Sommer-Etüden V: Ideale Landschaft

Wenn in der Ferne das Blau des Meeres aufscheint, davor ein Riegel schattenspendender Bäume – dann ist die Hitze des Sommers reiner Genuss.

IMG_7419

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Leben, Malerei, Natur, Psyche, Umwelt, Zwischen Himmel und Meer abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Sommer-Etüden V: Ideale Landschaft

  1. Katrin - musikhai schreibt:

    Am Meer ist Hitze so wie so besser zu ertragen!😉

    Gefällt 1 Person

  2. Monika schreibt:

    Gerda, es sind leuchtende Sommerfarben, die ich seit langem nicht gesehen habe. Farben eines jungen Lebens, dass noch voll Tatkraft und Ideenreichtum stand. Damals, sah ich die Welt auch noch bunt. Heute ist alles farbschwacher geworden und Vielfalt ging verloren. Beinahe. Aber ein zurück blicken, lässt das alte Feuer wieder entfachen. Erst spärlich, man kann es schüren, dann wird es wieder eine Flamme und wer will sich dem widersetzen. Die Zeit, der Tod, die Ewigkeit.

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      danke dir, Monika, für diesen Kommentar. Das alte Feuer der jungen Jahre kann nicht mehr lodern, aber eine andere Flamme, innerlicher vielleicht, kann im Alter ihr schönes Licht verbreiten, wenn man es zulässt.

      Gefällt mir

  3. Monika schreibt:

    Vielleicht hast Du recht. Ich muss nachdenken. Dein durchstöbern Deiner vergangenen Schaffenszeit, lässt zwingend mich vergleichen. Ich weiß nicht, ob es eine Folge des Denkens, Empfinden ist. Irgend etwas geschieht. Es tut nicht weh, es macht auch keine Angst, es bewegt sich, wie das Ticken einer Uhr. Aber wenn es nicht das alte Feuer ist, so ist es doch die Glut, die in mir (uns) zu erlöschen dort. Die heizt Du an, mehr nicht.

    Gefällt mir

  4. gkazakou schreibt:

    Ein Anfachen? Das würde mich freuen.

    Gefällt mir

  5. Ulli schreibt:

    sehr, sehr schön, liebe Gerda, da bekomme ich Fernweh!

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s