Meer und Küste am Sandova (Bleistiftskizze)

Heute machte ich noch eine Skizze unserer Küste an der Sandova-Bucht, von einem anderen Winkel aus. Die lange dunkle Landzunge  links ist auch auf den anderen Skizzen zu sehen (ich zeige sie zum Vergleich), nicht aber die manchmal im Licht sich auflösende Küste des gegenüberliegenden „Fingers“ der südlichen Peloponnes. Diesmal zeichne ich am anderen Ende der langen Bucht, wo ein felsiger Sockel ins Meer ragt. Die „Steilküste“ der vorigen Skizzen ist von hier aus gesehen nicht zu erkennen. Es stürmte und wechselnde Abschnitte des Meeres lagen in gleißendem Licht.

Küste und Meer, Bleistift, im Licht-Schatten fotogafiert.

Ein „normales“ Foto des Originals und zwei Bearbeitungen.

Drei andere Skizzen des Küstenabschnitts, digital bearbeitet.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, elektronische Spielereien, Leben, Meine Kunst, Natur, Umwelt, Zeichnung, Zwischen Himmel und Meer abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Meer und Küste am Sandova (Bleistiftskizze)

  1. kunstschaffende schreibt:

    Die Bilder sehen super aus! Also das Original, wie auch die bearbeiteten Bilder! Das Meer in einer Zeichnung, sehe ich das erste Mal hier! Ich finde das Meer und die Küste als Motiv unerschöpflich!😍😉🙋‍♀️

    Gefällt 3 Personen

  2. Myriade schreibt:

    Interessant: das Meer sieht in den beiden Bearbeitungen der oberen Zeichnung sehr realistisch aus ….

    Gefällt 2 Personen

  3. Ule Rolff schreibt:

    Mir scheint das Licht über dem Wasser so lebendig, es scheint während des Betrachtens aufzuscheinen und zu schwinden, zu wandern gar mit den Wolken.

    Gefällt 2 Personen

  4. afrikafrau schreibt:

    Verbindung, Festhalten, die Natur auf diese Weise wahrnehmen, wunderbar……

    Gefällt 1 Person

  5. kopfundgestalt schreibt:

    Wie aufgebrochenen Erde…

    Gefällt 1 Person

  6. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    und mitten im Sturm sitzt Gerda und zeichnet das Meer mit Schatten und Licht
    Unermüdlich bist Du, magisch drängt es Dich zum Zeichnen. Wenn das keine Leidenschaft ist…
    Und wieder ist das Ergebnis ganz wundervoll

    Gefällt 2 Personen

    • gerda kazakou schreibt:

      Mich macht das Zeichnen tatsächlich glücklich, liebe Bruni. Es harmonisiert mich, ich fühle mich besser mit der Welt verbunden. Als ich vor ca 35 Jahren anfing, mich aktiv mit Kunst zu befassen, zeichnete ich sehr viel, ein paar Jahre ging das so, zuerst in der Natur, dann im Atelier, dann malte ich fast nur noch. Seit ca 2 Jahren zeichne ich wieder, zunächst im Atelier, und seit ein paar Monaten schleppe ich wieder Malblöcke mit mir herum und hole sie bei jeder Gelegeheit hervor, zeichne wieder nach der Natur. Leider male ich nicht mehr. Aber vielleicht kommt das ja auch wieder.

      Gefällt 2 Personen

  7. Ulli schreibt:

    Auch mich beeindruckt die Lebendigkeit von Licht und Schatten bei deinem ersten Bild sehr, als säße ich dort neben dir am Ufer und könnte diesem Spiel selbst zuschauen!
    Warum auch immer noch ist dieser Beitrag an mir vorbei gegangen.
    Liebe Grüße
    Ulli

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu kopfundgestalt Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.