Wenn Zwerge reisen. Drittes Abenteuer (BLeistiftzeichnung)

„Die Sache ist so“, beginnt der Zwerg. „Ich seh da unten diese zwei Burschen mit den Muschelsitzen, Wal der eine, Delphin der andere. Das wäre doch mal eine lustige Fahrt, denke ich. Aber wie runterkommen von dem großen Schiff? Grad segelt ein kleines Boot vorbei, nah genug, um draufzuspringen, aber es ist wirklich zu winzig selbst für einen Zwerg.

 

Wie ich mich so umschaue, kommt ein riesiger Mann von rechts hereingewackelt, bestimmt 20 Zentimeter groß, ohne Übertreibung!

Der Riese macht ein freundliches Gesicht, breitet seine Arme aus und lässt aus seinem Bauch ein Lied erklingen. Das lautet ungefähr so:

Wenn die Zwerge Hilfe brauchen

Bin ich gleich zur Stelle

Kann in ihre Träume tauchen

Bin ein fröhlicher Geselle.

Ich bin dunkel angezogen

Wie die finstre Nacht

Doch mein Herze, ungelogen

Ist ganz zart und sacht.

Er nimmt mich in seine große Hand und schwups! lande ich auf dem Doppelgespann. Wal und Delphin rasen los, dass es eine Freude ist. Kommt eine Eule vorbeigeschwommen, machen sie einen Schlenker …“

Wenn Zwerge reisen, 3. Abenteuer (c) gerda kazakou, 2018

„Moment mal“, unterbreche ich und schaue von meiner Zeichnung auf, „nun flunkern Sie aber, Verehrtester. Eulen schwimmen nicht. Das war wohl ne Ente.“

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Commedia dell'Arte, die schöne Welt des Scheins, Leben, Märchen, Meine Kunst, Natur, Reisen, Tiere, Träumen, Vom Meere, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Wenn Zwerge reisen. Drittes Abenteuer (BLeistiftzeichnung)

  1. www.wortbehagen.de schreibt:

    *kicher*, eine Zeitungsente?
    Wal und delphin als Gespann, wenn das der Ratlosigkeit kein sofortiges Ende beschert hat, liebe gerda
    Eine irre gute Idee!

    Gefällt 3 Personen

  2. www.wortbehagen.de schreibt:

    Und erst der zwergehelfer…
    Ich bin begeistert und dann noch soooo riesig *schmunzel*

    Gefällt 2 Personen

  3. kunstschaffende schreibt:

    Er will Spaß, der kleine Axel und dass ist Dein Trumpf im Ärmel liebe Gerda! Biete ihm eine Spaßtour an, die er nicht so schnell vergessen wird! Ein besonderes Erlebnis, dass Euch verbindet! Nur so eine Idee! 😁

    Gefällt 1 Person

  4. Elke H. Speidel schreibt:

    Grins. Du hast eine Fantasie, die glatt mit der von meiner Enkelin konkurriert, bei der ich auch immer bass erstaunt bin über die unvorhersehbaren Wendungen und unverbauten neuen Wege.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.