Flieg, Vogel, flieg!

Schönes und Sinnreiches las ich dieser Tage über die Geflügelten bei Ulli (https://cafeweltenall.wordpress.com/2016/09/09/was-sind-mir-die-voegel/)

Und heute sah ich bei Susanne eine geöffnete Hand, aus deren Handfläche sich ein Vogel herausbildet (https://susannehaun.com/2016/09/10/silaat-die-kinder-von-sila-zeichnung-von-susanne-haun). Eine sehr schöne Inspiration, fand ich. Denn gibt es etwas Zärtlicheres als den kurzen Moment der Berührung zwischen der Handfläche und dem Vogel, der, kaum öffnest du die Hand, davonfliegen wird?

Da fiel mir eine kleine Zeichnung ein, die ich vor etlichen Jahren mit Feder und Tinte gemacht habe. Sie ist von einem Vogel, der nicht davon flog. Ich spürte die letzten Zuckungen seines kurzen Lebens in meiner Handfläche. Nach etlichem Suchen fand ich sie. Das Foto zeigt etwa die Originalgröße der Zeichnung.

img_7984

Lieber kleiner Vogel. Flieg Vogel flieg. Aber er flog nicht mehr.

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Leben, Natur, Psyche, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

30 Antworten zu Flieg, Vogel, flieg!

  1. kunstschaffende schreibt:

    Eine sehr bewegende Zeichnung eines verlöschenden Lebens! Armer kleiner Vogel! Aber er durfte in Deiner Hand gehen! So hatte er einen letzten guten Moment im irdischen Leben!😳💕

    Gefällt 2 Personen

  2. Mein Name sei MAMA schreibt:

    So traurig😦
    Mit ihren Flugkünsten stellen sie die vermeintliche Größe der erdgebundenen Menschen in den Schatten und sind doch so zart und zerbrechlich

    Gefällt 1 Person

  3. mmandarin schreibt:

    sehr berührend und ich werde ganz still beim Betrachten, Marie

    Gefällt 3 Personen

  4. Ulli schreibt:

    Guten Morgen, liebe Gerda, so schön, wie immer wieder alles zusammen kommt, nicht wahr? Ich mag das Bild von Susanne auch sehr und nun deins … dieser kleine Vogel fliegt nicht mehr, aber er durfte geborgen in deiner Hand sterben. Auch ich wünsche mir bei meiner letzten Schwelle in diesem Leben einfach nur eine Hand und vielleicht noch ein kleines bisschen leise Musik, sonst nichts …
    vorerst letzte herzliche Morgengrüsse
    Ulli
    habs gut, gäll …

    Gefällt 3 Personen

  5. Susanne Haun schreibt:

    Liebe Gerda,
    ich kann mich nur meinen Vorkommentatorinnen und da besonders Ulli anschliessen, eine sehr bewegende Zeichnung.
    Liebe Grüße von Susanne

    Gefällt 1 Person

  6. Monika schreibt:

    Dieses Bild zeigt mal wieder, mit welcher Sensibilität du Empfindungen ausdrücken kannst. Das Sterben in der Hand ist geschützt und dennoch offen für das Aufsteigen der Seele. Es ist ein Akt des Frieden.
    Monika

    Gefällt 2 Personen

  7. versspielerin schreibt:

    was für eine gute zeichnung, bewegend, und wiederum so ausdrucksstark. wie machst du das, dass du in deine bilder so viel emotion legst, dass sie spürbar wird? hier wird für mich zugleich traurigkeit und geborgenheit – und doch auch freiheit fühlbar. chapeau!
    diana

    Gefällt 2 Personen

  8. agnes p. schreibt:

    ich kann mich den anderen da nur anschließen. Die Zeichnung ist sehr berührend, bewegt mich tief! Liebe Grüße von Agnes

    Gefällt 1 Person

  9. kowkla123 schreibt:

    berührt mich auch, wünsche eine wunderschöne Woche mit wenig Stress

    Gefällt 1 Person

  10. eulenschwinge schreibt:

    Liebe Gerda, nun gehe ich auf Entdeckungsflug auf Deinem Blog und sehe diese Zeichnung… nein, besser: ich fühle diese Zeichnung… und bin sehr beeindruckt… Berührte und herzliche Grüße von Anna

    Gefällt mir

    • gkazakou schreibt:

      Danke dir, Anna! Dein schöner Kommentar war tatsächlich im Spam, ich bin froh, dass du mich drauf aufmerksam machtest. Das ist leider ein neuer Tick von WP, auch lang bekannte Kontakte verschwinden plötzlich …. Ich muss öfter mal nachschauen. Liebe Grüße von Gerda

      Gefällt 1 Person

  11. San-Day schreibt:

    Danke für den Weg zu all den anderen Vögeln die Dir auf dem Weg zu Deiner Erinnerung begegnet sind. Sehr gerne bin ich den Weg über die anderen Blogs zurück zu Deiner Zeichnung gegangen.

    Liebe Grüße
    San

    Gefällt 1 Person

  12. elsbeth schreibt:

    Es gibt zwei Gedichtzeilen der iranischen Dichterin Farough Farochzad ( 1934-1967)
    Behalte den Flug im Gedächtnis,
    der Vogel ist sterblich…
    Die fielen mir plötzlich wieder ein, bei Deiner so bewegenden Zeichnung, liebe Gerda.
    Danke. Elsbeth

    Gefällt mir

  13. bruni8wortbehagen schreibt:

    Eine kleine Zeichnung, liebe Gerda, aber groß war das Gefühl, mit dem Du gezeichnet hast.
    Es ist sehr bewegend, sie anzusehen.

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s