Schwarz-weiß – oder farbig?

Nun das Wochenthema vom Mitmachblog „Schwarz-weiß“ ist, wollte ich einmal sehen,  ob sich so etwas wie Weiß und Schwarz überhaupt darstellen lässt? Wir leben ja nicht in einer Welt des weißen Lichts und der lichtlosen Finsternis, sondern in einer Welt  der Brechungen. Nichts ist ganz gut, nichts nur schlecht. Wenn sich Licht und Dunkelheit  begegnen, kommt es zu allerlei farbigen Rändern und Schatteneffekten. Unsere Welt ist farbig, weil die Oberflächenstrukturen der Materie einen Teil des weißen Lichts schlucken. Den Rest des Spektrums reflektieren sie – das ist dann die „Lokalfarbe“, die wir sehen, so dass wir sagen können: o wie schön rot ist die Tomate, wie grün die Gurke.

Dies wissend, nahm ich dennoch ein weißes Blatt Zeichenpapier und legte es auf  einen schwarzen Karton. Und fotografierte es bei Lampenlicht.

img_8832

Schau selbst: Das Schwarz mag ja einigermaßen als schwarz durchgehen, aber Weiß ist was anderes als diese leicht rötlich-schmutzige Fläche. Als gar meine Hand einen Schatten auf die weiße Fläche warf, war es gänzlich aus mit dem Schwarz-weiß. Eine bläuliche Schattenhand überschnitt sich mit einer rötlichen, und im Überschneidungsbereich bildete sich eine dunkle Form, die aber durchaus nicht schwarz war. Dabei ist meine Hand doch nicht durchsichtig – oder?

img_8859

Aufgeben tue ich nicht so schnell. Also nahm ich ein Stück Kohle und zeichnete eine Form auf das weiße Blatt. Aha! Durch die  vermittelnden Grautöne erscheint das Weiß nun weißer als zuvor.

img_8860

Auf die Kohlezeichung legte ich dann meine farbig bemalten Papierfetzen und bastelte mir ein Bild zusammen. Und mir scheint fast, als seien nun, vermittelt durch die Farben und in Kontrast dazu, das Schwarz und das Weiß tatsächlich in reiner Form vorhanden.

img_8861a

Und die Moral von der Geschicht? Und der Titel des Bildes? Vielleicht fällt dir etwas dazu ein. Mir reicht es für heute. Gute Nacht!

nachträglicher Zusatz für Ulli: das gedrehte Bild, damit du dir nicht den Hals verrenkst, liebe Ulli. img_8861a

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotografie, Legearbeiten, Meine Kunst, Methode, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Schwarz-weiß – oder farbig?

  1. mmandarin schreibt:

    Die Queen würde nicht davor zurückschrecken, es als Hut zu benutzen.. (huhu, kleiner Scherz, verzeih) Tatsächlich ist diese Wandlung sehr spannend. Freche Grüße aus dem närrischen Köln….die vielen Schnapsleichen, die gestern meinten Karneval feiern zu müssen, tun mir nicht leid.

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      o, ein Hut für die Queen! Grad las ich von Ilse Aichinger, wie eine Krone einen königlichen Kopf suchte, der dann geköpft wurde, so dass die Krone nun erneut ein Haupt sucht. Den genauen Wortlaut finde ich nicht wieder, leider.
      Die Krone ist halt langlebiger als ihr Träger. Das allen Regierenden ins Stammbuch. Liebe Grüße dir.
      Gehts denn wieder besser?

      Gefällt mir

  2. Ulli schreibt:

    Guten Morgen, liebe Gerda, dein Bild löst bei den Reflex aus den Kopf schief zu halten, ich würde es drehen, damit man die Schildkröte, den Käfer oder was weiss ich, besser sehen kann😉
    und die Moral von der Geschicht? Nichts ist, wie es scheint oder wie man es uns versucht glauben zu machen …
    liebe Grüsse vor der Abfahrt, noch im Schlafzeug beim Kaffee
    Ulli

    Gefällt 1 Person

  3. kunstschaffende schreibt:

    Liebe Gerda,

    wieder mal beeindruckst Du uns mit Deinen tollen Ideen und Experimenten (Schattenhand), toll!

    Gefällt 1 Person

  4. kunstschaffende schreibt:

    War noch nicht fertig!
    Dein letztes Bild macht auf mich den Eindruck, als wenn etwas komprimiert und als Paket verschlossen wurde! Sozusagen, dass Paket der Erkenntnisse!
    Es ist nur meine Deutung’sweise, ja alles in der Betrachtungsweise ist subjektiv, gell!😉

    Gefällt 1 Person

  5. eulenschwinge schreibt:

    ich würde es „die aufbegehrenden“ nennen.

    Gefällt mir

  6. Monika schreibt:

    Liebe Gerda,
    der Text, meines Kommentars ging heute Vormittag verloren. Ich konnte ihn nicht speichern und ob es jetzt geht weiß ich auch noch nicht. Ich war nur ärgerlich, da ich den Inhalt nicht mehr wiedergeben konnte. Es sind die Unterbrechungen, die auch bei längeren Texten als störend empfunden werden, und alles ist unwiderruflich verloren. Nun gut, der Gedanke ist dahin, also ein anderer.
    Gestern hatte ich mich schon mit der Farbe “ Schwarz“ beschäftigt. Ich fragte mich, warum ist
    – schwarz – so wichtig, bedeutend. Und ich fragte mich auch, was passiert mit mir.
    Eine ganze Menge. Da ich mich fallen ließ, quasi in die Farbe, hatte ich das Gefühl ich verschwinde. Die Farbe – schwarz- saugt, nimmt mich auf. Schwups weg bin ich.
    Na gut, gut – weiß -, so glaubte ich, die Farbe – Weiß – lässt mich nicht hinein, oder
    durch sie hindurch. Tat sie auch nicht. Sie ist wie eine harte Wand. Eigentlich voll, von was denn? Voll von Farben. Ich blätterte weiter im Internet und ich entdeckte einen noch lebenden Künstler Namens: Pierre Soulages, du wirst schon von ihm gehört haben. Er malt – Schwarz -. Ich
    bin auf der untersten Stufe zu verstehen, warum, weshalb, die Farbe – schwarz -, so einzigartig ist.
    Und dann kamen deine Bilder, mein Herz hüpfte. Ich dachte genau so ist es. Erst im
    Zusammenspiel mit hell und dunkel, kann ich die Farben erkennen. Mir wurde bewusster das
    Kunst und die Darstellung dessen nicht unbedingt vordergründig in Erscheinung treten sondern,
    ins Unterbewusste absinken. Dort ihre Prozesse des Denkens in Gang bringen.

    Mein Laptop, streikt. Hoffentlich kann mein Mann ihn wieder umstimmen (in Ordnung bringen)
    LG. Monika

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s