Der Volksgeist und der Ring der Herrschaft – eine unendliche Geschichte

Im folgenden erzähle ich eine Geschichte. Sie dreht sich um zwei Schnipsel Papier, die sich beim Zerschneiden älterer Bilder ergaben. Absichtslos. Nun aber waren sie da und spielten mir ihr eigenes Drama vor. In Griechenland war Wahlkampfzeit, Januar 2015. Na, seht selbst. Und nehmt die kleinen Texte, die ich dazu setze, nicht zu ernst. Sie sollen denen von euch, die mit Bildsymbolen nicht sehr vertraut sind, auf die Sprünge helfen.

Das Ausgangsmaterial: frühere Bilder, zerschnitten

An einem Tag entsteht ein Mondschein-Idyll. Es sind recht undramatische Zeiten.

under moonlight

morsches Boot mit Mond (c) Gerda Kazakou

Am Horizont schwimmt ein hellblaues Stück Papier. Noch habe ich nicht bemerkt, dass es ein Profil ist. Ich baue das Bild um, ein Baum wächst nun am rechten Rand hoch. Er ist hohl. Aus seinem Holz wurde das Boot gemacht. Es gibt dort auch einen Ring, ein wenig rostig sieht er aus. Wozu er wohl diente?

aus demselben Holz

Baum und Boot (c) Gerda Kazakou

Immer noch unerkannt ist das blaue Profil, nun nach links geschwemmt, vielleicht Sand, vielleicht Wasser, vielleicht ein mondüberglänztes Stück Mole.  – Nun beginnen heftigere Wirbel, denn das politischer Karussel hat sich zu drehen begonnen: Politiker aller Couleur bemühen sich um Aufmerksamkeit.

Wahlkampf 1

Saltimbanchi

Saltimbanchi sind Tänzer, die auf der Stelle tanzen und springen, Pirouetten drehen und Saltos schlagen. Die Tiere tun es ihnen gleich. Oben im Zentrum wird der angerostete Ring sichtbar. Es ist, wie sich herausstellt, der „Ring der Herrschaft“, um den der ganze Zirkus sich dreht. Das hellblaue Profil dient unerkannt als Bodenmatte …

Wahlkampf 2

Werbung um die Gunst (c) Gerda Kazakou

Wo ist das hellblaue Profil denn hier gelandet? O weh! Es ist eine Szene, in der heftig geworben wird. Der eine wirbt um die Gunst der Rothaarigen, der andere weist auf einen hellblauen Kreis, den er zum Kreisen bringt, und der Lange dirigiert das Spiel aus dem Hintergrund. Der Ring der Herrschaft dreht sich wie ein Windrad.

Wahlkampf 3

Der Tanz mit dem Volksgeist (c) Gerda Kazakou

Nun endlich hat sich das blaue Profil „geoutet“! Es ist ein engelhaftes Wesen, edel und recht attraktiv in seinem Balettröckchen. Es sei der „Volksgeist der Griechen“, hat es mir geflüstert. Ich will’s wohl glauben, denn die beiden Eulen. die das Bild rahmen, gehören zu Hellas wie die Kohlen zu Cardiff. Der Ring der Herrschaft hat sich mit dem blauen kreisförmigen Teil vereint: ein Eulenauge!

Das Volk hat gesprochen (c) Gerda Kazakou

„Das Volk hat gesprochen“. Dieses Bild habe ich schon einmal veröffentlicht, ihr könnt den Kommentar dort nachlesen, wenn ihr wollt.

Das Volk tanzt (c) Gerda Kazakou

Das Volk tanzt ausgelassen über den Tischen, auf denen es Speis und Trank in Fülle gibt. Welch ein Fest!  Der Ring der Herrschaft ist nun in Volkes Hand.  Der Volksgeist schwebt hoheitsvoll über der Szene. Doch neben ihm spreitet ein anderes Wesen sein unansehnliches Gefieder. Ist es der Pleitegeier?

Fortsetzung folgt.

Das Ausgangsmaterial

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Commedia dell'Arte, die griechische Krise, Feiern, Leben, Methode abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Der Volksgeist und der Ring der Herrschaft – eine unendliche Geschichte

  1. hellajm schreibt:

    Fabelhaft, diese Abfolge von Legebildern aus identischem Material, die eine fesselnde und höchst aktuelle Geschichte ergeben! Da wir den Ablauf der Geschichteheute bereits aus der politischen Wirklichkeit kennen, bekommt der Spaß seinen tragischen Touch – wie fast alle diese leichtfüßigen Bildchen.

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Das griechische Drama: ein Jahr danach. | GERDA KAZAKOU

  3. Pingback: Montags ist Fototermin: mein Atelier | GERDA KAZAKOU

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s