Zimmerreise: S wie Schnüre und Schaukeln, Südländer und Sizilianer

https://puzzleblume.wordpress.com/?s=zimmerreisen+9

2021-08-20 Einladung f. Zimmerreise 09-2021 mit S + T

Wieder in Athen oder genauer, in Maroussi, einem nördlichen Vorort von Athen. Von der Lampe im Wohnzimmer grüßt Pinocchio herunter.

Er hängt an SCHNÜREN,  denn er ist eine Marionette. Und da er ein junger frischer Kerl ist, mag er nicht ständig still herunterhängen. Seine Aufhängung wird dann zur SCHAUKEL.

Die SCHNÜRE verheddern sich, wenn er allzu wild schaukelt und tanzt. Aber ich verzeih ihm das gern. Er ist ein SÜDLÄNDER, genauer ein SIZILIANER, und ihm ist nicht zumutbar, sein Leben still von der Decke herabhängend zu verbringen.

Selbstverständlich befinden sich in meinem Haushalt noch viele andere Schnüre, aber von denen will ich nicht erzählen, denn das  wäre ein langweiliges Sujet. Oder habt ihr etwa Lust, in meinen Schubladen zu kramen und all die dort herumwuselnden Schnüre zu entwirren? Sicher nicht. Also spreche ich doch lieber von Pinocchio, dem Sizilianer, wie er da hoch über den Köpfen der ernsthaft STUDIERENDEN an seinen SCHNÜREN hanget.

Wahlzettelzeichnung von 2019

Die Zeichnung machte ich anlässlich der Wahlen von 2019, und ich schrieb dazu: „Der Pinocchio schwebt im Raum und erinnert uns daran, welche Folgen das Lügen hat. Unschuldiger kleiner Kerl! Wenn er wüsste, was in der Welt zusammengelogen wird!“ Nun,  er weiß es nicht. Auch der Zwerg Axel Kinkelknut, der  eines Tages eine herrliche SCHAUKELEI mit dem Pinocchio veranstaltete, hat es ihm nicht verraten.

Wenn Zwerge nicht mehr reisen wollen (Beistiftzeichnung)

Ja, aus Sizilien stammt er, genauer aus Palermo. Und wenn ich ihn ansehe, den Pinocchio, reise ich nach Sizilien. Ach, wie gern täte ich es in personam! Aber heute muss halt die Zimmerreise genügen.

Übergabe des Pinocchio in Palermo

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotografie, Leben, Meine Kunst, Reisen, Zeichnung, Zimmerreise abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Zimmerreise: S wie Schnüre und Schaukeln, Südländer und Sizilianer

  1. Such a fun post about Pinocchio , he was part of my childhood, way back than.

    Gefällt 2 Personen

  2. Es ist doch eine wunderschöne Zimmerreise, liebe Gerda!

    Gefällt 2 Personen

  3. kopfundgestalt schreibt:

    Sizilien habe ich sehr in Erinnerung. 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Leela schreibt:

    so weit ist er gewandert… Pinocchio ist einfach liebenswert… Ja, und schön wäre es, wenn jedem, der lügt, diese lange Nase wachsen würde… ich sehe da grade ein paar lustige Bilder vor mir… es wäre alles so offensichtlich, niemand würde sich mehr pieksen lassen…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.