abc-etüden: Zaunkönig und Schwanenwege

Diesmal brauchte ich keinen Text zu erfinden, sondern nur zu finden – er steht im ersten Kapitel meines durchaus nicht als Mikronouvelle zu bezeichnenden uferlosen Romanfragments „Schwanenwege“. Danke Textstaub, danke Marion vom Findesatz.

https://textstaub.wordpress.com/2017/03/19/micronouvelles-einladung-txtprojekt-3-worte-10-saetze-aktuell-by-findesatz/

Es dunkelte bereits. Bald würden die Tümpel unpassierbar sein. Harald sammelte seine Habseligkeiten ein und watete hinüber zum letzten Netz, um es abbauen. Ein Zaunkönig hatte sich darin verfangen. Der Sturm hatte ihn wohl hierher verschlagen. Mit routinierten Griffen befreite er den heftig flatternden Federball und nahm ihn behutsam in seine großen, ein wenig zu knochigen Hände. Er klemmte das Köpfchen zwischen Mittel- und Ringfinger und begann, das Vögelchen, das nun ganz still war – nur das Herz unter dem unendlich zarten Rippenbogen schlug heftig -, zu untersuchen, zu vermessen und ihm einen Normring anzupassen.
„Auch ich bin ein beringter Vogel“, murmelte Harald mit Blick auf den schweren Siegelring, der an seinem rechten Ringfinger stak.


Das Bild, die Federzeichnung eines toten Vogels, passt zwar nicht wirklich zum Text,  aber sie darf gern noch mal in diesem Blog erscheinen (erstmals hier).

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Meine Kunst, Natur, Schrift, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu abc-etüden: Zaunkönig und Schwanenwege

  1. Ulli schreibt:

    An den Vogel und die Geschichte drumrum erinnere ich mich noch gut- anonsten murmelte ich gerade, ob Marion mir über die Schulter geguckt hat und woher sie eigentlich weiss, dass ich schon ein paar Habseligkeiten in meinem neuen Zuhause habe, darunter eine grosse schwarze Murmel mit blauen Einsprenkseln, die mich immer an das All erinnert. Auch fragte ich mich schon, ob es einen Zaunkönig gäbe, bislang habe ich ihn noch nicht gehört, aber die Amsel hat am Abend gesungen, ich war sooo glücklich!
    Und schwupps habe ich eine kleine Geschichte gewebt 😉
    herzlichste Grüsse an dich, du Fleissige
    Ulli

    Gefällt 2 Personen

  2. ele21 schreibt:

    Eine schöne Zeichnung !

    Gefällt 2 Personen

  3. wildgans schreibt:

    Mit knochigen Händen zarte Vögelchen retten oder beringen…
    Die Zeichnung anschauen…
    Gruß von Sonja

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Danke für deine Zusammenstellung von Bemerkenswertem, liebe Sonia. Die Zeichnung zeigt übrigens meine rechte Hand (ich bin Linkshänderin). An dem Tod des Vögelchens ist die knöcherne Hand von Harald unschuldig….

      Liken

  4. maribey schreibt:

    Die Geschichte gab es demnach vorher schon? Ich staune. Herzliche Grüße, Marion

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.