Tägliche Zeichnung: Rote Granatäpfel

Drei große rote Granatäpfel pflückte ich vom Baum im Mani-Garten und nahm sie mit nach Athen. Heute legte ich sie vor mich auf den Balkontisch, stellte dazu auch eine Vase und machte eine Zeichnung mit schwarzem Kugelschreiber.

Doch wie schon gestern bei der Feuerwanze, reizte es mich, den Granatäpfeln ihre „Lokalfarbe“ zu geben – also rot. Ich nahm den dünnen roten Filzstift und überarbeitete die Zeichnung.

Original-Zeichnung, Tageslicht-Foto

Nun machte ich mich ans digitale Überarbeiten. Bei der Schwarz-Weiß-Zeichnung konnte ich die Farben, die beim Fotografieren entstehen, nicht nur verstärken, ich konnte sie auch verschieben, wie es mir beliebte. Hier zwei Beispiele:

Bei der zweiten Zeichnung konnte die Farbe nur verstärken oder abschwächen, sofern mir am Rot der Granatäpfel gelegen war. Eine gewisse Variationsbreite blieb mir durchs Fotografieren: bei Tageslicht erscheinen die Farben ja anders als unter der Lampe.

Lampenlicht von rechts, farbverstärkt

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Leben, Meine Kunst, Methode, Natur, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu Tägliche Zeichnung: Rote Granatäpfel

  1. Anonymous schreibt:

    Na, so ein intensives Rot. Das gibt neuen Mut und neue Lebensenergie…🍎 Übrigens entdeckte
    Ich den Granatapfel heute gerade für mich und meine Gesundheit und aufbauende Energie,
    Und so steht ein ganz frischer origineller Mix mit Quark u.a. gerade speisefertig neben mir.😊

    Gefällt 2 Personen

  2. piri ulbrich schreibt:

    Die leuchtenden Farben – damit kann ich mich sehr anfreunden, sie gefallen mir sehr. Besonders, das mit dem gelbgrün ist intensiv.

    Gefällt 2 Personen

  3. juergenkuester schreibt:

    Sehr gelungen, toll! Liebe Grüße

    Gefällt 4 Personen

  4. Ulli schreibt:

    Gerdae gibt es sie auch bei uns, die Granatäpfel, recht preiswert, ich liebe Chicoree mit ihren Kernen und ihrem Saft dazu und deine Bilder von deinen drei, heute am liebsten das Original mit rot und die zwei Bearbeitungen dazu. Rot tut mir gerade gut!
    herzlichst, Ulli

    Gefällt 3 Personen

  5. kopfundgestalt schreibt:

    Das ist schön massiv!

    Gefällt 1 Person

  6. Rainer Hartwich schreibt:

    Ich bin fasziniert von Deiner Kunst, herzliche Grüße, Rainer

    Gefällt 1 Person

  7. Mitzi Irsaj schreibt:

    Granatapfelrot….eine herrliche Farbe, die ich sehr mag.
    Schöne Bearbeitungen. Das rot unter dem Lampenlicht gefällt mir besonders gut.

    Gefällt 1 Person

  8. ….ja, der November braucht eine Portion Rot, immer mal wieder…

    Gefällt 1 Person

  9. versspielerin schreibt:

    sehr schön, die kerne des granatapfels mag ich sehr, diese energiebündelchen, erfrischend, und der apfel an sich ist so wunderschön – so auch deine zeichnung, und hier bevorzuge ich eindeutig die schwarz-roten (also nicht-bunten) varianten, weil so das rot des granatapfels im fokus steht. 🙂
    liebe grüße von diana

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Danke, Diana. Vor ein paar Tagen brachte eine Freundin eine Speise von der Totenfeier ihres Vaters mit. Drei Tage nach dem Ableben treffen sich die Angehörigen noch einmal am Grab, und es wird eine Mischung aus gequollenen Getreidekörnern, Granatapfelkernen u.a. nahrhaften lebensspendenden Ingredienzien verteilt. Jeder bekommt seine Portion. Ich aß sie mit größtem Appetit, denn die Mischung ist sehr wohlschmeckend, dazu auch sehr symbolhaltig. Es ist, denke ich, ein Erbe des Demeter-Kults. Demeter (Dimitra) ist ja die Getreidegöttin, und Persephone, ihre Tochter, aß nach dem Raub durch Hades Granatapfelkerne …

      Gefällt 1 Person

  10. wildgans schreibt:

    Originalzeichnung, Lampenlicht von rechts – gefällt mir am besten, ist nicht so spektakulär in den Farben!
    Aquarelle machst du gar nicht?
    Schöne Grüße von Sonja

    Gefällt 1 Person

  11. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Das Original mit dem Lampenlicht von rechts ist mir das allerliebte von allen, liebe Gerda!
    Es wirkt auf mich genau so wie es sollte und braucht keine Veränderung, die die Wirkung verstärkt.

    Gefällt 1 Person

  12. Rot ist immer ein Zeichen für Wärme in der Darstellung. Für Energie und Freude.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.