Dora zum SechstenSechsten: Leere und Fülle (Montag ist Fototermin)

Ich mag Dora gern mit meinen kleinen Beobachtungen und Experimenten beeindrucken. „Schau mal, Dora“, sage ich daher, „was ich herausgefunden habe. Wenn ich dieses bemalte Kästchen  von Nahem knipse, sind die Muster auf dem Foto ein wenig verschwommen, aber man erkennt sie noch. Wenn ich näher drangehe, sieht man noch ein paar Farbflecke. Und wenn ich den Apparat drauflege und knipse, sind die Muster weg und es bleibt eine in sich schwingende einfarbige Fläche.“

Dora scheint nicht begeistert zu sein. „Und das gefällt dir, wenn alles weg ist?“ grummelt sie. „Am liebsten würdest du wohl auch die Ameisen wegfegen?“

Die Ameisen? „Nein, Dora, die Ameisen können gerne bleiben.“ – „Und all diese abgefallenen Blüten und Blätter auch?“ – „Ja, Dora. Die auch. Ich bin ja keine Puristin. Es ist nur … Manchmal ist alles zu viel, und da ist es gut, ganz nah ranzugehen, dann merkt mal: da ist eigentlich nichts, nur eine schwingende leere Fläche.“

„Und du findest das schön? Zum Glück hast du mich, sonst wäre deine „schwingende leere Fläche“ ganz schön fade.

Dora auf schwingender leerer Fläche –         dasselbe (ohne Dora) in Nahaufnahme

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Dora, Erziehung, Fotocollage, Fotografie, Leben, Methode, Natur, Psyche, Tiere abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Dora zum SechstenSechsten: Leere und Fülle (Montag ist Fototermin)

  1. Alexander Carmele schreibt:

    Dora kann ja beruhigt sein, dass alles, selbst in den glattesten Flächen, wirklich alles schwingt und vibriert, höhere Harmonische erzeugt, reflektiert, absorbiert, kurzum mit allem und jedem interagiert. Puristin sein ist da schwer 😀 warum es auch versuchen!

    Gefällt mir

  2. Gisela Benseler schreibt:

    Wenn Dora nicht wäre, wär es längst nicht so spannend.

    Gefällt mir

  3. Myriade schreibt:

    Vibrierende leere Fläche wie dröhnende Stille… Überall Leben

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.