Kugelschreiber-Zeichung in „geometrisierender Manier“: Bouzoui-Spieler (2)

Ein zweiter Anlauf zum Thema „Bouzouki-Spieler“, wobei ich diesmal Hintergrund und Figur im Schattenbereich konturlos ineinander übergehen ließ und auch die beleuchteten Bildteile gleich behandelte, egal ob sie zur Figur oder zum Raum gehören. Dieser Effekt wird in den Bearbeitungen gesteigert.

Zum Vergrößern bitte anklicken.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Kugelschreiber-Zeichung in „geometrisierender Manier“: Bouzoui-Spieler (2)

  1. Saul Steinberg hat einmal gesagt: Zeichnen ist eine Form des Nachdenkens auf dem Papier. Das geht mir durch den Kopf, wenn ich deine immer wieder neuen Zeichnungen sehe.

    Gefällt 4 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Das freut mich ungemein, Joachim. Denn ja, das Zeichnen ist mir Nachdenken. ich schreibe auch, aber das ist ein volllkommen anderes Medium, dem ich immer weniger über den Weg traue. Bilder geben Freiheit, dem Zeichner-Maler und dem Betrachter. .

      Gefällt 2 Personen

  2. afrikafrau schreibt:

    Welch ein beeindruckende kunstvolle Arbeit – wunderschöne Erinnerungsbilder, sooo schön wären
    deine Zeichnungen und anderen Kunstwerke als Buch, Es würde bei mir einen Ehrenplatz bekommen Gerda. Ich weiß es ist aufwendig, aber für dich, nix????????

    Gefällt 2 Personen

  3. athenmosaik schreibt:

    Als könnte ich durch die Zeichnung die Musik hervor klingen hören…
    Ja, ein Buch mit deinen Zeichnungen! Das würde ich behalten und verschenken wollen!

    Gefällt 1 Person

  4. TeggyTiggs schreibt:

    …der Klang der Farben in der mittleren Arbeit gibt der Intensität des Spielens ein Leuchten hinzu…einfach toll!

    Gefällt 1 Person

  5. Ule Rolff schreibt:

    Wunderbar, wie der Musiker im Dunkel beinahe verschwindet wie in der melancholischen Musik, die er spielt. Und doch ist er ganz da. Beeindruckend gezeichnet, Gerda!

    Liken

  6. Ulli schreibt:

    Auch hier ist mir noch zu viel Schraffur – insgesamt aber ist es inniger, lebendiger.

    Gefällt 2 Personen

  7. kopfundgestalt schreibt:

    Man spürt die Spannkraft des Spielers in seinen Beinen!

    Gefällt 2 Personen

  8. kowkla123 schreibt:

    liebe Gerda, sehr schön wieder, es ist wieder sehr kalt, zieh dich warm an, Klaus

    Gefällt 1 Person

  9. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Das Original ist sehr schön geworden, liebe Gerda. Diesmal sehe ich einen jungen Mann, intensiv in sein Spiel vertieft, dem im Moment nichts anderes wichtig ist. Nur die entstehende Musik zählt.
    Die Schraffierung des Hintergrundes könnte ein klein wenig dezenter sein.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.