Wenn Zwerge reisen. Zweites Abenteuer (Bleistiftzeichnung)

Heute hatte ich nicht viel  Zeit, dem Zwerg bei seinen Erzählungen zuzuhören. Es reichte gerade mal für ein paar Stichwörter, die ich irgendwann später hoffentlich nach seinem Diktat vervollständigen kann.

Ist auf ein Schiff umgestiegen, wegen irgendwelcher Meinungsverschiedenheiten mit dem Schwan. (Welche? nachfragen). Von der hohen Reling aus sah die Welt sehr klein aus. Als Merkwürdigkeiten erwähnte er einen Wal und einen Delphin, die Muschelsitze auf dem Rücken trugen „wie die Elefanten im Märchen“. Auf eine hübsche junge Zwergin, die er Pfeifenkopp nannte, vermutlich weil sie pfeifen kann, hat er ein Auge geworfen.  Von Ferne sang er ihr ein Liebeslied zu und sie antwortete mit einem Pfeifkonzert. (Text siehe unten). Die Weiterfahrt wurde dann aber behindert durch eine Korallenhand, die auf einen Pfahl montiert aus dem Grund ragte. Und ein Hahn rief „Halt“ auf portugiesisch, das klang wie paragem. Das Schiff war an der Grenze von Portugal angelangt.

Axels Liebeslied an eine unbekannte Pfeiferin

O du Holde Schöne Liebe, /  ach was bist du für ne Feine

Wenn ich doch ein wenig bliebe,/  stehst so traurig ganz alleine

Aber ich muss weiterfahren / auf dem Meer der Abenteuer

Was es gibt des Wunderbaren / muss ich fahren in die Scheuer.

Drum, du liebes Pfeifenköpfchen / mit dem Mützchen auf dem Schöpfchen

Ruf ich dir nur zu: Adee! / Ach was tut das Scheiden weh.

                                                                                    

IMG_5771aIMG_5770ddIMG_5770vvIMG_5770vIMG_5771aa

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alte Kulturen, Commedia dell'Arte, Dichtung, die schöne Welt des Scheins, Leben, Märchen, Meine Kunst, Reisen, Tiere, Vom Meere, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Wenn Zwerge reisen. Zweites Abenteuer (Bleistiftzeichnung)

  1. Werner Kastens schreibt:

    Das ist Seefahrers Leid: immer wieder Abschied nehmen.
    Axel soll sich mal dieses Lied anhören, dass wird ihm bestätigen, wie schwer es jedes Mal fällt:

    Bin gespannt auf weitere Folgen!
    LG Werner

    Gefällt 1 Person

  2. finbarsgift schreibt:

    Wie schön, in Wort und Bild und Poem… *lächel*
    Liebe Grüße zur Nacht vom Lu

    Gefällt 3 Personen

  3. kunstschaffende schreibt:

    Liebe Gerda,
    war gerade auf Deiner Startseite bzw. auf Deinem Blog und habe gesehen, dass Du weder ein Impressum noch die Datenschutzerklärung hast.
    Das wäre aber wirklich wichtig!
    Wie das Ganze aussieht kannst Du auf meinem Blog sehen. Es ist brandaktuell plaziert.

    Ich habe mir, wie schon erwähnt alles über eRecht24.de kostenlos runtergeladen. Ob Du das in Griechenland nutzen kannst, weiß ich natürlich nicht!

    Du hast kein Kontaktformular auf Deiner Startseite, daher schreibe ich es Dir hier.

    Und auf Axels nächsten Halt bin ich gespannt!

    Liebe gute Nacht Grüße Babsi

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Liebe Babsi, ich hab Datenschutzerklärung und Impressum im Footer. Mein Sohn hat das gemacht, sagte, dassei so üblich, und nicht in der Startzeile.. Wenn du bis ganz runterfährst unter „Kommentare“, dann siehst du sie in Blau, dazu auch meinen Namen. Ein Kontaktformular brauche ich, glaube ich, nicht, aber herzlichen Dank für dein Angebot. .

      Gefällt 1 Person

  4. WERKSTATT | 23 schreibt:

    Wieder so eine süße Zeichnung, und spannend geht’s weiter! Wird er in Portugal an Land gehen?

    Gefällt 1 Person

  5. www.wortbehagen.de schreibt:

    *lach*, nun ist er aber auf einem Superschiff gelandet.
    Sooo eine hohe Reling für so einen kleinen Kerl. Aber ihm gehts gut, ich sehe es ihm deutlich an, aber daß er eine von Ferne Angebetete allzu salopp Pfeifenkopp nennt, das verblüfft mich jetzt schon. Sollte es nicht ein liebevollerer Name sein, oder wenigstens ein Pfeifenköpfchen, denke ich noch, und siehe da, das Köpfchen ist schon da 🙂 Ich bin gespannt, was der Kleine noch erleben wird auf dem großen Schiff auf hoher See und stürmischem Wellengang, aber vielleicht wird er auch ein Weilchen an Land gehen, um neue Länder zu erkunden… wer weiß, nur er und selbstverständlich Gerda

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.