Cafe im „Garten der Musen“, Athen (tägliche Zeichnung)

Heute machte ich eine dritte architektonische Zeichnung nach Fotos von meinem Athen-Spaziergang. Wir befinden uns im „Garten der Musen“ neben dem palastartigen Gebäude (rechts, nicht im Bild), das sich Schliemann 1881 hinstellte, um einen angemessenen Wohnsitz für sich und seine Frau zu haben. Heute beherbergt es das Münzmuseum.

Wieder gibt es eine einsame dunkle Figur, die aber diesmal mit dem Schatten fast verschmilzt. Linkerhand diskutieren Studenten unter einem großen Sonnenschirm rund um ein Tischchen mit Getränken. Bis auf einen intensiven Sonnenfleck liegt der Hof im Schatten, ebenso der Hauptteil der Fassade. Die beleuchteten Teile treten umso heller hervor. Der Himmelsausschnitt, eigentlich strahlend blau, erscheint als hellgraues Gitter.

Hier mit gesteigerten Kontrasten.

… und als nächtliche Szene.

Und noch mal die drei „architektonischen Zeichnungen“ im Überblick.

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Architektur, Leben, Meine Kunst, Serie "Mensch und Umwelt", Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Cafe im „Garten der Musen“, Athen (tägliche Zeichnung)

  1. athenmosaik schreibt:

    Eindeutig wieder zu erkennen, dieser schöne Ort! Schönen Sonntagabend dir Gerda!

    Gefällt 3 Personen

  2. Katrin - musikhai schreibt:

    Du kannst so toll zeichnen!👍

    Gefällt 1 Person

  3. Fantastisch Gerda! Das Gitter in der Bearbeitung wirkt sehr gut! Es ist einfach super, wie Du die Perspektiven herausarbeitest! Exzelent! 😍👌👌👍

    Gefällt 1 Person

  4. afrikafrau schreibt:

    Zeichnungen perfekt wie eine Architektin und gleichzeitig eine Künstlerin, einzigartig

    Gefällt 1 Person

  5. kopfundgestalt schreibt:

    Ganz besonders, wie ich finde!
    Die nächtliche Szene setzt einen eindrucksvollen Schlusspunkt.

    Gefällt 1 Person

  6. Ule Rolff schreibt:

    Eine so lebendige Szene, liebe Gerda, außergewöhnlich! Das Gitternetz liegt darüber wie kariertes Transparentpapier und gibt ein wenig Distanz oder Abgeschlossenheit hinzu, sehr reizvoll.

    Gefällt 1 Person

  7. PPawlo schreibt:

    Deine architektonischen Skizzen wirken auf mich wunderbar locker-leicht. Durch die einzelne Gestalt kommt in den ersten beiden Bildern faszinierende Spannung rein , die sich im Dritten mit der sitzenden Gruppe in Gemütlichkeit und Flanieren auflöst. Toll!

    Gefällt 1 Person

  8. Susanne Haun schreibt:

    Mir gefällt die unbearbeitete Version am besten, liebe Gerda.
    Ich habe in deinem Blog deine Ausführungen über Logos gesucht. Kannst du mir den Link noch mal senden? Ich wollte den Beitrag nochmals lesen.
    Liebe Grüße von Susanne

    Gefällt 1 Person

  9. kowkla123 schreibt:

    für dich meine besten Grüße zum Wochenbeginn, Klaus

    Liken

  10. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Eine wundervolle Zeichnung, liebe Gerda, und als nächtliche Szene gefällt sie mir tstsächlich noch ein bissel besser.
    Ein tolles Erbe Deines leider im Krieg gefallenen Vaters, Dein Blick für das Architektonische.
    Leider konnte Dich gar nicht mehr kennenlernen. Wußte er denn, daß seine Frau ein Kindchen erwartete?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.