Abstraktes (2)

Nach all den vielen Außeneindrücken der letzten Tage musste ich mal wieder ins Atelier und in mein Inneres hinabsteigen. Dabei entstand die folgende Chiffre.

graue Pappe 70×100 cm, Kohlezeichnung, aufgeklebtes Japanpapier, rote Ölkreide, Akryllpigmente mit Wasser.

Hier noch mal das Ganze und zwei Details. Man kann die Bilder zwecks Vergrößerung anklicken

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Leben, Malerei, Meine Kunst, Psyche abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Abstraktes (2)

  1. Myriade schreibt:

    Die Farbstimmung gefällt mir sehr gut. Wie fixierst du die Acryllpigmente ?

    Gefällt 1 Person

  2. finbarsgift schreibt:

    …ich kann das rote Auge des Jupiters gut erkennen! 😊
    Liebe Sommersonnengrüße vom Lu

    Gefällt 1 Person

  3. kunstschaffende schreibt:

    Für mich sieht es aus, wie eine schlafende Robbe, Sehr schön!

    Gefällt 1 Person

  4. Mein Name sei MAMA schreibt:

    Hm, als „Minimaloptimist“ sehe ich Augen, Nase und klaffende Wunden. Eingesponnen, verschnürt wie in einem Kokon. Beunruhigendes. Oder könnten es Lichtblicke und das Erwachen sein?! Ein sehr interessantes Bild.

    Gefällt 1 Person

  5. TeggyTiggs schreibt:

    …ganz klar: Katze!

    Gefällt 2 Personen

  6. gkazakou schreibt:

    Ich hab auch einen Titel: Boot und Welle (Ausfahrt und Scheitern).

    Gefällt mir

  7. kowkla123 schreibt:

    kann man viel mit Fantasie hinein legen, erfolgreichen Start und Verlauf für die Woche wünsche ich dir, Klaus

    Gefällt 1 Person

  8. Martina Ramsauer schreibt:

    Ich meine Wasser zu sehen, vielleicht in einem Behälter!! Vielen Dank, liebe Gerda. Gerade sehe, dass du oben von Boot und Welle geschrieben hast. Cari saluti Martina

    Gefällt 1 Person

  9. elsbeth weymann schreibt:

    …ich höre etwas… wie eine Improvisation von Kontrabass und Saxophon…
    wunderbar die Bewegung und die Ruhe im Bild !

    Gefällt 1 Person

  10. kopfundgestalt schreibt:

    Chiffres mag ich auch sehr! Kraftvoll deine!

    Gefällt 1 Person

  11. www.wortbehagen.de schreibt:

    Je länger ich draufsah, um so mehr kristallisierte sich eine zuammengerollte Katze heraus, doch ein Katzengesicht ist es wirklich nicht, eher ein ängstliches Wesen, das sich vor der Welt zu schützen sucht und doch ist es ein in sich ruhendes Bild, das mich in keinster Weise beunruhigt

    Liebe Abendgrüße von Bruni an Dich

    Gefällt 1 Person

  12. Ulli schreibt:

    Wer sagt, dass Wellen immer sanft wären und wer sieht, dass sich unter allem Aufbäumen eine stille, blaue See geborgen weiß…
    sanfte Abendgrüße an dich, liebe Gerda

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Ja Ulli, die Gegensätze sind immer gleichzeitig da..Höchste Anspannung und Ruhe, Festigkeit und überwältigende Kraft, wilde Bewegung und stille tiefe See. Ich freu mich, wenn es mir gelang, dies in einer Chiffre zusammenzufassen. .

      Gefällt 2 Personen

  13. juergenkuester schreibt:

    Eine Meereschale. Und da Schwarz hält alles zusammen. Liebe Grüße Jurgen

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s