Kohlezeichnung und Blütentraum

Einen Monat ist es her, dass ich Landschaften mit Wasser und Booten zeichnete (hier) und (hier). Auch damals war Vollmond. Gestern packte es mich wieder. Eine neue Variante eines alten Themas ist dabei herausgekommen. Dabei befinde ich mich in der Mani, rundum prangen die Blüten und locken mit Farben.

Doch was kann ich tun? Die Bilder, die ich zeichne, sind innerlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Format 50x70cm, Kohle auf Zeichenkarton.

Bildausschnitt:

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotografie, Leben, Meine Kunst, Natur, Psyche, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Kohlezeichnung und Blütentraum

  1. hraban57 schreibt:

    Liebe Gerda, gar nichts anderes kannst Du tun, als es rauslassen, mittels der Techniken, die halt Kohlestifte hergeben. Allerdings muß da nicht zwangsläufig schwarz, dunkles sein. In dem Landschaftsbild der sich bewegenden Segelschiffe kommt viel Wind auf, vorteilhafte Unruhe nach einer Flaute, die im Licht- und Schattenspiel gleichwohl Farbeindrücke im Inneren des Betrachters auslösen. Das Geheimnis intensiver Malerei oder beim Zeichnen beinhaltet ebenso den Austausch zwischen dem Künstler und dem Bildbetrachter, eine Zwiesprache findet statt, von der dennoch der Schöpfer eines Werkes nichts mitbekommt, trotzdem enormes auslösen mag, je nach innerer Verfassung beim Publikum. Welch schöner Blütentraum neben interessanter Kohlezeichnung. Ein toller Kontrast, der gut zusammenpaßt. Herzlichst, Lotar

    Gefällt 2 Personen

  2. Mona Lisa schreibt:

    Mir gefallen diese innerlichen Kohlebilder sehr.

    Liken

  3. kunstschaffende schreibt:

    Wenn ich Deine Zeichnung betrachte, denke ich an Aufbruch und gleichzeitig an Ankunft. Die Bedeutungen sind gleichermaßen wichtig, so finde ich! Wenn ich aufbreche, öffne ich mich für Neues um vielleicht endlich anzukommen!
    Die Farbenpracht ist herrlich und lockert den inneren Zwiespalt! Diese, Deine Mani ist einfach zauberhaft! Ein Ort der puren Inspiration!

    Lg Babsi

    Gefällt 1 Person

  4. lieberlebenblog schreibt:

    Mich berührt das Innen wie dass Außen! Liebe Grüsse

    Gefällt 2 Personen

  5. Ulli schreibt:

    Liebe Gerda, ich habe meine Freude an der Blütenpracht, wie an deiner Zeichnung, wie Innen so Aussen und umgekehrt, auch wenn es hier nicht identisch ist…
    herzlichste Grüsse in die Mani an dich
    Ulli

    Gefällt 1 Person

  6. bruni8wortbehagen schreibt:

    Prachtvoll, Deine Rosen. Bei meinem einzigen Rosenstrauch konnte ich noch keine einzige Knospe entdecken. Beim gemeinschaftlichen habe ich noch nicht so genau nachgehen 🙂 , aber wenn er blüht, ist er eine einzige rosige Pracht.

    In Deinen Kohlezeichnungen sehe ich Deinen Humor durchblitzen, liebe Gerda, trotz des Dunkels, das ihn umgibt…

    Gefällt 1 Person

  7. bruni8wortbehagen schreibt:

    *lach*, Du hast gefunden, was ich gesehen habe, liebe Gerda …

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.