abc-etüde: Der Meister des Gelb.

Noch eine kleine abc-etüde, zu der Christiane eingeladen, deren Wörter Elke Speidel spendiert und deren Einladungskarte lz produziert hat. Diesmal ungereimt.

Dialog über einen Maler, dessen Name gesucht wird.

Wie heißt er doch gleich, der Meister des Gelb?!

Was für ein Gelb meinst du denn?

Schilfgelb und honiggelb und zitronenfaltergelb und …

Schon gut, ich weiß, wen du meinst; er malte Mädchen und Frauen mit Krug, nicht wahr?

Ja, genau! Es gibt da ein Bild, da gießt eine Magd aus einem schweren Tonkrug Milch in eine Schüssel, und daneben steht ein Krüglein—

Und das ist blau, stimmt΄s?

Ja, und ein anderes, in dem sieht man eine Frau mit einem Wasserkrüglein am Fenster, und ein anderes, wo eine Frau ihre Perlenkette bewundert, und ein himmelschüssel-  pardon, -schlüssel, ich meine schlüsselblumengelber Vorhang weht ins Zimmer. Er lebte in Holland, ich glaube, im 17. Jahrhundert.

In den Niederlanden, stimmt. Vielleicht malte er so viel sonniges Gelb, weil es in seiner Heimat ständig regnet und graupelt…

Ach komm, sag schon! Wie heißt er, mir liegt der Name auf der Zunge, aber ich bring ihn nicht raus!

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kunst, Leben abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu abc-etüde: Der Meister des Gelb.

  1. kopfundgestalt schreibt:

    Wohnte er am Meer? 🙂

    Gefällt 2 Personen

  2. Christiane schreibt:

    Erwartest du ein Rätselraten, liebe Gerda? Ich denke, entweder man weiß es sofort oder gar nicht, oder?
    Wobei mir das Schlüsselblumengelb völlig entfallen war, aber so was ist leider typisch für mich.
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      was meinst du in diesem Zusammenhang mit „entfallen“? Dass der Gelbmalmeister es gern verwendet hat?
      Ich denke, die meisten, wenn nicht alle der EtüdenleserInnen wissen, um wen es sich handelt. ich hätte ja gern ein paar seiner Werke verlinkt, war mir aber nicht sicher, ob ich das darf. Für alle, die sein Gelb lieben: schaut doch mal unter Vermeer im internet nach!

      Gefällt 2 Personen

  3. versspielerin schreibt:

    sehr schön auch dein text zum gelb, gelb, gelb, das ein leuchten ins herz bringt!
    ja, der farbe war er offenbar sehr verbunden. 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. www.wortbehagen.de schreibt:

    Mir fiel nur das Mädchen mit dem Perlenohrring ein und viel Blau und wie das Blau in der Apotheke besorgt werden mußte *g*. Darin ging das Gelb völlig unter. Ich hab es mir jetzt mal durch Ansehen der Bilder in Erinnerung gerufen. Ich sag nur eins, wieder mal zu kurz gedacht und selbst über mich gelacht …
    Fein wurde er wieder Dein Text und die Wörter so gut verpackt, daß man sie nicht herausfinden könnte, wüßte man nicht, welche es sind *lach*

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.