Übermalen – oder lieber doch nicht?

Meinem Hund geht es überhaupt nicht gut, ergo geht es mir auch schlecht. Trotzdem wollte ich etwas im Atelier tun. Als erstes suchte ich eine bemalte Leinwand, die ich übermalen würde. Am liebsten Format 60 x 120. Die erste, die ich hervorzog, zeigt Farbskizzen aus dem Jahr 1993. Es handelt sich um drei weibliche Gestalten – oder genauer, um dreimal dieselbe Frau in verschiedenen Positionen. Ich habe damals etliche solcher „Gruppenbilder“ gemalt und sie im Rahmen der Ausstellungsreihe „Wechselwirkungen“ im Goethe-Institut Athen gezeigt.

Hier die drei „Gestalten“ als Ausschnitt-Foto (kann man durch Anklicken vergrößern), dann das ganze Bild.

 

Akryll-Pigmente, Kleister auf weiß grundierter Leinwand. Format 60 x 120 cm.

Ich konnte mich nicht entschließen, sie zu übermalen, fand eine andere Leinwand, die farbig angelegt war und auf der ich mich austoben konnte.

 

 

Leinwand, Öl-Untermalung, diverse Papiere und Klebestreifen, Akryll-Pigment, Wasser. Format 60 x 120.

Einen Titel habe ich noch nicht für das Bild.

Zusatz

Liebe Bruni, du wolltest das Bild hochkant sehen.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Leben, Malerei, Meine Kunst, Methode, Psyche, Tiere, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

36 Antworten zu Übermalen – oder lieber doch nicht?

  1. kunstschaffende schreibt:

    Liebe Gerda,
    bei uns rumpelts schon wieder und es wurde ach ein schweres Unwetter angesagt.

    Tito hat bestimmt eine schwere Gehirnerschütterung und soetwasl dauert lange, da braucht er viel Ruhe! Er schläft sich bestimmt gesund, dass ist die Beste Medizin und gegen Schmerzen gibt es auch Tabletten. Die sind auch wichtig. Damit keine Entzündungen entstehen.

    Ich weiß das von unseren Hunden!

    Dein übermaltes Bild zeigt Deine Sorge, denn im rechten unteren Teil sehe ich eine schwarze Gestalt und vor ihr eine Hundeähnliche Gestalt.
    Und trotzdem dominieren die fröhlichen hellen Farben. Alles wird also gut!

    Gute Besserung für Euch Beide!❤

    ❤lichst Babsi

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      das ist so lieb von dir! Ja, er schläft fast nur, er geht auch mit mir spazieren (heute war ich dreimal mit ihm unterwegs), aber er frisst fast nichts, und ich habe Mühe, ihm die Medizin einzutrichtern. Er ist so schlapp und blickt mit seinem verbeulten Gesicht so abgrundtief traurig in die Welt, das nimmt mich mit. Ich hoffe ja sehr, dass es sich in dieser Woche noch bessert.

      Gefällt 4 Personen

      • kunstschaffende schreibt:

        Ganz bestimmt Gerda, er braucht halt die Ruhe!
        Ich hatte als Kind viele Unfälle und mir immer meinen Kopf angeschlagen, mit schwerer Gehirnerschütterung lag ich auch 14 Tage im Krankenhaus, bin von einer Tanne geflogen.
        Also, dass wird wieder, schau ich lebe auch noch!

        Begleite Euch mit meinen guten Gedanken!❤❤

        Und einen Hundeschmatzer von Ninjo für Tito!

        Liebe gute Nacht Grüße, Morgen geht’s Tito wieder besser!

        Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Hab Dank! Und schlaf recht gut! Beste Grüße an Ninjo.

      Gefällt 1 Person

  2. lieberlebenblog schreibt:

    Gut, dass du die drei Grazien nicht übermalt hast! Das neue Werk dagegen ist eine Bereicherung des ursprünglichen, ganz toll, wie du das machst – auch der Einsatz diverser Materialien, Papier, Klebestreifen … Kreativität pur! Und ich hoffe, danach geht’s dir besser und dem Tito auch!

    Gefällt 6 Personen

  3. mickzwo schreibt:

    „Am Ende wird alles gut, und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.“ So etwas soll O. Wilde gesagt haben. Du hast Recht, wie das ausgeht weiß man nicht. Aber am Ende steht immer was Gutes. Bestimmt.

    Gefällt 1 Person

  4. kunstschaffende schreibt:

    Das Bild mit den drei Damen Gestalten ist super schön, wie gut, dass Du es nicht übermalt hast!

    Gefällt 4 Personen

  5. kopfundgestalt schreibt:

    Ich sah auf den ersten Blick Boote auf sehr stürmischer See.
    Hoffe, daß sich das mit Tito gibt. Vielleicht braucht er nur seinen Zeit?!

    Gefällt 1 Person

  6. Ulli schreibt:

    Liebe Gerda, ich bin sehr froh, dass du das erste Bild nicht übermalt hast – das Jetzige, ja, das bot sich an und ich mag deine Wahl, ich freue mich wie das Bild an Farbe gewinnt und dann sehe ich wieder (mindestens) ein Boot. hält es oder zerbricht es, ist es eine stürmische See oder Überlastung?!

    Ich grüße dich von Herzen und wünsche Tito und dir nur das Allerbeste, ich sende Heilesegenwünsche
    Ulli

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Liebe Ulli, danke von Herzen. Du liest das Bild richtig. Ich hoffe, heute stillere Gewässer zu finden. – Warum nicht übermalen? Die Bilder schaut sowieso niemand mehr an, jetzt fotografiere ich sie jedenfalls und so finden sie einen Moment Aufmerksamkeit. Bilder brauchen das, sonst sterben sie. Da gleichen sie irgendwie den Menschen

      Gefällt 4 Personen

  7. mianoe schreibt:

    Es tut mir leid, dass es euch beiden nicht gut geht. Ich hoffe, es geht schnell bergauf. Ich find es toll, dass du dich trotzdem zum Malen motivieren konntest und dir somit etwas Gutes tun konntest 💐

    Gefällt mir

  8. Susanne Haun schreibt:

    Liebe Gerda, zwischen deinen beiden gezeigten Leinwände liegt ein Leben. 🙂 Ich mag beide Leinwände sehr.
    Ich wünsche Tito gute Besserung,
    liebe Grüße von Susanne

    Gefällt 1 Person

  9. Mein Name sei MAMA schreibt:

    Hoffentlich geht es deinem Hund bald besser. Die Bilder sind sehr gelungen! Das abstrakte hat so etwas Trauriges an sich.

    Gefällt 1 Person

  10. eulenschwinge schreibt:

    Ich entdecke in den Bildern eine große Mildheit. In der Kraft steckt. – Und ich denke ganz fest an Tito. Wenn es einem meiner Tiere schlecht geht, nimmt mich das auch immer sehr mit.

    Gefällt 2 Personen

  11. www.wortbehagen.de schreibt:

    Ich denke auch, es könnte eine Gehrinerschütterung sein, die langsam, sehr langsam heilt, liebe Gerda. Er wird die Ruhe dringend brauchen, liebes Frauchen (ein komisches Wort, ich weiß, es soll aber trösten in diesem Fall)
    Es wäre zu schade um die drei Frauen gewesen, denn sie sind wunderschön und sollen bestehen bleiben wie sie sind, bitte.
    Die neue Übermalung gefällt mir sehr, aber ich würde es zu gerne mal hochkant sehen …

    Liebe Grüße von Bruni, wieder zuhause

    Gefällt 1 Person

  12. www.wortbehagen.de schreibt:

    Wie gehts Tito heute abend, liebe Gerda?

    Gefällt 1 Person

  13. Pingback: Sie verehrten uns, sie verbrannten uns | GERDA KAZAKOU

  14. Gut so!!! – die drei flotten Ladies, so virtuos im Strich, dürfen weiter überleben!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s