Skizzen von Hitze und Kühlung. Spiel mit den Formaten

Wir haben seit Tagen hohe Temperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit, da ist das Leben ein wenig mühsam. Man hängt durch. Dennoch machte ich zwei Farb-Skizzen mit Akryllpigmenten, beide auf Pappe 50 x 70 cm, also kleiner als die vorigen.  Die eine führt in die Hitze, die andere träumt von Abkühlung.

Da es sich um abstrakte Formeln handelt, lassen sich die Bilder auch gedreht anschauen. Ich zeig dir mal von jedem Bild ein Quer- und ein Hochformat. Du wirst sehen, wie unterschiedlich die Dynamik der Bilder ist, je nachdem, wie man sie anschaut. Auch die thematischenAssoziationen ändern sich. Kandinsky machte daraus eine ganze Philosophie.

Zum Abschluss zeige ich einen annähernd quadratischen Bildausschnitt, der zwischen Hoch- und Querformat zur Ruhe kommt.

 

 

 

 

 

Wem das Ganze nicht gefällt, nehme sich einen Bild-Ausschnitt, der dem klassischen Verständnis von Landschaft näher kommt. Voila!

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Leben, Malerei, Meine Kunst, Methode, Psyche abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Skizzen von Hitze und Kühlung. Spiel mit den Formaten

  1. kunstschaffende schreibt:

    Ich finde Beide im Hochformat genial! Überhaupt, bieten diese zwei Werke viel Interpretation’sraum!
    Ja das Drehen ist spannend und lässt immer wieder neue Ansichten entstehen.

    Liebe Abendgrüße Babsi

    Gefällt 2 Personen

  2. TeggyTiggs schreibt:

    …ich bevorzuge eindeutig die Querformate…Landschaft, Natur, Fließen, Weite…ganz irdisch…obwohl ich um das Aufstreben ins Höhere weiß und auch das liebe, so ganz symbolisch…trotzdem ist mir das irdische Fließen in meinem Blick sehr lieb…und Deine Farben, die mag ich….ich kann sie fortsetzen bis ins Unendliche…

    Gefällt 3 Personen

  3. eulenschwinge schreibt:

    Dieses Spiel mit den Formaten gefällt mir sehr. Habe auch Ausschnitte aus den Bildern gewählt, jeder ist sehr interessant und fantasieanregend.

    Gefällt 1 Person

  4. Ulli schreibt:

    Liebe Gerda,
    zwei sehr unterschiedliche Dynamiken und Sichtweisen öffnen sich mir, wenn ich erst quer und dann senkrecht schaue, von daher kann ich jetzt gar nicht eindeutig sagen, so gefällt es mir am besten, aber was ich in der Kühle sehe schon, ich denke an Kirschen auf Sahne, auf Blut im Schnee …
    herzliche Nachtgrüße
    Ulli

    Gefällt 1 Person

  5. mmandarin schreibt:

    Auf der gestrigen Rückreise aus dem Osten Deutschlands bin ich durch weite, dünn besiedelte Landschaften gereist. Da ich vorwiegend in Städten unterwegs war, tat das dem Auge gut. Deine letzten Bilder erinnern mich stark daran und beruhigen mich. Ich muss noch so viele Eindrücke verarbeiten. Hoffe, das du bald Abkühlung erfährst. Marie

    Gefällt mir

  6. versspielerin schreibt:

    wunderbar, so und so, beide bilder. und höchstinteressant, wie sich die bilder, die dynamik, der ausdruck verändert, wenn man sie aus verschiedenen blickwinkeln betrachtet. im ersten, querformat, sehe ich eine liegende (frau)… das gefällt mir sehr, auch in den farbtönen. 🙂
    herzliche grüße von diana

    Gefällt 1 Person

  7. www.wortbehagen.de schreibt:

    Dein ZurRuheGekommenes ist für mich das Schönste, Stillste, das mich mehr und mehr Ansprechende, liebe Gerda. Es trägt auch die Farben, nach denen meine Seele ruft, wenn sie nicht gerade nach rotem Tupfen schreit, weil sie mal übermütig ist 🙂

    Lieber Gruß zu Dir in die Hitze. Ein bissel Abkühlung schicke ich für Dich mit

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Danke für die Kühlung (ich kann sie brauchen) und deine lieben Worte, Bruni. Im wirklichen Leben geht es mir wie dir: zur Ruhe kommen. Aber in meiner Malerei steckt immer noch viel Aufruhr und Übermut, das freut mir. Denn allzuviel Abgeklärtheit käme mir verdächtig nach Resignation vor. 😉 Habs fein! Gerda

      Gefällt 1 Person

      • www.wortbehagen.de schreibt:

        Du hast recht, das Übermütige und Unruhige sollte sich immer weiter zeigen, solange es uns Freude macht, Kreatives zu schaffen! Zu viel Abgeklärtheit wäre falsch in der Kunst.

        Gefällt mir

  8. kopfundgestalt schreibt:

    Kraftvoll 🙂 Dieser Begriff kommt mir meist bei Dir.

    Gefällt 1 Person

  9. PPawlo schreibt:

    Das ist wieder sehr kraftvoll und in herrlichen Farben!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s