ich finde, es wirkt ein wenig beleidigt. Vielleicht, weil sich die große gewölbte und gespaltene Palmstammschuppe im Vordergrund breit gemacht hat. Daneben ist grad noch Platz für ein Stück Borke. Soweit die Naturdinge.

Die wunderschöne runde weiße Keramikvase habe ich von einem deutschen Künstler gekauft, der sein Atelier in Messinien hat. Darin steckt eine ebenfalls runde rote künstliche Stechpalmfrucht mit drei Blättern, Überbleibsel vom Weihnachtsschmuck. Das sind die Menschendinge.

Während ich dies zeichnete, lag mein Hund Tito geduldig unter dem Olivenbaum mir gegenüber. So rutschte auch er ins Bild – als teilnehmender Beobachter, sozusagen.

Ein Foto von den Objekten, das Original und ein paar Bearbeitungen seht ihr im Album. Die Bearbeitungen erheben grundsätzlich nicht den Anspruch, eine Verbesserung des Originals zu sein, sondern es sind Varianten, die meinem Spieltrieb Genüge tun.  Anklicken, dann hast du mehr davon.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, elektronische Spielereien, Leben, Materialien, Meine Kunst, Natur, Skulptur, Tiere, Umwelt, Vom Meere, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu große Palmstammschuppe, Schwemmholz, Borkenstück und weiße Keramikvase mit Kunstblume (Bleistiftzeichnung)

  1. kunstschaffende schreibt:

    Ein Krokodil und ein Dinosaurier, als Kontrast die wunderschöne Blumenvase mit einer Blume darin und im Hintergrund Tito, welch spannende Szenerie. Deine Originalzeichnung ist schon beeindruckend und die 3. bearbeitete Version gefällt mir mit den hellbraunen Tönen auch sehr gut! Man kann wieder, nicht nur, eine Geschichte in Deinem Werk lesen! Wieder sehr gelungen, es macht einfach Spaß in Deinen Bildern zu lesen! 👌

    LG Babsi

    Gefällt 1 Person

  2. kopfundgestalt schreibt:

    Die unterschiedliche Realisierung, Prägnanz, Ausformung der Objekte im Bild hat ihren Reiz. Gerade die Vase mit dem Stengel sprang mich an, weil sie zarter ist als manch anderes auf dem Bild.

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      danke Gerhard. Du beschreibst meine Absicht. Ich möchte jedem Objekt seine eigene Sprache geben, hoffend, dass die Bildeinheit trotzdem erhalten bleibt. Als ich den Hund am Bildrand hinzufügte, wurde mir das sehr bewusst. Es ist mal wieder ein Experiment.

      Gefällt 1 Person

  3. Linsenfutter schreibt:

    Das gefällt mir sehr gut.

    Gefällt 1 Person

  4. kowkla123 schreibt:

    dann wollen wir mal wieder entspannen, Klaus

    Gefällt 1 Person

  5. Ulli schreibt:

    Wieder sehr schön und auch wieder schön gespielt, liebe Gerda 🙂
    Hast du übrigens gesehen, dass ich meinem gestrigen Beitrag dann noch die drei anderen Varianten der Fotomontage hinzugefügt habe?
    herzliche und sonnige Grüße, Ulli

    Gefällt 1 Person

  6. www.wortbehagen.de schreibt:

    Wie Du die Menschen- und Naturdinge zusammenfügst, ist eine Freude, liebe Gerda.
    Die zarte weiße Vase scheint fast durchsichtbar zu sein, vielleicht doch aus feinstem weißem Porzellan?
    Und der Tito schaut wirklich sehr geduldig, er weiß, seine Zeit kommt, wenn Du den Stift beiseitelegst *lächel*
    Du zeichnest die Hauptakteure in den Vordergrund und läßt die kaum sichtbare Umgebung doch so lebendig sein

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Danke, liebe Bruni! Der Tito unter dem Olivenbaum ist so was wie ne Rahmenhandlung, gehört ja eigentlich nicht aufs Bild – und genau das machte mir Spaß: ihn ein wenig anzudeuten. ich finde auch, dass man ihn und seinen seelischen Zustand (Geduld) durchaus erkennen kann, obgleich es ja nur ein paar Striche sind.

      Gefällt 1 Person

      • www.wortbehagen.de schreibt:

        oh ja, ich konnte es deutlich sehen und darin besteht Deine Kunst, DAS zu können – nur mit einigen Strichen, die es dann aber in sich haben

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s